Episode: #1.06 Der Morgen danach

Izzie versucht George dazu zu bringen, Meredith nach einem Date zu fragen, als plötzlich alle Assistenzärzte auf den Plan gerufen werden, da eine Frau mit einem Tumor eingeliefert wird, der so weit fortgeschritten ist, dass die Prognosen alles andere als gut aussehen. Da Bailey nun von Merediths und Dereks Affäre weiß, sind ihre Jobs in Gefahr und sie rät Meredith, die Beziehung zu beenden. Die heimliche Beziehung zwischen Cristina und Burke wird indes auch immer komplizierter.

Diese Serie ansehen:

Foto: Chandra Wilson & Isaiah Washington, Grey's Anatomy - Copyright: ABC/Scott Garfield
Chandra Wilson & Isaiah Washington, Grey's Anatomy
© ABC/Scott Garfield

Meredith und Cristina kommen beide zu spät zur Visite. Bailey scheint Meredith seit dem Vorfall im Auto zu ignorieren und spricht kaum mit ihr. Dann stellt sie der Gruppe eine Frau namens Annie Conners vor, die einen riesigen Tumor mit sich herumtragen muss. Alex soll sie zum CT bringen, da er und die Patientin sich gut zu verstehen scheinen.

Cristina bittet Dr. Burke, mit dem sie mittlerweile eine Affäre begonnen hat, sie bei der OP von Annie assistieren zu lassen, während George Izzie ständig davon überzeugen will, dass er sich nicht in Meredith verliebt hat.

Als bei einem Patienten mit Parkinson Meredith Izzie mit einer Antwort zuvor kommt, von Derek deswegen gelobt wird und die Operation zugesprochen bekommt, warnt Bailey ihren Chef davor, Meredith zu bevorzugen. Andernfalls wolle sie dafür sorgen, dass sie so schnell keinen OP-Saal mehr von innen sieht.

Während Annies Untersuchung vergisst Alex versehentlich das Mikrofon abzuschalten und Annie bekommt mit, wie er sich abfällig über sie auslässt. Annies Mutter versucht zu erklären, warum sie so lange gewartet haben, doch Cristina macht ihr klar, dass sie bereits ein Jahr zuvor hätten zum Arzt gehen sollen.

Die Tochter von Mr. Lavangie (dem Patienten, der an Parkinson erkrankt ist) bittet Meredith, mit ihrem Vater zu reden und ihn davon zu überzeugen, dass ein Hirnschrittmacher sein Leben erleichtern könnte. Er hat jedoch Angst davor, sich am Gehirn operieren zu lassen.

Burke, Derek und Bailey diskutieren, wie sie Annies Tumor am sichersten entfernen können, doch sie müssen einsehen, dass sie auch durch die OP keine große Chance haben wird, zu überleben.

Meredith fragt Derek, ob Mr. Lavangie ein guter Kanditat für eine sog. DBS (Deep Brain Stimulation) wäre, durch die er von seinen Zitteranfällen befreit werden könnte. Derek macht ihr unfreundlich und unmissverständlich klar, dass es nicht ihre Aufgabe sei, dem Patienten eine Operation einzureden. Er zieht sie sogar von der eigentlichen OP ab.

Annie entschließt sich, die Operation durchführen zu lassen, will jedoch nicht, dass Alex bei der Operation dabei ist. Burke stellt Alex zur Rede und er muss zugeben, dass er anscheinend das Mikro angelassen hat und die Patientin ein Gespräch zwischen ihm und einem Pfleger mitbekommen hat. Also wird Alex von der OP abgezogen und George wird zusammen mit Cristina bei der OP helfen.

Meredith kann nicht verstehen, warum Derek sie plötzlich so abweisend behandelt, dann spricht sie mit Mr. Lavangie und versucht ihn zu überzeugen, dass seine Tochter nur das Beste für ihn möchte. Unterdessen erfahren Cristina und George, dass sie Annies Tumor während der gesamten OP halten müssen.

Bevor Derek die OP an Annie beginnen kann, setzt Meredith ihn davon in Kenntnis, dass Mr. Lavangie sich mit der OP einverstanden erklärt hat, solange sie sie heute durchführen. Izzie muss sich unterdessen um allerhand Patienten kümmern und da Alex sich umziehen muss und sein Pager nicht mehr funktioniert, scheint ihr bald alles über den Kopf zu wachsen.

Die Operation von Mr. Lavangie wird ein voller Erfolg, die Zitteranfälle stoppen sofort, als Derek die Elektroden in seinem Gehirn platziert hat. Danach entschuldigt er sich bei Meredith, dass er sie so schroff abgewiesen hat und die beiden kommen überein, dass er sie weder bevorzugen sollte, noch sie vor Bailey oder anderen herunterputzen soll.

Izzie muss unterdessen eine Notoperation an einem Patienten durchführen, in dessen Brust sich eine Tamponade gebildet hat, die sie schnell entfernen muss. Sie schafft es, den Patienten zu retten und setzt dann Burke in Kenntnis. Unterdessen geht bei Annies OP einiges schief und sie droht zu verbluten. Alex, der ein schlechtes Gewissen hat, läuft los, um Blutkonserven zu organisieren, doch er kommt zu spät. Annie stirbt noch im OP.

Burke teilt Cristina mit, dass er ihr keinen Gefallen mehr tun wird. Dann fragt er sie, was zwischen ihnen beiden eigentlich ist und Cristina fragt, ob er wirklich eine Definition dafür braucht.

Meredith unterdessen wartet nach ihrer Schicht auf Derek und geht mit ihm aus, während George von Alex erfährt, dass Meredith nicht mehr zu haben ist.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Wie fast schon zu erwarten war, musste sich diese Episode damit auseinander setzen, was für Probleme entstehen, wenn es zu einer Beziehung zwischen Vorgesetztem und Untergebenem kommt. Gerade bei...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #1.06 Der Morgen danach diskutieren.