Episode: #2.18 Hand in Hand mit dem Schicksal

Lincoln, Michael und Sara finden die Beweise, mit denen sie die Verschwörung endlich beweisen können, während Kellerman sich darauf vorbereitet, den Präsidenten aus dem Verkehr zu ziehen. T-Bag stiehlt unterdessen die Identität eines Psychiaters, während Bellick sich nach Mexico aufmacht, um Sucre zu finden.

Diese Serie ansehen:

Foto: Rockmond Dunbar, Prison Break - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Rockmond Dunbar, Prison Break
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Sara, Michael und Linc hören sich in einem Hotelzimmer die Aufnahme an, die auf dem USB-Stick gespeichert ist. Danach sagt Sara "Oh mein Gott", und drückt damit das Entsetzen aus, das auch auf den Gesichtern der Brüder zu sehen ist.

In der FBI-Zentrale bekommt Mahone Besuch von Bellick, der sich beschwert, dass er das Kopfgeld für Haywire noch nicht erhalten habe. Mahone erinnert Bellick daran, dass er sich unauffällig verhalten soll und legt ihm nahe, dass er sich nicht nochmal in der Zentrale sehen lassen soll. Dann bringt er das Thema Mexiko auf den Tisch, da sich dort Sucre aufhält.

Die Brüder beraten, was sie mit der Aufnahme anfangen sollen. Linc glaubt, dass die Regierung alles bestreiten wird, was man darauf hören kann, daher schlägt er vor, Jane um Hilfe zu bitten. Da sie mit Michaels und Lincs Vater zusammengearbeitet hat, kennt sie vielleicht ein vertrauenswürdiges Mitglied der Regierung.

Während Kellerman ein Gewehr mit Zielfernrohr kauft und den Verkäufer anschließend sofort erschießt, checken Mahone und C-Note das Europeangoldfinch Messageboard, das Michael Sucre genannt hatte, um ihm darauf im Notfall Nachrichten zukommen lassen zu können. C-Note versucht, Michael auf diesem Wege zu kontaktieren und versichert Mahone, dass Michael früher oder später antworten wird.

LJ bekommt einen Anruf von Linc und erzählt ihm, dass er unter einem falschen Namen zur Schule geht, sich dort wohl fühlt und nicht sobald wieder weg möchte. Linc fragt daraufhin nach Jane. Nachdem er aufgelegt hat, erzählt er Michael, dass Jane ihnen empfohlen hat, sich an Cooper Green, einen ehemaligen Kollegen ihres Vaters, zu wenden. Sie rufen in seinem Büro an und werden von der Sekretärin durchgestellt. Green weiß von der Aufnahme, und Michael verabredet sich mit ihm im Park.

Sara besucht das Grab ihres Vaters und trifft dort auf seinen Kollegen Bruce, der versucht, sie davon zu überzeugen, dass die Leute, die nach ihrem letzten Telefonat auftauchten, um Sara zu töten, nicht von ihm geschickt worden waren. Zuerst glaubt sie ihm nicht, aber als er erklärt, dass er nichts mit dem Mord an ihrem Vater zu tun hat, beginnt sie einzulenken.

Bellick besucht Sucres Cousin in Fox River und bietet ihm einen Handel an. Er soll verraten, wo Sucre sich in Mexiko aufhalten könnte, dafür würde er in ein komfortableres Gefängnis verlegt werden. Derweil erreichen Sucre und Maricruz die Farm seiner Tante, die die beiden herzlich empfängt.

T-Bag sitzt in der Praxis eines Psychotherapeuten und spricht über sein Leben. Danach macht er den Therapeuten darauf aufmerksam, dass sie einander ähnlich sehen und erschlägt ihn mit einer kleinen Statue.

Green befindet sich im Park als ein öffentliches Telefon klingelt. Er hebt ab und bekommt von Linc die Anweisung, sein Jackett in den Müll zu werfen. Danach soll er in kürzester Zeit zu einen Springbrunnen auf der anderen Seite des Parks laufen. Als er sich auf den Weg macht, beobachtet Linc vom Hotelzimmer aus, dass er verfolgt wird. Linc ruft Michael an und informiert ihn darüber. Als Green am Springbrunnen ankommt, klingelt wieder ein Telefon. Linc sagt ihm, dass er in den Brunnen hineingehen soll. Einer der Verfolger meint zum anderen, dass dadurch mögliche Mikrophone zerstört würden, wenn Green verkabelt sei. Dieser steigt wieder aus dem Brunnen heraus und bekommt von einem Jungen ein Handy überreicht, über das Linc ihm mitteilt, dass er in ein bestimmtes Museum gehen soll.

Kim ruft Mahone an und sagt ihm, dass die Brüder sich in Chicago aufhalten, C-Note wird also nicht mehr gebraucht und Mahone soll dafür sorgen, dass er stirbt, ohne dass hinterher Fragen gestellt werden. Mahone sucht C-Note auf und erklärt ihm, dass er seinen Teil der Abmachung einhält - Kacee wird entlassen und Dede medizinisch versorgt - wenn C-Note das, was Mahone ihm in einem Päckchen in seine Zelle schicken wird, benutzt.

Während Linc Green den Weg zu dem Kellerraum des Museums erklärt, in dem Michael auf ihn wartet, sind Sara und Bruce in Cooper Greens Büro, und als Bruce die beiden miteinander bekannt macht, stellen sie fest, dass er nicht derjenige ist, mit dem die Brüder das Treffen vereinbart haben. Sara informiert Linc darüber, der sich sofort auf den Weg zu dem Museum macht.

Michael und der falsche Green sprechen darüber, was sie mit der Aufnahme anfangen können. Als Michael ablehnt, mit ihm zu seinem Auto zu gehen, sagt der falsche Green, dass er Asthmatiker ist und seinen Inhalator braucht. Dieser sei in seiner Jacke gewesen, die er nach Lincs Anweisung wegwerfen musste. Michael fragt, welches Medikament er einnimmt und erkennt an der Antwort, dass der Mann lügt. Michael schlägt ihn nieder, als Linc gerade dazukommt.

T-Bag ist am Flughafen und bucht mit dem Pass des Therapeuten einen Flug. Die Tasche mit den Millionen kann er nicht als Handgepäck behalten, weil sie zu schwer ist.

Kellerman verfolgt im Radio den Plan, wann und wo Präsidentin Reynolds öffentliche Reden halten wird. Danach besucht er seine Schwester, die er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat. Beide freuen sich sehr, einander wiederzusehen. Als sie über ihre Eltern sprechen, wird klar, dass Kellerman kein gutes Verhältnis zu ihnen hatte. Für ihn war sein Vater schon lange tot, und seine Mutter hat er nie als Mutter betrachtet. Er erklärt seiner Schwester, dass er vorhat, etwas sehr schreckliches zu tun und bittet sie, ihn als den Bruder in Erinnerung zu behalten, der er war, als sie gemeinsam aufwuchsen.

Mahone ist in dem Park, in den Michael und Linc den falschen Green bestellt hatten. Er ruft Kim an, um ihm zu sagen, dass die Brüder entkommen konnten. Danach fragt er, warum sie sich mit jemandem aus der Regierung treffen wollten. Das spräche dafür, dass Linc unschuldig sei, Kim widerspricht nicht.

Die Brüder sind derweil wieder im Hotelzimmer und Michael meint, dass Greens Sekretärin diejenige gewesen sein muss, die ihn mit dem Mann von der Company verbunden hat. Sara kommt zurück und bringt den echten Cooper Green mit.

C-Note erhält in seiner Zelle Mahones Paket und findet darin ein Seil mit einer Schlinge. Indessen sitzen Bellick und T-Bag im selben Flugzeug, Bellick auf einem billigen Platz und T-Bag in der ersten Klasse, daher sehen sie einander nicht.

Kacee besucht C-Note und erzählt ihm, dass Dede gut auf die Behandlung anspricht. C-Note sagt seiner Frau nicht, was Mahone vom ihm verlangt, er versucht vielmehr, sich zwischen den Zeilen von ihr zu verabschieden.

Kellerman betritt das Dach eines Gebäudes und schießt einen Sicherheitsbeamten nieder, der das Geschehen um Präsidentin Reynolds Auftritt überwacht hatte. Derweil erklärt Green Michael, Linc und Sara, dass die Aufnahme rechtlich gesehen wertlos ist, da nur das Datum darauf gespeichert ist, an dem die Aufnahme auf den USB-Stick kopiert wurde, nicht das Datum der tatsächlichen Konversation.

Mahone kommt auf die Idee, dass die Brüder im Hotel direkt neben dem Park sein müssten. Er geht hinein und zeigt Photos an der Rezeption. Sara wird darauf erkannt und Mahone bekommt die Zimmernummer.

Green macht die Brüder darauf aufmerksam, dass sie mit der Aufnahme noch andere Möglichkeiten haben, als den Rechtsweg zu gehen. Michael versteht den Vorschlag und meint, sie sollten Caroline Reynolds dahingehend erpressen, dass sie offiziell eine Begnadigung ausspricht.

Während Kellerman sich auf dem Dach mit dem Gewehr in Schussposition bringt, befestigt C-Note in seiner Zelle die Schlinge an der Decke, legt sie sich um den Hals und springt.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Ein Cliffhanger reicht nicht mehr aus. Diese Episode schlägt nach durchwachsenem Beginn gleich richtig auf die Pauke und entlässt wirklich jeden Zuschauer mit einem Hochgefühl an Spannung in eine...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Prison Break" über die Folge #2.18 Hand in Hand mit dem Schicksal diskutieren.