Episode: #6.09 Schlammschlacht

Alicia gerät in eine Gewissenkrise, als es darum geht, wie die Konkurrenten im Rennen um den Staatsanwaltsposten miteinander umgehen sollen. Das FBI versucht Cary dazu zu bewegen, gegen Lemond Bishop auszusagen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Julianna Margulies, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Julianna Margulies, Good Wife
© Paramount Pictures

Johnny Elfman erstellt zusammen mit dem Regisseur Josh Mariner ein Video, mit dem sie Alicia dem Wähler näher bringen wollen. Dafür schneiden sie verschiedene Interviewszenen zusammen, die sie mit Musik und entsprechenden Bildern zu untermalen versuchen. Sie verwenden dafür auch Szenen aus der Schießerei im Gerichtsgebäude und einen Kommentar von Finn dazu. Als Alicia dieses Video sieht, ist sie wenig begeistert davon und lehnt es als geschmacklos ab.

Unterdessen haben Diane und Cary einen Termin beim FBI, wo Stu Harper sie um Hilfe bittet einen Fall gegen Lemond Bishop aufzubauen. Zwar ist Cary als Anwalt zur Verschwiegenheit verpflichtet, allerdings hat das FBI ein Band aufgezeichnet, auf dem Lemond Bishop seine Absicht zum Ausdruck bringt Cary in dieser Woche ermorden zu lassen. Da aber Lana Delaney ihm das Band vorspielt, glaubt Cary nicht an die Echtheit der Aufnahme und hält es für einen Trick des FBIs. Er ist außerdem der Ansicht, dass Bishop zum Zeitpunkt der angeblichen Aufnahme nicht in seinem Haus war. In ihrer Kanzlei berichtet Diane Kalinda von dem Treffen, die sofort Recherchen anstellen und einen Bodyguard für Cary anheuern möchte.

In ihrem Büro erhält Alicia Besuch von Frank Prady, der ihr eine Box mit Materialien überreicht, das Castro ihm übergeben hat, um eine Schmutzkampagne gegen Alicia starten zu können. Prady behauptet jedoch, diese Art von Wahlkampf abzulehnen, weswegen er Alicia um einen fairen Wahlkampf bittet. Neben der Box lässt er der skeptischen Alicia auch seine private Handynummer da.

Beim Nachhause kommen entdeckt Cary anhand des Türschlitzes das Licht in seiner Wohnung an ist, aber es stellt sich heraus, dass es bloß Kalinda ist, die dadurch erneut gegen seine Kautionsbedingungen verstößt. Sie stellt ihm den Bodyguard Carter Greyson vor, der Cary für eine Woche Personenschutz geben soll.

Zuhause versucht Alicia der Versuchung zu widerstehen die Box zu öffnen, schließlich tut sie es doch und entdeckt dort Fotos, die Peter bei einer Affäre mit Ramona Lytton darstellen sollen. Umgehend ruft sie Peter an, entschließt sich aber doch nicht ihn damit zu konfrontieren, sondern bittet um einen Termin für ein gemeinsames Interview.

Am nächsten Morgen spielen Johnny und Josh ihr ein Video vor, in dem sie Prady als jemanden darstellen, der seine Homosexualität verbirgt. Alicia ist strikt gegen die Verwendung des Videos und spricht alleine noch einmal mit Johnny über Pradys Angebot. Ihrer Meinung nach hat Prady es ernst gemeint, aber Johnny bezweifelt das. Er rät Alicia ab sich den Inhalt der Box anzuschauen, woraufhin sie behauptet, dass sie es noch nicht getan hätte.

Bei seiner Ankunft im Büro trifft Cary auf Bishop, der mit seinem Anwalt in der Kanzlei ist. Bishop scheint die Situation sofort zu erfassen, als er den Bodyguard sieht. Da Cary befürchtet, dass Bishop glauben könne, dass er die Seiten gewechselt habe, ruft er umgehend bei Kalinda an, die sich bei Lana aufhält. Sie verlangt nach dem Telefonat von ihrer Freundin das Originalband, denn erst wenn dessen Echtheit bestätigt ist, wird sie Cary dazu bringen sich gegen Bishop zu stellen.

Alicia trifft Prady und die beiden unterhalten sich über das Material der Schmutzkampagnen und er versichert ihr, dass er sein Material nicht gegen sie verwenden wird. Sollte sein Team etwas tun, was ihr missfällt, soll sie sich bei ihm melden und beschweren, woraufhin er sein Team zur Rechenschaft ziehen wollen würde. Nach dem Gespräch gibt sie ihm ihre private Telefonnummer.

Vor dem Interview mit Peter trifft sie zunächst auf Ramona, die ihr eine CD von früher mit dem Titel "Das fünfte Rad" überreicht. Alicia gibt sich trotz der gesehenen Fotos freundlich und behält dies auch bei, als Peter den Raum betritt. Bei dem Interview erzählen sie davon, wie sie sich kennenlernten haben, und sprechen auch über ihre Kinder. Hinterher sucht sie Finns Büro auf, wo sie von ihm überrascht wird. Sie selbst scheint nicht genau zu wissen, warum sie hergekommen ist. Bei ihrer Unterhaltung greift Finn nach ihrer Hand und sofort lösen die beiden die Verbindung als Kollegen an der Tür vorbei gehen.

Am nächsten Tag bekommt Kalinda von Lana das Band überreicht. Bevor Lana geht, bringt sie zum Ausdruck, dass sie sich von Kalinda wünscht, dass sie die Beziehung ernst nimmt. Falls sie dazu nicht bereit sei, solle sie am Abend nicht zu ihr kommen. Nach einem weiteren Kampagnenauftritt verlangt Alicia von Peter, dass er seine Affäre mit Ramona beendet. Peter behauptet, dass er keinen Sex mit ihr hatte, aber Alicia glaubt ihm nicht. Sie erinnert ihn daran an seine Karriere zu denken, denn sie ist nicht bereit sich noch ein zweites Mal auf seine Seite zu stellen. Anschließend gibt sie ein Interview und spricht dort über die Schießerei im Gerichtsgebäude und Wills Tod, wobei sie erklärt, dass Will sie eingestellt hat, als kein anderer bereit dazu gewesen ist.

In der Kanzlei lässt Kalinda einen Freund von ihr die Echtheit des Bands überprüfen. Er ist sich nicht sicher, daher möchte sie wissen, ob die Stimme von Bishop stammt. Alicia trifft zur selben Zeit Finn im Büro und die beiden unterhalten sich über den vorherigen Abend. Sie wünscht sich, dass die Dinge einfacher wären, doch die Menschen haben Erwartungen an sie. Nachdem er gegangen ist, bekommt sie einen Anruf von Johnny, weil Prady sein Video herausgebracht hat, indem seine Mutter das gleiche rote Kleid wie sie trägt. Da sie ihr Kleid nicht retuschieren können, müssen sie das Video zur Schießerei neu aufzeichnen. Es gelingt ihr allerdings nicht die Aufnahme noch einmal so gut hinzubekommen.

Im Auto entschuldigt sich Peter bei der weinenden Ramona. Sie möchte den Wagen verlassen, aber er hält sie davon ab und küsst sie. In seinem Büro fällt Cary auf, dass Bishop auf dem Band des FBIs ein anderes Wort für anrufen verwendet, als er es sonst tut. Daher ist er felsenfest davon überzeugt, dass das Band gefälscht wurde, so dass er entgegen der Empfehlungen seines Bodyguards Bishop besuchen möchte.

Später bekommt Alicia ein verspottendes Video über sich gezeigt und ihre Berater möchten daraufhin ein Hetzvideo über Prady herausbringen, was Alicia aber strikt ablehnt. Sie ruft anschließend Prady an, von dem sie verlangt, dass er umgehend etwas dagegen unternimmt. Zur selben Zeit spricht Johnny mit der Presse und berichtet von einem Video über Prady, das unter keinen Umständen herauskommen darf. Sie will außerdem, dass ihr altes Video mit demselben Kleid verwendet wird.

Kalinda erhält die Bestätigung, dass es Bishops Stimme auf dem Band ist. Sie gibt Cary sofort Bescheid, aber er hält sich bereits bei Bishop auf, der gerade telefoniert. Seine Versuche mit einer Entschuldigung das Haus zu verlassen, schlagen fehl, so dass er schließlich Bishop mit der Wahrheit konfrontiert. Bishop gibt zu, die Drohung ausgesprochen zu haben, allerdings hat er es nicht ernst gemeint. Nachdem Cary ihm versichert hat, keine Bedrohung für ihn darzustellen, äußert Bishop, dass er Cary kein Haar krümmen wird. Zur gleichen Zeit sagt Kalinda Lana, dass sie es ernst mit ihr meint.

Als das Video von Prady veröffentlicht wird, telefonieren Alicia und er miteinander. Sie sagt ihm, dass sie der Versuchung widerstehen müssen, dem anderen Schaden zu zufügen.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Jan H. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    "Wem kann man vertrauen und wem nicht?" – Gleich vier Charakterpaarungen müssen sich diese Frage in ganz unterschiedlichen Situationen stellen, die im Zentrum von #6.09 Sticky Content, der neunten...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #6.09 Schlammschlacht diskutieren.