Episode: #1.06 Nicht jeder findet, was er sucht

Jafar stattet der Nervenheilanstalt und Dr. Lydgate einen Besuch ab, um mehr über Alice zu erfahren. Im Wunderland kehrt Alice in den Schwarzen Wald zurück, während Will sich auf die Suche nach ihr begibt und sie in schrecklicher Gefahr vorfindet. Zwischenzeitlich gibt Cyrus sein Bestes um der Roten Königin auszuweichen. Im Flashback kehrt Alice ins Viktorianische England zu ihrem Vater zurück, nachdem sie Cyrus verloren hat.

Diese Episode ansehen:

Jafar und das Weiße Kaninchen landen im viktorianischen England in einem Garten und Jafar fragt einen verwunderten Maler nach dem Weg in das Asylum. In den Kleidern des Malers und als Dr. Sheffield stellt sich Jafar bei Dr. Lydgate vor, um Informationen über Alice zu bekommen. Dieser jedoch bestreitet eine Alice zu kennen. Als Jafar das Kaninchen zu dessen Erinnerung aus seinem Koffer holt, gesteht Dr. Lydgate, die Zeit an diesen Vorfall vergessen zu wollen. Jafar macht nochmal deutlich, alles über Alice erfahren zu wollen.

Die Rote Königin sucht Jafar in dessen Schloss. Als sie bemerkt, dass auch Cyrus fehlt, fragt sie den Mann in der anderen Zelle aus. Doch dieser gibt ihr auch nach Folter keine Auskunft. Cyrus klettert derweil die Felsenwand hinunter und sieht in weiter Ferne das rote Leuchten von Alice' Kette.

Alice wird auf ihrer Suche nach Cyrus von zwei Männern angehalten, die sie daran hindern wollen, in den Schwarzen Wald zu gehen. Als die beiden ihre Kette verlangen, kommt es zum Kampf, den Alice mit Leichtigkeit gewinnt. Alice erreicht den Schwarzen Wald, es ist eine lichtundurchdringliche Schwärze, doch Alice wagt sich hinein.

Viktorianisches England - vor einem Jahr
Alice landet in einem Garten und weint, da sie soeben Cyrus verloren hat. Ein kleines Mädchen kommt hinzu und möchte ihr helfen. Kurz darauf sind auch deren Eltern im Garten. Alice ist sehr überrascht, denn der Vater des kleinen Mädchens ist auch ihr Vater. Dieser stellt der verwirrten Alice ihre neue Familie vor.


Will wandert durch den Wald und trifft auf einen Wagenhändler, den er um etwas Wasser bittet. Kurz darauf kommen die zwei Männer des Weges, die Alice niedergeschlagen hatte. Sie verraten Will, wohin Alice ging.

Mitten im gruseligen Schwarzen Wald, geht das Feuer von Alice' Fackel aus. Sie glaubt sich nun verloren, doch sieht sie dann ein helles Licht und das Ende des Waldes. Alice findet sich auf einer freundlichen Lichtung einer Blumenwiese wieder, umgeben von lichtem Wald. Die Blumen dort geben intensiven Duftnebel ab, der Alice sogleich benebelt. Ein Mann mit einer Säge kommt auf sie zu, welcher sie zum Bleiben bewegen will. Erst lehnt sie ab, da sie Cyrus retten will, doch schon nach kurzer Zeit haben die Blumen sie ihn vergessen lassen und sie entschließt sich, eine Weile zu bleiben.

Alice' Vater bittet sie, Wunderland nicht vor seiner jungen Tochter Millie zu erwähnen, da sie noch sehr beeinflussbar ist. Alice glaubt nicht, ohne Cyrus je wieder Glück empfinden zu können. Ihr Vater bittet sie sich anzupassen, damit sie wieder Glück findet. Alice fragt ihren Vater, ob er froh über ihre Rückkehr ist, was er bejaht.

Die Rote Königin und ihr Diener verfolgen die Spuren von Cyrus. Dieser flüchtet vor Jafars Männern und kann sie auf eine falsche Fährte locken.

Will ist ebenfalls auf der Blumenwiese angekommen und trifft auf eine völlig aufgedrehte Alice, die ihr Amulett an ihr Schwert gehängt und dieses in den Boden gesteckt hat. Der Mann mit der Säge steht noch immer hinter ihr. Will erkennt, dass der Mann mit der Säge wurzeln geschlagen hat und langsam zum Baum wird. Er schaut sich die anderen mit Blumen bewachsenen Bäume an und erkennt in jedem die Gesichter von Menschen. So schnell wie möglich möchte er Alice wegschaffen, doch die weiß nicht mehr, wer sie ist.

Alice sitzt am Esstisch und verkündet, sehr glücklich darüber zu sein, wieder zurück zu Hause zu sein. Ihre Stiefmutter hat einen Tee mit einem jungen Mann arrangiert, welchen Alice heiraten soll. Sie zerdrückt ihr Glas und sagt, sie sei noch nicht bereit jemanden zu treffen. Alice wird von Albträumen über Cyrus geplagt. Millie weckt sie auf und möchte wissen, wer Cyrus ist. Als Alice es ihr erzählt, kommen Vater und Mutter hinzu und schicken das kleine Mädchen sofort zu Bett und sagen Alice, sie soll sich mehr anstrengen zu vergessen.

Will versucht weiterhin Alice von der Wiese wegzubekommen. Sie wehrt sich mit dem Schwert dagegen und behauptet glücklich zu sein. Da erzählt Will, wie es für ihn war, sein Herz von ihr zurückzubekommen, und dass er ihr nun etwas schulde. Er versucht ihr das Schwert abzunehmen und sie zum Gehen zu bewegen. Will weiß, dass Alice nur von der Wiese entkommen kann, wenn sie freiwillig geht, doch Alice weigert sich, da sie meint endlich ein Zuhause gefunden zu haben. Mittlerweile hat auch sie Wurzeln geschlagen und wird mehr und mehr zum Baum.

Am nächsten Morgen bringen Alice' Vater und dessen Frau den jungen Mann, Mr. Darcy, den Alice kennen lernen sollte, mit zum Frühstück. Enttäuscht über den Druck ihres Vaters verlässt sie aber das Haus. Dieser verfolgt sie und stellt sie vor die Wahl: Entweder heiratet sie jemanden oder sie lässt sich in einem Nervenheilanstalt helfen, den Spuk aus ihrem Kopf zu vergessen. In ihrem Elternhaus sei sie nun nicht mehr willkommen. Am nächsten Tag wird Alice wird von einer Kutsche von Dr. Lydgate abgeholt. Als sie zurück zu ihrem Haus blickt, sieht sie die glückliche Familie am Fenster stehen.

Da er Alice helfen will, wird Will nun von Wurzeln angegriffen, die ihn zurückhalten. Erst als er ihr das Medaillon von Cyrus in die Hände wirft, erinnert sie sich an sich selbst und an ihre Aufgabe und macht sich von den Wurzeln los.

Unterdessen macht die Königin durch einen Zauber Cyrus Fußabdrücke sichtbar, um den Weg zu finden, den er gegangen ist. Cyrus findet sich derweil an einer Klippe wieder. Die Königin gibt sich zu erkennen. Man sieht, dass die Klippe zu einer der schwebenden Inseln gehört. Als er wieder das Funkeln des Amuletts sieht, springt er in die Tiefen.

Raus aus dem Wald spürt Alice all die Schmerzen, die durch die Blumen verdrängt wurden. Sie ist verwundert, dass es Will nicht ebenso geht. Dieser versichert ihr, ihr Leid würde sich bald verringern und er bedankt dafür, dass sie ihn wieder von Stein zu Mensch verwandelt hat. Da Alice es nicht war, vermutet sie, dass Anastasia ihn befreit habe, da diese vermutlich immer noch in ihn verliebt sei. Will gesteht ihr, sein Herz nie wieder zurück in seinen Körper getan zu haben, da er nie wieder den Schmerz fühlen will, den Anastasia ihm zufügte und mittlerweile habe er sich an die Leere in seinem Herzen gewöhnt. Da er kein Herz habe, konnten auch die verzauberten Blumen ihm nichts anhaben.

Jafar klopft an die Tür von Edwin und bietet ihm an, ihn zu Alice zu bringen.

Anika W. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "OUaT in Wonderland" über die Folge #1.06 Nicht jeder findet, was er sucht diskutieren.