Kalinda Sharma, Staffel 3 und 4

Foto: Archie Panjabi, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Archie Panjabi, Good Wife
© Paramount Pictures

Obwohl das Verhältnis zu Alicia weiterhin unterkühlt ist, versucht Kalinda gewissenhaft ihre Arbeit zu erledigen. Das wiederum wird ihr aber von Sophia Russo erschwert, die mittlerweile für Peter und die Staatsanwaltschaft arbeitet. Auch Cary scheint sich von Kalinda abzuwenden, da er von ihr enttäuscht ist, da sie seiner Meinung nach die Gefühle anderer missbraucht um sie für ihre eigenen Zwecke zu benutzen. In der Kanzlei wird Kalinda immer mehr von Eli Gold eingespannt, der sie als Vollzeit-Ermittlerin für sich haben möchte. Doch als Kalinda erfährt, dass ihre Arbeit, die sie für Eli macht, eigentlich für Peter und sein Amt als eventueller Gouverneur benötigt wird, lehnt sie weitere Aufträge strikt ab. Stattdessen sichert sie Will ihre Hilfe zu, der von der Staatsanwaltschaft überprüft wird, da er angeblich mehrere Richter bestochen haben soll.

Langsam aber sicher kommen sich Kalinda und Cary aber doch wieder näher und nachdem er erneut zu einem Kuss zwischen den beiden gekommen ist, erkennt auch Kalinda langsam, dass Cary mehr als freundschaftliche Gefühle für sie hegt. Trotzdem finden die beiden auf Dauer keinen Weg zueinander und sie benutzen Carys Kollegin Dana Lodge, mit der Cary eine Affäre hat und die mit Kalinda flirtet, als Spielball ihrer Flirtereien. Zu Alicia jedoch verbessert sich Kalindas Verhältnis etwas, als sie dabei hilft Grace aufzufinden, als die kurzzeitig verschwunden ist und obwohl Alicia noch nicht vergessen kann, was Kalinda getan hat, ist sie ihr sehr dankbar und die beiden schaffen es zumindest wieder normal miteinander umzugehen. Und somit ist es für Kalinda auch eine noch schwerere Entscheidung als sie von Dana angesprochen wird, Beweise gegen Will zu suchen. Denn Dana macht ihr klar, dass die Staatsanwaltschaft gegen Alicia etwas in der Hand haben und sie wegen Unterschriftenfälschung dran kriegen könnten, was Alicia ihre Zulassung kosten würde. Dana erklärt Kalinda, dass sie diese belastenden Beweise verschwinden lassen würde, wenn ihnen Kalinda bei Wills Ermittlung behilflich ist. Als Kalinda Dana daraufhin die belastenden Unterlagen aushändigt, ahnt diese nicht, dass Kalinda sich mit Will zusammengetan hat um Dana, Cary und Wendy Scott-Carr vor der Grand Jury bloßzustellen.

Foto: Archie Panjabi, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Archie Panjabi, Good Wife
© Paramount Pictures

Nachdem Will zwar von der Grand Jury freigesprochen wurde, von der Anwaltskammer aber in Folge der zu Tage getretenen Beweise der Veruntreuung gegen ihn für sechs Monate suspendiert wurde, übernimmt Alicia Kalindas Steuerangelegenheiten von Will und die beiden Frauen kommen sich langsam wieder ein Stück näher. Denn die Bundessteuerbehörde verlangt von Kalinda Rechenschaft über ihre gesamte freiberufliche Tätigkeit der letzten drei Steuerperioden. Alicia findet aber heraus, dass eigentlich das FBI, besser gesagt, Lana Delaney, dahinter steckt, woraufhin Kalinda Lana an ihrer Arbeit aufsucht. Kalinda macht Lana klar, dass sie berufliches und privates besser trennen soll und Lana, wenn sie sich mit ihr treffen will, nicht diesen Weg gehen sollte. Doch schon kurze Zeit später wendet sich Lemond Bishop an Kalinda, da sich Lana bei ihm gemeldet hat, da Kalinda angeblich Aufträge für ihn ausgeführt hat, was zumindest ihre Steuerunterlagen belegen. Der ist alles andere als erfreut, dass sich das FBI bei ihm gemeldet hat und macht Kalinda das auch unmissverständlich klar. Als Kalinda danach zu Lana fährt, sieht es erst so aus als wolle sie die junge Frau verführen, doch dann macht Kalinda Lana eindringlich klar, dass ihr große Gefahr droht, sollte das FBI Lemond weiter bedrängen. Und obwohl Kalinda ernsthaft um ihr Leben fürchtet, kann Lana ihr den Wunsch nicht erfüllen und will weiterhin ihren Job ausführen.

Zum Glück schafft es aber Alicia Kalinda aus der ganzen Sachen raus zu holen, zwar muss Kalinda bei der Steuerbehörde eine Strafe zahlen, hat dafür aber Lana und somit auch Bishop vom Hals. Als die beiden Frauen daraufhin nach Feierabend ein Bier in einer Bar mit ein paar anderen Kollegen trinken, antwortet Kalinda Alicia auf ihre vor zwei Jahren gestellte Frage, nach ihrer sexuellen Orientierung. Kalinda erzählt Alicia, dass sie nicht lesbisch sei, sondern einfach nur, wie sie es nennt, flexibel. Und obwohl für Kalinda jetzt alles wieder in die richtige Richtung laufen sollte, erhält sie direkt am nächsten Tag die nächste Hiobsbotschaft. Denn Alicia hat in ihren Steuerunterlagen einen fünf Jahre alten, nicht eingelösten Scheck, gefunden und bei der kanadischen Firma F+E Construction angerufen, um sich einen neuen Scheck ausstellen zu lassen. Als Kalinda davon erfährt, ergreift sie die blanke Panik und sie packt hastig in ihrer Wohnung eine Tasche, mit einem bereits vor Jahren vorbereiteten Notfallpaket, zusammen um abzuhauen. Als sie aber noch einmal von Alicia auf die Firma angesprochen wird, da der Mann am Telefon sehr mysteriös und auch Angst einflössend war, erzählt Kalinda ihr, dass es sich bei diesem Mann um ihren Ehemann handelt und von ihm definitiv eine große Gefahr ausgeht. Kalinda hat sich aber entschieden ihr neues Leben nicht einfach aufzugeben, sondern darum zu kämpfen und nicht einfach die Flucht anzutreten.

Foto: Archie Panjabi & Marc Warren, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Archie Panjabi & Marc Warren, Good Wife
© Paramount Pictures

Und wie zu erwarten war, taucht Kalindas Ehemann Nick auch kurze Zeit später in Chicago auf, genauer gesagt in der Kanzlei Lockhart/Garnder als neuer Klient. Als Kalinda ihn entdeckt, fängt sie ihn im Fahrstuhl ab, wo sich die beiden erstmal eine wüste Schlägerei liefern, um danach zusammen im Bett zu landen. Nick will nicht nur das Geld zurück, das ihm Kalinda gestohlen hat, sondern bittet sie auch wieder mit ihm zu kommen, was diese zwar ablehnt, trotzdem aber nicht von ihm loszukommen scheint, da die beiden immer wieder leidenschaftlichen Sex zusammen haben. Parallel dazu trifft sich Kalinda weiterhin mit Lana und als Nick davon erfährt, ist er alles andere als begeistert. Nick droht Kalinda, Lana etwas anzutun, sollte sie die Beziehung nicht sofort beenden. Als Kalinda ihm jedoch erzählt, dass Lana Bundesagentin ist, scheint Nick zuerst ziemlich beeindruckt. Trotzdem hält ihn das nicht davon ab, in Lanas Wohnung einzubrechen und die komplett auf den Kopf zu stellen. Dabei findet Nick diverse Fotos von Kalinda, die in Lanas ganzer Wohnung verstreut sind und es scheint so, als würde Lana Kalinda heimlich observieren, was die ziemlich aus dem Konzept bringt, als Nick ihr davon erzählt. Aber auch auf Cary hat es Nick abgesehen, als er sieht wie gut er und Kalinda sich verstehen. Leider erkennt Kalinda die Tragweite von Nicks rasender Eifersucht nicht sofort und Cary wird von einem von Nicks Mitarbeitern brutal zusammengeschlagen. Als Kalinda dann aber von Alicia angesprochen wird und die ihr klar macht, dass sie Angst vor Nick hat und er ihr gedroht hat, da die Kanlzei über seine Drogengeschäfte Bescheid weiß, zieht Kalinda endlich den Schlussstrich und will sich endgültig von ihrem brutalen Ehemann trennen. Nachdem sie sich vergewissert hat, dass Nick tatsächlich mit Drogen handelt, legt sie ihm nahe, die Stadt zu verlassen. Kalinda erzählt Nick, dass sie die Polizei informiert hat und diese bereits auf dem Weg zu seiner Firma ist. Als Ausweg gibt sie ihm eine Landkarte und zeigt ihm, wo sie für ihn 10000 Dollar deponiert hat, mit denen er sich aus dem Staub machen kann, dafür aber nie wieder zurück kommen soll. Doch Nick glaubt nicht, dass Kalinda die Polizei informiert hat und als er das Angebot ablehnt, fragt er sie provozierend, wie denn ihr Plan B aussieht. Am gleichen Abend trifft sich Kalinda mit Alicia und versichert ihr, dass sie das Problem gelöst hat und sie Nick nie wieder sehen werden.

Als Lockhart/Gardner vorhaben einen zweiten Ermittler einzustellen, ist Kalinda davon zunächst wenig begeistert. Trotzdem gibt sie sich Mühe und hilft die neue Ermittlerin Robyn Burdine einzuarbeiten. Schließlich stimmt Kalinda sogar, nach Robyns Probezeit, dafür, die junge Ermittlerin zu behalten und fest einzustellen. Als Kalinda aber kurze Zeit später erfährt, dass Robyn durch die Kanzlei krankenversichert ist und sie nicht, ist sie nicht unbegründet wütend. Cary macht ihr daraufhin das Angebot mit ihm zu kommen, wenn er seine eigene Kanzlei gründet. Da Kalinda aber lieber bei Lockhart/Gardner bleiben würde, spricht sie Will auf die Krankenversicherung an. Der macht Kalinda aber klar, dass sie ihr diese Vergünstigungen nicht anbieten können, so lange sie darauf besteht unabhängig zu bleiben. Will bietet Kalinda mehr Geld an, sobald sie sich fest an Lockhart/Gardner bindet. Kalinda beginnt daraufhin Wills und Carys Angebote einzuholen. Schließlich geht Cary auf Kalindas Forderung ein, im ersten Jahr mit fünf Prozent an den Gewinnen beteiligt zu sein. Doch schon am nächsten Tag erfährt Kalinda von Robyn, dass Cary ihr ebenfalls ein Angebot gemacht hat. Kalinda ist unheimlich wütend und stellt Cary, mit dem sie mittlerweile auch eine Affäre hat, zur Rede. Erbost macht sie ihm klar, dass sie denkt, dass er damit nur ihr Gehalt drücken will. Kalinda erklärt Cary, dass sie mit der Angelegenheit nichts mehr zu tun haben will und er sie nicht mehr weiter behelligen soll.

Charakterbeschreibung von Kalinda Sharma (Staffel 1 und 2)
Charakterbeschreibung von Kalinda Sharma (Staffel 5)

"Good Wife" ansehen:

Nina V. - myFanbase