Episode: #3.11 Unser Mann in Teheran

In der "Homeland"-Episode #3.11 Unser Mann in Teheran reist Carrie Mathison (Claire Danes) nach Teheran, um die Mission zu unterstützen, während Nicholas Brody (Damian Lewis) einen Geist seiner Vergangenheit sieht, der ihn dazu bringt, seine Aufgabe in Frage zu stellen. In Washington steht derweil Andrew Lockharts (Tracy Letts) Vereidigung als neuer CIA-Chef bevor und Saul Berenson (Mandy Patinkin) blickt auf den Abgrund zwischen Erfolg und Versagen während seiner Zeit als Direktor.

Diese Episode ansehen:

Saul lässt sich zu seinem Gefangenen Alan Bernard bringen. Er solle Saul bei seiner Mission im Iran behilflich sein und seine Stellung als israelischer Agent nutzen. Diesen Gefallen sei Bernard ihm schuldig. Derweil wird Brody von Javadis Leuten über die Zeit nach dem Anschlag und seiner Odyssee in den Iran ausgefragt, doch Brody hat Schwierigkeiten, alle zufrieden zu stellen. Man ist misstrauisch, dass Brody wirklich einfach nur Asyl suchen würde.

Carrie ist in Teheran angekommen und bezieht ihr Hotelzimmer. Sie verlässt das Hotel aber schnell wieder. Derweil ist Javadi unterwegs zu Akbari, der ihn aber erst mal warten lässt. Carrie ist bei Masud Sharazi, dem Onkel von Fara, angekommen und möchte ihre Post erhalten. Doch Masud möchte erst ein paar Informationen haben. Er findet es nicht gut, dass Fara bei der CIA ist und gegen ihr eigenes Land arbeite. Carrie erklärt aber, dass sie für ihr Land arbeite und gibt Masud ein Foto von ihr. Da sie auch in den USA noch ein Kopftuch trägt, kann Carrie schließlich ihre Post bekommen.

Javadi wurde zu Akbari gelassen. Dieser schaut sie die Aufzeichnungen von Brodys Befragung an und ist auch skeptisch, ob Brody die Wahrheit sagt. Dies diskutiert er mit Javadi, der meint, dass Brody von unheimlichem Propagandawert sei, weil er die USA mit Langley sehr empfindlich getroffen habe. Akbari will aber erst sicher sein, dass man Brody vertrauen könne. Javadi schlägt daraufhin vor, dass Akbari ihn vielleicht persönlich treffen sollte, um selbst sicher gehen zu können.

Carrie ruft Saul an und erklärt, dass sie ihre Post, das Handy, bekommen habe. Saul erklärt ihr, dass sie mit zwei Agenten aus Israel ein Treffen haben wird. Außerdem gehen sie den Plan durch und Saul glaubt, dass alles gut aussieht, weil Brody jetzt drei Tage Befragung überstanden habe. Carrie betrachtet ihr Spiegelbild im Fenster und bemerkt, dass sie langsam einen Bauch bekommt.

Am nächsten Tag trifft sich Carrie mit den beiden israelischen Agenten, die gerne mehr darüber wissen würden, warum sie der CIA helfen sollen und vor allem wobei. Carrie versucht, so wenig Informationen wie möglich preiszugeben, erklärt aber, dass Akbari das Ziel sei. Sie bezweifeln zwar, dass man so nah an ihn heran komme, geben Carrie dann aber eine Spritze, die man Akbari verabreichen müsse. Als Carrie kurz darauf in ihr Hotel zurück kommt, erwarten sie schon ein paar Männer, die Carrie in den Hinterhof führen. Sie wird etwas panisch, sieht dann aber Javadi, der unter vier Augen mit ihr sprechen wollte. Javadi macht Carrie klar, dass das Ziel Akbari sei und Brodys Rettung nur zweitrangig sei. Javadi erklärt, dass es sein könnte, dass Akbari am nächsten Tag Brody treffen könnte. Carrie nutzt gleich die Gelegenheit und gibt Javadi die Spritze, die er irgendwie an Brody heran bringen soll.

Saul bereitet das Einsatzteam der CIA auf Brodys Mission vor und erklärt den gesamten Plan. Brody erhält während einer Untersuchung die Spritze ausgehändigt. Am Ende von Sauls Ausführungen fragt Quinn, warum Carrie eigentlich noch im Iran sei, weil ihr Teil eigentlich erledigt sei. Saul erklärt, dass Carrie dies anders sehe.

Brody wartet darauf abgeholt zu werden und nutzt einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit bei seinem Aufpasser, um die Spritze in seinem hochgekrempelten Hemdärmel zu verstecken. Brody wird schließlich in ein Auto gebracht und die CIA-Verantwortlichen stellen fest, dass Akbari offenbar einen anderen Plan hat und gar nicht zu Brody fährt, sondern der Treffpunkt woanders ist. Die CIA verfolgt alles via Satellit, während Carrie mit den israelischen Agenten Brody folgt. Akbaris Leute räumen derweil einen großen Platz von den Bürgern, während die CIA herauszufinden versuchen, wer in einem bestimmten Haus an dem evakuierten Platz wohnen könnte. Carrie versucht derweil, die Agenten davon zu überzeugen, trotz des anderen Orts an ihrem Plan festzuhalten und mit einer Explosion abzulenken, um Brody dann zu retten. Dieser ist inzwischen am Platz angekommen und entdeckt Akbari. Brody geht auf ihn zu und bereitet die Spritze vor, doch Akbari geht im letzten Moment mit einem Nicken zurück ins Auto und fährt davon. Brody bleibt zurück und wird in das Haus geführt, aus dem Akbari gekommen ist. Dort erwartet ihn Nassrin, die Frau von Abu Nazir. Auch das CIA inzwischen heraus gefunden, wen Brody trifft. Nassrin kennt Brody und könnte heraus finden, ob man ihm vertrauen kann. Nassrin sieht Brody als Helden, doch Brody erklärt, dass es für ihn schwer sei, sich als Sieger zu sehen, weil er einen hohen Preis gezahlt habe, insbesondere der Selbstmordversuch seiner Tochter nehme ihn sehr mit. Nassrin meint, dass Nazir ihn doch darauf vorbereitet habe, doch Brody gibt zurück, dass sie auch Verluste hatte. Nassrin gesteht, dass sie damit auch zu kämpfen habe. Sie will wissen, warum er nun nach Teheran gekommen sei und Brody erklärt, er wolle nicht mehr fliehen müssen.

Brody verlässt Nassrins Wohnung und wird von den Menschen auf der Straße gefeiert. Carrie beobachtet dies unsicher aus einiger Entfernung. Brody spricht zu der Menschenmenge und bittet um Asyl. Er trifft auf breite Zustimmung. Als er mit dem Auto weggebracht wird, zerstört er die Spritze am Auto und lässt sie auf die Straße fallen.

Sechs Tage später sieht Saul im Fernsehen, wie Brody im iranischen Fernsehen in einer Talkshow sitzt und seine Geschichten erzählt. Dar Adal und Lockhardt diskutieren, inwieweit die Mission noch gelingen könne. Man glaubt, dass er nicht mehr in die Nähe von Akbari kommen werde. Da er im Iran nun gefeiert wird, sehen sie ihn als Gefährdung an. Er könnte Javadi verraten, denn Brody ist nicht vertrauenswürdig. Den Vorteil Javadi dürfe man nicht riskieren. Es sei an der Zeit. Brody aus dem Verkehr zu ziehen. Saul telefoniert mit Carrie und diskutiert, ob die Mission noch funktioniert. Saul möchte, dass Carrie nach Hause käme, doch sie will Brody nicht allein lassen. Dar Adal zeigt Saul an, ihr nicht die Wahrheit zu sagen. Nach dem Telefonat gibt Saul den Auftrag, Brody zu beseitigen. Derweil ahnt Carrie auch, dass etwas nicht stimmt. Sie ruft Masud Sharazi an und bittet um einen weiteren Gefallen.

Masud sucht Brody nach seinem Gebet auf und steckt ihm ein Telefon zu. Kurz darauf ruft ihn Carrie an, die ihn bittet, mit ihm mitzukommen und zu fliehen. Er möchte aber nicht gehen. Die CIA sieht via Satellit, dass Brody telefoniert und daher nicht wie gewohnt vom Gebet weiter geht. Brody macht derweil klar, dass er nicht wisse, wo er hin solle und Carries Bedenken nicht teilen könne. Carrie sieht plötzlich das Einsatzteam der CIA, die beiden israelischen Agenten, und bringt Brody dazu, in der Menge zu verschwinden. Der CIA ist sofort klar, dass er Carrie sein muss. Saul ruft Carrie an und macht klar, dass sie riesigen Mist gebaut habe, weil Brody durch die Warnung nun nicht mehr zu kontrollieren sei.

Brody ist zu Nassrin geflüchtet und erklärt, er müsse dringend mit Akbari reden, weil er geheime Informationen über Javadi habe. Dar Adal informiert Saul, dass Javadi gesehen hat, wie Brody mit Akbaris Leuten unterwegs sei. Sie sind ziemlich sicher, dass er alles kaputt machen werde. Brody ist derweil bei Akbari und darf allein mit ihm sein. Akbari erklärt, wie Abu Nazir damals von Brody geschwärmt habe. Brody erzählt Akbari schließlich, dass er weiß, dass die CIA Javadi unter Kontrolle hat und dieser seinen Job kriegen soll. Brody sollte als Teil der Mission Akbari beseitigen. Er erklärt aber, dass er seine Schuld für das Vertrauen begleichen wolle und ihm deshalb die Wahrheit sagt. Brody spricht ihn wieder auf Nazir an und ihm wird klar, dass seine Geschichte in diesem Büro begonnen hatte. Er greift schnell nach einem Aschenbecher und schlägt Akbari K.O. Danach nimmt er ein Kissen und erstickt ihn. Akbari versucht noch sich zu wehren, hat aber zu wenig Kraft. Brody ruft sofort Carrie an und erklärt, was passiert ist und dass sie ihn nun retten müsse.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Franziska G. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Das Spiel kann beginnen! Die Frage ist nur, wer spielt eigentlich welches? Brody hat es zu Javadi nach Teheran geschafft. Sauls Plan läuft also zunächst genauso wie gedacht. Aber "Homeland" wäre...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Homeland" über die Folge #3.11 Unser Mann in Teheran diskutieren.