Episode: #11.04 Ellis Grey

Es kommen einige Geheimnisse von Ellis Grey ans Licht, als sich Meredith alte Videos ansieht und in den Tagebüchern ihrer Mutter liest. Derweil macht Maggie eine unerwartete Ankündigung und Alex erhält neue Aufgaben.

Diese Serie ansehen:

Foto: Kelly McCreary, Grey's Anatomy - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor
Kelly McCreary, Grey's Anatomy
© 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor

Meredith schaut sich nachts eine Videoaufnahme ihrer Mutter an. Am nächsten Morgen streiten sich Derek und Meredith im Krankenhaus. Er versteht nicht, warum sie den Tag zuvor mit Alex verbracht hat, anstatt weiter zu forschen, während Meredith ihm vorwirft, seine in Washington abgesagten Ambitionen nun auf sie übertragen zu wollen. Er soll ihr aus dem Weg gehen. Daraufhin erwidert er, dass sie sich wie ihre Mutter anhören würde.

1983: Der junge Richard Webber hat Angst, dass seine Beziehung mit Ellis auffliegen wird und was das für Folgen haben könnte. Ellis schlägt vor, Seattle gemeinsam zu verlassen.

Im Aufzug des Grey + Sloan Memorials trifft Alex auf Stephanie. Er erzählt ihr, dass Arizona ihm gesagt habe, dass das Abstimmungsergebnis im Board-Meeting nur knapp gegen ihn ausgefallen sei. Stephanie hat jedoch von Bailey gehört, dass die Abstimmung einstimmig gewesen. Alex will Arizona daraufhin zur Rede stellen, kommt jedoch nicht zu Wort.

Bailey und Owen bedrängen Jackson auf dem Flur, weil Maggie gekündigt hat. Sie verlangen, dass alles versucht werden soll, um sie am Gehen zu hindern. Der vorbeikommende Webber ist jedoch der Meinung, insbesondere er könne dagegen nichts tun. Bailey will als neues Boardmitglied die Sache in die Hand nehmen. Amelia wird zu Maggies OP gerufen und will wissen, warum sie gekündigt hat. Doch Maggie will nicht darüber sprechen. Bei dem auf dem OP-Tisch liegenden Patienten sind Komplikationen aufgetreten, er scheint plötzlich gelähmt zu sein.

Meredith und Webber sprechen über Maggies Kündigung. Sie bittet ihn, ihr das Tagebuch von Ellis aus der Zeit ihrer Schwangerschaft mit Maggie zu geben, um darin noch einmal nach Anzeichen einer Schwangerschaft zu suchen. Daraufhin wird Meredith von einer Frau um Hilfe gebeten. Vor dem Krankenhaus befindet sich ein junges, über Schmerzen klagendes Mädchen namens Nadia. Sie hat einen stark angeschwollenen Bauch, als ob sie schwanger wäre. Bei der Untersuchung zusammen mit Alex und Stephanie stellt sich jedoch heraus, dass es sich um einen sehr großen Tumor an ihrer Milz handelt.

Unterdessen hat Amelia Derek bei Maggies OP zu Hilfe gerufen. Amelia behauptet, andere Verpflichtungen zu haben und fordert Derek dazu auf, auch noch einmal auf Maggie einzuwirken, ihre Kündigung zu überdenken. Webber übergibt derweil Ellis' Tagebuch an Meredith und wird im Anschluss von Bailey dazu aufgefordert, nochmals mit Maggie zu reden, wie er es einst mit ihr getan habe. Er schmettert ihr Anliegen brüsk ab und lässt Bailey irritiert stehen.

Im OP dämmert Maggie im Gespräch mit Derek, dass Meredith ihm nicht von ihrer Verbindung zu Maggie erzählt hat. Sie bittet ihn, mit Meredith zu sprechen. Derek konnte derweil die Lähmung des Patienten nicht verhindern, doch Maggie will nicht aufgeben und beauftragt Jo, sich von dessen Frau die Genehmigung zur Operation am offenen Herzen zu holen.

Die von Erinnerungen an ihre Mutter verfolgte Meredith fragt Webber, ob er sich daran erinnern könne, worüber er und Ellis damals am Karussell im Park diskutiert haben. Er gibt vor, sich nicht erinnern zu können.

Ellis fragt Webber, ob er dazu bereit sei, in eine gemeinsame Zukunft zu gehen und dafür Adele zu verlassen. Sie selbst sei entschlossen, diesen Schritt zu machen und sich von Thatcher zu trennen.

Während Nadias OP sprechen Meredith und Alex über die Abstimmung. Sie sagt Alex, dass er eine gute Rede gehalten habe, aber Baileys Rede noch besser gewesen sei. Sie glaubt daran, dass er aktuell ein gutes Mitglied abgeben würde, aber sein Anspruch höher sein müsse und er mit Sicherheit kein Mitleidsvotum bekommen wolle.

Maggie ist es inzwischen gelungen, durch eine ungewöhnliche Methode dem Patienten seine Lähmung zu nehmen und sie bekommt von allen Beteiligten Anerkennung gezollt. Amelia bekräftigt daraufhin Derek, er solle dringend mit Meredith über Maggie sprechen. Sie wisse zwar, worum es in der Sache gehe, könne aufgrund ihrer Verschwiegenheitsverpflichtung bei den Anonymen Alkoholikern jedoch nicht mit ihm darüber sprechen.

Webber will Meredith bei ihrer OP helfen. Es kommt zu Komplikationen und Meredith wendet eine Methode an, die Ellis einst bei einer OP zusammen mit Webber zum Erfolg führte. Sie erhält dafür Applaus, kann sich darüber aber nicht so recht freuen.

Webber und Ellis beschließen, sich am Abend von ihren jeweiligen Partnern zu trennen, um in eine gemeinsame Zukunft gehen zu können. Sie werden unterbrochen, als Ellis erfährt, dass ihre "Grey-Methode" für den Harper Avery Award nominiert wurde, was bislang noch keinem Anfänger aus dem Krankenhaus gelungen ist.

Erneut streiten Meredith und Derek. Er wollte sich gerade über seinen Vergleich mit ihrer Mutter entschuldigen, doch Meredith ist sauer, weil sie glaubt, er würde durch die Absage seines Jobangebots nun seine Enttäuschung auf sie projizieren und es damit ihrer Mutter gleich tun. Sie fordert ihn erneut dazu auf, den Job anzutreten und verlässt den Raum. Als sie durch Ellis' Tagebuch blättert, entdeckt sie einen kreisrunden roten Abdruck. Sie erinnert sich daran, wie sie als Kind den Notruf wählte und den Selbstmordversuch ihrer Mutter meldete.

Meredith hat im Fall von Nadia das Jugendamt wegen unterlassener Hilfeleistung gerufen. Zuvor spricht sie noch einmal mit der Mutter. Diese schildert ihr ihre Verzweiflung, weil sie als Illegale im Land nach einer OP wieder abgeschoben werden würden und sie und später vielleicht auch ihre Tochter als Prostituierte arbeiten müssten, um über die Runden zu kommen. Daher habe sie in der Hoffnung, diesem Schicksal entgehen zu können, nur dafür beten können, dass alles gut werde.

Maggie offenbart Derek auf sein Drängen, dass sie Merediths Schwester ist. Er freut sich sehr darüber und schließt Maggie in seine Arme. Er muss jedoch los und bittet sie, nicht zu gehen, bevor sie noch einmal miteinander gesprochen haben. Zur gleichen Zeit gesteht Webber Bailey, dass Maggie seine und Ellis' Tochter ist. Sie ermuntert ihn, dass es noch nicht zu spät sei, sie aufzuhalten. Im Anschluss gesteht Webber gegenüber Meredith, dass er bezüglich seiner Erinnerung über den Tag am Karussell gelogen habe. Er sei auf Ellis und ihre erhaltene Nominierung eifersüchtig gewesen und konnte sich nicht vorstellen, jemals zu ihr und ihrem Erfolg aufschließen zu können. Daher habe er Adele nicht verlassen und dies Ellis am Karussell mitgeteilt. Letztendlich führte dies am gleichen Abend zu Ellis' Selbstmordversuch und Webber entschuldigt sich dafür bei Meredith, dass er damals die falsche Entscheidung aus den falschen Gründen getroffen habe und ihr Leben doch ganz anders hätte verlaufen können.

Meredith hat in Bezug auf Nadia gegenüber dem Jugendamt ein Missverständnis vorgegeben und sorgt zusammen mit Alex und Anwälten des Krankenhauses dafür, dass Nadia weiter von Alex behandelt werden kann.Später erfährt Alex von Arizona, dass sie ebenfalls nicht für ihn gestimmt hat. Sie will nicht, dass er weiterhin auf ihre Unterstützung angewiesen ist, sondern vielmehr auf eigenen Füßen steht und ihre Arbeit übernimmt, damit sie ihrem Forschungsstipendium nachgehen und außerdem ihre Ehe kitten kann.

Derek bittet Meredith um eine Pause ihres Streits, um über ihre Schwester Maggie zu sprechen und will wissen, ob es Meredith gut geht. Sie erzählt ihm von ihren Erinnerungen an die Momente aus ihrer Kindheit und stellt eine Parallele zwischen Ellis Selbstmordversuch und der Geburt von Maggie her, die sie als Kind nicht verstanden hat. Derek fordert seine Frau dazu auf, noch einmal mit Maggie zu sprechen. Als diese gerade das Krankenhaus verlassen will, zeigt Meredith ihr Ellis' Tagebuch. Die roten Kreise, die Spuren von Rotweingläsern sind, hören darin zu dem Zeitpunkt auf, als Ellis von der Schwangerschaft erfuhr. Stattdessen schrieb sie seitdem auf, was sie täglich gegessen hat, was für Meredith ein Anzeichen dafür ist, dass Ellis sich darum kümmerte, dass es ihrem ungeborenen Kind gut geht. Das Gespräch der Halbschwestern wird von Webber beobachtet, der zufrieden und erleichtert lächelnd in den Aufzug steigt.

Ellis spricht in dem Video darüber, dass sie nach dem Gewinn des ersten Harper Avery Awards den Männern abschwor, darüber nachdachte was sie alles für Opfer bringen musste und diesen Preis den Frauen in der Chirurgie widmete, die ihr nachfolgen würden.

Jan H. – myfanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #11.04 Ellis Grey diskutieren.