Nate Lahey, Staffel 3

Über den Sommer verbringt Nate Lahey viel Zeit mit Annalise Keating und die Beziehung der beiden festigt sich wieder. Als das Semester beginnt, kommt Annalise gleich am ersten Tag mit schlechten Neuigkeiten nach Hause und berichtet Nate, dass auf dem Campus Flyer aufgehängt wurden, die Annalise als Mörderin betiteln. Nate erkundigt sich, ob Annalise Soraya Hargrove, die Präsidentin der Universität, darüber informiert hat, was Annalise verneint, da die Präsidentin sowieso schlecht auf sie zu sprechen ist. Während Annalise der Sache keine weitere Beachtung schenken will, macht Nate sich Sorgen.

Foto: Billy Brown, How to Get Away with Murder - Copyright: 2015 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth
Billy Brown, How to Get Away with Murder
© 2015 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth

Wenig später wird Nate von Annalise gebeten, ihr bei der Suche nach Frank Delfino zu helfen, der nach dem Mord an Wallace Mahoney abgetaucht ist. Sie gesteht ihm, einen Ermittler auf Frank angesetzt zu haben, der von Frank umgebracht wurde und nun hat Annalise Angst, dass Frank auch sie aus dem Weg räumen will. Es dauert nicht lange, bis Nate eine Spur von Frank gefunden hat und ihn in Kansas ausmachen kann. Er versichert Annalise, dass Frank ihnen von dort aus nicht gefährlich werden kann. Lange können sie sich allerdings nicht in Sicherheit wiegen, da Frank seine Spuren nun gekonnt verwischt. Um ein Auge auf Annalise zu haben, zieht Nate bei ihr ein. Zudem gibt er für Frank eine Vermisstenanzeige auf, damit vielleicht jemand auf ihn aufmerksam wird. Nate fragt sich, ob Frank hinter den Killer-Flyers stecken könnte, was Annalise für unwahrscheinlich hält.

Nate ist an einer ernsthaften Beziehung mit Annalise interessiert, doch jene hält ihn auf Abstand. Sie wendet sich jedoch wieder an Nate, als ihr die Anwaltslizenz entzogen wird und Nate verspricht, Nachforschungen anzustellen. Dann macht er sich auf den Weg zu Staatsanwältin Renee Atwood, kann jedoch nichts Hilfreiches in Erfahrung bringen. Als er zu Annalise zurückkehrt, wundert Nate sich, als er in einen vertrauten Moment zwischen Annalise und Eve Rothlo platzt. Einige Tage darauf spricht Nate Annalise auf Eve an und vermutet, dass sie eine Affäre haben. Annalise, die trotz der frühen Stunde bereits angetrunken ist, reagiert aufgebracht. Wütend verlangt Nate, dass Annalise dem Alkohol entsagt.

Foto: Billy Brown, How to Get Away with Murder - Copyright: RTL Crime / ABC Studios
Billy Brown, How to Get Away with Murder
© RTL Crime / ABC Studios

Nach dem Streit mit Annalise trifft Nate auf Renee und schläft mit ihr. Als Annalise davon erfährt, hinterlässt sie Nate eine betrunkene Nachricht und gratuliert ihm dazu, sie nun hinter sich gelassen zu haben. Indes ist aus Nates One-Night-Stand mit Renee eine Affäre geworden und die beiden verbringen erneut die Nacht miteinander. Er berichtet Annalise wenig später, nun mit Renee zusammen zu sein. Gleichzeitig setzt Nate Annalise darüber in Kenntnis, dass die Polizei Wes Gibbinsvernehmen will, da der Mord an Wallace Mahoney noch nicht aufgeklärt wurde. Um Wes zu helfen, sorgt Nate dafür, dass dessen Aussage gegen Charles Mahoney nicht länger angezweifelt wird.

Obwohl Nate Wes geholfen hat, will er nicht länger in Annalises Probleme verwickelt werden und weist sie ab, als Annalise mit dem Verdacht, dass Renee ihr etwas anhängen will, zu Nate kommt. Dennoch ist Nate skeptisch, weshalb er Renee zur Rede stellt. Er glaubt ihr nicht, als jene beteuert, nicht gegen Annalise zu arbeiten und beendet daher die Beziehung.

Partnerlinks zu Amazon

Kurze Zeit später sieht Nate, wie Wes erneut aufs Polizeirevier bestellt wird. Er fragt sich, ob die Befragung von Wes mit Renees Ermittlungen gegen Annalise zusammenhängt, kann jedoch nichts in Erfahrung bringen. Daher macht er sich auf den Weg in die Kanzlei, wo er auf Wes trifft. Nate rät ihm, sich auf einen Deal einzulassen, da Annalise Wes sonst opfern wird, um sich selbst zu schützen, doch Wes will zu Annalise halten. Das Gespräch wird unterbrochen, als Nate einen Anruf erhält und erkennt, dass die Polizei noch einmal mit Wes sprechen will. Daher rät er Wes, sich bedeckt zu halten und verlässt dann die Kanzlei. Noch am gleichen Abend bricht in der Kanzlei ein Feuer aus, das Wes nicht überlebt. Sofort will Nate Nachforschungen anstellen, doch Renee verlangt, dass er sich aus der Sache heraushält, nachdem Annalise mit dem Verdacht, dass Feuer gelegt und Wes getötet zu haben, verhaftet wird.

Foto: Billy Brown, How to Get Away with Murder - Copyright: RTL Crime / ABC Studios
Billy Brown, How to Get Away with Murder
© RTL Crime / ABC Studios

Trotz der Warnung hält Nate die Füße nicht still und bringt in Erfahrung, dass Wes bereits vor Ausbruch des Feuers gestorben ist. Er informiert Annalise darüber. Von dem Gespräch erfährt auch Staatsanwalt Todd Denver, der Nate zur Rede stellt. Er will Nate beurlauben, woraufhin Nate kontert und Renee sexuelle Nötigung unterstellt, falls man ihn suspendiert.

Bonnie Winterbottom wendet sich an Nate, um Annalises Unschuld zu beweisen, doch er will nicht noch einmal das Gesetz für Annalise brechen. Dennoch hat Nate ein Auge auf die Ermittlungen und ist verwundert, als es nun doch heißt, dass Wes in dem Feuer gestorben ist. Zudem wird Nate beauftragt, Laurel Castillo, die lebend aus der Kanzlei geborgen wurde, zu befragen, nachdem Frank in der Stadt aufgetaucht ist und die Schuld für den Brand auf sich genommen hat. Laurel verweigert allerdings die Aussage. Dann vernimmt Nate Frank und kommt zu der Überzeugung, dass jener nicht der Täter ist, sondern nur die Schuld auf sich nehmen will, damit Annalise sich mit ihm versöhnt. Die Polizei verhaftet Frank dennoch, woraufhin Nate sich an Renee wendet und seinen Verdacht ausspricht. Er verlangt, dass zur Klärung von Wes' Todesumständen eine erneute Autopsie vorgenommen wird. Als Renee sich weigert, vermutet Nate, dass sie Beweise in der Ermittlung manipuliert.

Foto: Billy Brown, How to Get Away with Murder - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth
Billy Brown, How to Get Away with Murder
© 2017 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth

Nachdem Laurel aus dem Krankenhaus entlassen wurde, kommt sie zu Nate und bittet ihn, sich von Wes verabschieden zu dürfen. Nate bringt sie daraufhin ins Leichenschauhaus, wo die beiden entsetzt feststellen müssen, dass die Leiche verschwunden ist. Gleich darauf bestellt die Staatsanwaltschaft Nate zu sich und beschuldigt ihn, für das Verschwinden von Wes' Leiche verantwortlich zu sein. Nate ist sich sicher, dass Renee nach Annalise nun auch ihm etwas anhängen will. Daraufhin geht er zu Annalise und sie verspricht, alles aufzuklären. Sie bringt schließlich ans Licht, dass Renee tatsächlich für das Verschwinden der Leiche verantwortlich ist und der Verdacht gegen Nate wird fallengelassen. Die gute Nachricht wird jedoch von einer schlechten überschattet, da Renee die Leiche von Wes einäschern ließ, wodurch Annalises Unschuld nicht bewiesen werden kann.

Als Denver hinterfragt, auf wessen Seite Nate steht, versichert jener, für die Staatsanwaltschaft zu arbeiten, doch eigentlich unterstützt er Annalise und sorgt dafür, dass aufgedeckt werden kann, dass Denver und nicht Renee hinter der Hexenjagd auf Annalise steckt. Gemeinsam können Nate und Annalise Denver Einhalt gebieten und dafür sorgen, dass er die Ermittlungen gegen Annalise beendet.

Marie Florschütz - myFanbase

Zur Beschreibung von Nate Lahey, "How to Get Away with Murder", Staffel 1
Zur Beschreibung von Nate Lahey, "How to Get Away with Murder", Staffel 2