Episode: #1.19 0,07 Prozent

Zwei der Helden stoßen auf Sylar. Nathan bekommt Hinweise von Linderman und muss diese in seine Entscheidungen einbeziehen, die seine Familie, New York und die Welt betreffen. Und Hiro und Ando sind fünf Jahre in der Zukunft, um herauszufinden, ob sie die Explosion gestoppt haben...

Diese Episode ansehen:

Foto: Adrian Pasdar, Heroes - Copyright: 2010 Universal Pictures
Adrian Pasdar, Heroes
© 2010 Universal Pictures

Claire findet ihren Dad in der Zelle, in der er gefangen gehalten wird. Schnell merkt er aber, dass das nicht seine Tochter ist, die da vor ihm steht, sondern Candace. Thompson kommt herein und schickt sie weg. Bennet sagt, dass er nicht weiß, wo seine Tochter ist, aber Thompson droht ihm, ihn nach einem Befehl zu töten, wenn er es nicht erzählt. Bis jetzt wurde er nur aus Freundschaft am Leben gehalten. Bennet will seine Tochter nicht verraten und Thompson geht.

Linderman führt Nathan durch seine Kunstgalerie und sie unterhalten sich über Kunst. Linderman sagt, dass er die Welt heilen möchte. Er demonstriert seine Kraft an einer kaputten Pflanze, die er "heilt".

Matt wacht in einer Zelle auf, wo er die Gedanken von Bennet wahrnehmen kann. Bennet sagt ihm, dass er an die Rohre klopfen soll, wenn er ihn "hören" kann, noch weiterleben will und ihm vertraut. Matt gibt ihm über Klopfzeichen bekannt, dass er bereit ist.

Linderman sagt Nathan, dass alle ihre Rollen in den bevorstehenden Ereignissen haben und seine Galerie aussagt, dass diese "besonders begabten" Künstler wie Isaac eine bessere Zukunft gesehen haben. Linderman erzählt ihm, dass er jünger als Nathan war, als er seine Kräfte entdeckte und er realisiert hat, dass es zu wenig ist, einen Menschen zu heilen. Er glaubt, dass die Explosion in New York, dessen Zerstörung 0,07% der Weltbevölkerung ausmachen wird, dazu führen wird, dass alle Menschen und nicht nur einzelne geheilt werden können. Und die Anzahl der Toten wäre sowieso nur ein geringer Verlust. Nathan sei der Anführer der Gruppe, die der neuen Stadt Hoffnung geben werden. Als Nathan um seine Stimmen fürchtet, zeigt ihm Linderman ein Bild, welches Nathan im Weißen Haus zeigt.

Unterdessen befiehlt Bennet Matt, ein Rohr heraus zu brechen und damit den Wärter nieder zu schlagen, der gleich ankommen wird. Matt tut es, nimmt den Ausweis des Wärters mit und flieht aus seiner Zelle.

Peter kommt in Sureshs Wohnung an und sieht ihn oben an der Decke hängen, blutüberströmt, aber lebend. Da attackiert Sylar Peter und versucht, seinen Kopf aufzuschlitzen. Peter kann sich zunächst aber selbst heilen, wehren und unsichtbar machen. Als Sylar dann aber Scherben durch die Luft fliegen lässt, trifft eine Peter direkt am Kopf. Er stirbt augenblicklich und bleibt tot auf dem Boden liegen. Mohinder schafft es, Sylar mit der Karte, auf der die Menschen mit Kräften aufgezeigt sind, zu Fall zu bringen.

Angela Petrelli zeigt Claire einige Fotos ihrer Söhne und sagt ihr, dass sie über Claire Bescheid wusste. Sie habe Claire nur beschützen wollen und Nathan gesagt, sie sei nach dem Feuer gestorben. Jetzt soll sie nach Paris gehen, bis sie alt genug ist, ihre Entscheidungen zu treffen und um nicht in Gefahr zu geraten. Claire merkt, dass es dabei egal ist, was sie will oder nicht. Claire fragt Angela, ob sie auch Kräfte hätte, aber sie weicht der Frage aus.

Sylar kommt wieder zu sich und sieht, dass die Karte zerstört ist. Doch er findet das Foto von Isaac...

Dieser verkauft gerade all seine letzten Werke, darunter Hiro in der Zukunft und sein Skizzenbuch, an einen Asiaten und sagt ihm, dass die Zeichnungen eines Tages vielleicht viel einbringen können. Als der Kurier weg ist, schaut er sich all seine gemalten Bilder seines eigenen Todes an.

Jessica hat einen Streit mit D.L, bei dem sie ihm sagt, dass Niki ohne sie immer noch im Gefängnis wäre. D.L. entgegnet ihr, dass überall, wo sie auftaucht, Menschen sterben und sie genau wie ihr Vater geworden sei. D.L. sagt ihr auch, dass sie Micah aus ihrem Leben lassen soll und er ihn abholen wird, packt seine Sachen in ein Auto und fährt weg.

Bei Primatech "sagt" Bennet Matt, wie er eine Firmenjacke finden kann. Thompson und ein anderer Mann gehen an Matt vorbei und er hört ihre Pläne. Zuerst befreit Matt Ted, doch plötzlich wird der Alarm ausgelöst, da Matt nicht mehr in seiner Zelle ist.

Mohinder kommt zu den Petrellis und teilt ihr mit, dass Peter tot ist. Die Leiche von ihm wird auf den Tisch gelegt und Mohinder erzählt ihr, dass Peter ihn gerettet hat. Angela schickt Mohinder weg und Claire sieht im Verborgenen den toten Peter; dann beginnt Angela zu weinen.

Jessica trifft erstmals persönlich auf Mr. Linderman. Sie soll ihm Micahs Kräfte leihen, denn sie hatte sich ja das Geld von Linderman geliehen und soll ihm nun einen Gefallen tun. Jessica lehnt ab und sagt, dass niemand ihren Sohn haben wird.

Durch Bennets Hilfe sagt Matt zu Ted, dass er eine elektromagnetische Welle auslösen soll. Er versucht es und es gelingt ihm... der Strom fällt aus. Ted will gehen, aber Matt will Bennet retten und kann Ted überzeugen, die Sache durchzuziehen. Sie gehen zurück und retten ihn.

Nathan kommt bei Angela an und sieht Peter. Er ist geschockt und weint über der Leiche seines Bruders. Angela sagt, man müsse seinen Tod geheim halten bis nach der Wahl, denn Peter hätte nicht gewollt, dass Nathan durch ihn die Wahl verliert. Claire kommt herein und Angela sagt Nathan, dass sie sie mit Peter allein lassen sollen. Claire entdeckt die Glasscherbe in Peters Kopf und zieht sie heraus. Sofort heilt er sich selbst; nun seien sie quit, so Claire. Nathan macht sich Sorgen, was wäre, wenn Peter wirklich gestorben wäre... er wäre nicht mehr er selbst. Doch Peter ist da anderer Meinung, denn er glaubt, dass Nathan immer noch derselbe wäre. Dann kommen sie auf die bevorstehende Explosion zu sprechen - Nathan fragt Peter, ob er diese durch Claires Fähigkeit überleben könne. Doch Peter weiß es nicht. Er sagt ihm, dass Claire ihren Vater kennen lernen müsse und er es ihr endlich sagen soll. Außerdem sagt er ihm, dass sie die Cheerleaderin ist, die er selbst gerettet hat und sie diejenige sein könnte, die sie retten wird. Sie wollen mit Angela über Claire sprechen und erfahren, dass Angela schon lange über die Fähigkeiten ihrer beiden Jungs Bescheid wusste.

Bennet, Ted und Matt sind in einem Restaurant und reden über ihre Pläne. Die beiden Heroes wundern sich, wieso sie zu einem öffentlichen Platz gehen können und Bennet sagt ihnen, dass die Firma nichts in der Öffentlichkeit tun würde und sie das Ortungssystem in New York zerstören müssen. Matt will wissen, ob Linderman dort ist . Bennet fragt ihn, woher Matt den Namen kennt und Matt merkt, dass Bennet nie wusste, dass Linderman der Chef der Firma ist. Bennet weiß aber, dass Linderman in Las Vegas ist. Sofort will Matt dahin, aber Bennet sagt, dass sie trotzdem nach New York gehen und das Ortungssystem zerstören müssen.

Jessica hat Micah früh von der Schule abgeholt und liefert ihn nun doch an Linderman aus, der den Jungen selbst begrüßt. Er fragt ihn, ob er heute die Welt retten will und Micah kommt mit. Doch es war nicht Jessica, sondern Candace, die gerade aufgetreten ist und sich zurück verwandelt. Die echte Jessica kommt zu Hause an und sieht Candace.

Mohinder hat in seiner Not bei Primatech Paper angerufen, doch anstatt von Mr. Bennet bekommt er Besuch von Thompson. Mohinder sagt ihm, dass er Sylar stoppen wolle. Thompson meint, dass er nur ein wenig Hilfe braucht und sie für dieses Ziel zusammen arbeiten sollten. Mohinder sagt, dass Thompson nicht derjenige war, den er angerufen hatte, sondern Bennet. Thompson sagt ihm, dass Bennet nicht mehr zu der Firma gehört.

Sylar kommt bei Isaac an, der gerade ein Bild fertig gemalt hat: seinen Tod. Isaac ist sich seines Schicksals bewusst und sagt Sylar, dass auch er bald sterben wird. Sylar will, dass Isaac ihm seine Zukunft sagt, doch Isaac antwortet, dass diese Bilder weg sind. Isaac sagt, dass er alles Gute in seinem Leben verloren hat und seinen Sinn erkannt hat: er wird endlich ein Held sein. Sylar könne die Zukunft nicht bekämpfen und Sylar antwortet, dass Isaac das auch nicht kann. Er pfählt ihn mit seinen eigenen Pinseln und tötet ihn schließlich.

Nathan öffnet mit der Glasscherbe, die Peter getötet hatte, ein Paket und findet das Bild von ihm, das ihn als Präsidenten zeigt. Claire kommt herein und Nathan sagt ihr, dass er immer für sie da sein wird, aber erst nach der Wahl und all den Geschehnissen, die jetzt passieren werden. Er sagt, sie soll für eine Woche nach Paris gehen, bis die Wahl vorbei ist, und umarmt seine Tochter.

Sylar malt mit Isaacs Gabe eine veränderte, grauenhafte Version des Bildes, welches Nathan als Präsidenten zeigt. Die Waffe liegt neben dem toten Isaac.

Fünf Jahre in der Zukunft sehen Hiro und Ando, dass die Explosion doch stattgefunden hat. Hiro meint, dass man die Vergangenheit noch verändern könnte, indem sie in der Zukunft mit Isaacs Hilfe nach Gründen suchen, was falsch gelaufen ist. Ando erinnert sich, dass Isaac das letzte Mal schon tot war, als Hiro in die Zukunft reiste. Doch Hiro sagt, dass Sylar ja gefangen genommen wurde und Isaac immer noch am Leben sein könnte. Sie gehen in Isaacs Wohnung, nur, um dort viele Bilder und Zeitungsausschnitte hängen zu sehen, die miteinander verbunden sind. Es ist ein Zeitstrahl. Ando fragt, von was das ein Zeitstrahl sei, als sie jemanden hören... der Hiro aus der Zukunft steht dort!

Elsa Claus - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #1.19 0,07 Prozent diskutieren.