Episode: #1.16 Gegen die Zeit

Melinda muss feststellen, dass Andrea von einem Geist begleitet wird und erfährt, dass deren ehemaliger Arbeitskollege bei einer Klettertour in den Bergen verunglückt ist. Allerdings wird er im künstlichem Koma am Leben erhalten und hat Kontakt zu Andrea gesucht, dass Dennis' Bruder noch immer vermisst wird.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: 2006 Touchstone Television. All Rights Reserved. No Archive. No Resale./Gale Adler
© 2006 Touchstone Television. All Rights Reserved. No Archive. No Resale./Gale Adler

Andrea schläft gerade, als sie von einem kratzenden Geräusch geweckt wird. Plötzlich springt der Fernseher an, den sie aus macht, jedoch springt er immer wieder an. Auf einmal wird es windig in ihrem Schlafzimmer und sie ruft Melinda aufgeregt an. Melinda hört wie Andrea verängstigt schreit. Nach wenigen Minuten ist sie bei ihrer Freundin und diese erzählt, was sie an diesem Abend alles getan hat.

Am Morgen im Laden kommt wieder dieser Wind auf und diesmal sieht Melinda den Geist, der Andrea verfolgt. Beim Abschließen des Ladens, schlägt Melinda vor, dass Andrea für einige Zeit bei ihr übernachten soll, aber sie denkt nicht daran, dem Geist klein bei zu geben. In ihrer Wohnung liest Andrea, als sie ein paar Schuhe sieht, die auf sie zugehen. Jetzt übernachtet sie doch bei Melinda und Jim, als ihr Weinglas zufriert und Melinda den Geist wiedersieht. Der Geist ruft nach Andrea, als er dann plötzlich verschwindet.

In einem Café erzählt Andrea Melinda, was sie, bevor sie nach Grandview gezogen ist, getan hat. Nebenbei blättert Melinda in ihrem Fotoalbum, als sie den Geist erkennt. Sie erzählt Melinda, dass er Dennis McMartin heißt und mit ihr in der New Yorker Kanzlei gearbeitet hat. Wieder bei den Gordons zu Hause bezieht sie für Andrea die Couch. Mit Jim unterhält sich Melinda über Andreas Zustand und fragt ihn, ob er ein erfülltes Leben hat. Als sie sich über Melindas Fähigkeiten unterhalten, fängt Andrea an zu schreien. Dennis kriecht die Treppe runter und Melinda versteht jedoch nicht, was er ihr mitteilen will. Sie recherchieren nach Dennis‘ Familie und trennen sich danach.

Andrea fährt zu einer Tankstelle und erfährt von Libby Grant, dass Charlie hier nicht mehr arbeitet und sein Bruder Dennis hier war, um mit Charlie zu reden. Dennis wollte mit seinem Bruder einen Trip machen, aber dieser zeigte wenig Interesse. Zum Abschied gibt Andrea ihr ihre Nummer, falls sie von Charlie etwas hört. Als Andrea zum Auto geht, steht auf der Motorhaube St. John und zeigt es Melinda, als sie wieder im Antiquitätenladen ankommt. Sie unterhalten sich darüber, was St. John bedeuten könnte und fahren zu einem Hospital in Bayridge.

Bei der Krankenschwester informieren sie sich, ob hier ein Leichenschauhaus existiert, aber diese verneint es. Währenddessen sie der Schwester die Notiz zeigen, belästigt Melinda ein Geist, der wissen möchte, was mit ihm passiert sei. Jedoch ignoriert sie ihn und derweil erklärt die Schwester, dass es die Intensivstation ist und finden Dennis in einem komatösen Zustand. Sie informieren den zuständigen Arzt und erfahren von ihm, dass Dennis von Parkrangern am Seattle Mountain geborgen wurde und es so aussieht, dass er nach seinem Sturz noch ein ganzes Stück gekrochen sei.

Jim erklärt dem Ranger, dass Dennis‘ Bruder Charlie noch auf dem Berg sein könnte, aber er schickt keinen Suchtrupp los, weil er keine eindeutigen Beweise hat. Er versucht alles damit es sich der Parkranger noch einmal überlegt und gibt Jim stattdessen einen Rucksack, den er untersucht und herausfindet, dass es sich um Charlies Rucksack handelt.

Melinda wird von Dr. Norris, der ein Geist ist, über Dennis Zustand aufgeklärt und nebenbei flirtet er mit ihr, bis sie ihm erzählt, dass sie vergeben ist. Andrea sowie Melinda rennen zu Dennis’ Zimmer, weil Code Blau ausgerufen wird. Dennis will, dass die Ärzte ihn nicht wiederbeleben, aber sie weigert sich, ihnen dies mitzuteilen. Danach spricht sie mit dem Arzt, dass er die Reanimation verzögern soll, damit eine andere Person gerettet werden kann. Auch Andrea versucht ihn zu überzeugen, als die Situation zu eskalieren droht, mischt sich der Geisterarzt ein. Er erklärt das Verhalten seinen Mentors. Zur selben Zeit erhält Andrea einen Anruf von Libby, die sie treffen möchte.

Im Diner angekommen, zeigt diese ihr einen Kalender, dessen zweites Wochenende mit einem „Dad“ gekennzeichnet ist. Sie erzählt, dass sich Charlie über seinen Bruder Dennis ärgerte, da dieser in der Vergangenheit auf ein College gehen sollte, um danach die Druckerei zu übernehmen und so musste Charlie die Druckerei übernehmen und als diese Pleite ging, meldete er sich bei einem College an, bis sein Vater krank wurde und danach übernahm er die miesesten Jobs, wofür er seinen Bruder Dennis verantwortlich macht. Andrea informiert sie darüber, dass sie Dennis gefunden haben, aber von Charlie noch keine Spur haben und sie anruft, falls sich etwas Neues ergibt.

Im Krankenhaus erkundet Andrea die Sachen von Dennis, während der Geisterarzt zu Andrea spricht. Melinda verscheucht den Arzt, der gerade Andrea bittet ihr Pullover abzulegen. Andrea findet ihren Anhänger, den sie ihm zum Abschied in New York gegeben hat. An seinem Bett redet sie ihm Mut zu und erklärt ihm, dass sie in ihn verliebt war und wie sehr sie ihn bewundert für seine Courage, sein Leben geändert zu haben. Als der Arzt das Zimmer verlassen will, bleibt Dennis’ Herz stehen und er reanimiert ihn sofort, jedoch greift Dennis den Arzt an, aber dieser lässt sich nicht beirren, verliert jedoch seinen Patienten letztendlich.

Dennis führt Melinda, Jim und Andrea zur Absturzstelle. Andrea bittet Melinda ihn zu fragen, wieso er sie ausgesucht hat. Dennis erzählt ihr, dass er, als er sich nicht bewegen konnte in Panik verfiel und sich nur an Andrea erinnern konnte. Melinda informiert den Ranger, dass Westen die falsche Richtung sei und die beiden Brüder immer die hintere Route benutzen. Dieser schickt sie zum Ausgangspunkt zurück, aber Melinda hört nicht auf ihn und läuft den Weg nach Osten. Melinda findet Charlie, der sich versucht zu bewegen und Jim eilt ihm zu Hilfe. Dennis erklärt, dass sein Vater den Wunsch hatte, dass seine Asche auf dem Berg verstreut wird.

Im Krankenhaus unterhält sich Melinda mit Dr. Petrier, der sie fragt, wie das alles passieren konnte. Sie erklärt ihm, dass man manchmal den Tod oder das Leben beeinflussen kann, aber leider nicht immer und spricht ihn auf seinen Assistenzarzt an, der sich bei ihm bedankt, dass er ihn unterstützt hat, als er einen Patienten verloren hatte.

Am Seattle Mountain verstreut Charlie zusammen mit Libby die Asche seines Vaters und seines Bruders. Der Vater ist Stolz auf Dennis, da die Streitereien zwischen den Beiden bereinigt sind und Dennis bittet Melinda seinem Bruder mitzuteilen, dass er nun aus seinem Leben etwas machen soll. Bevor Dennis ins Licht geht, gesteht er, dass auch er in Andrea verliebt war.

Franziska Obenauff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Anne L. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Bei dieser neuen Folge "Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits" muss man schon lange suchen, um etwas Negatives zu finden. Im Grunde stimmt hier fast alles. Die Folge beginnt sehr spannend,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Ghost Whisperer" über die Folge #1.16 Gegen die Zeit diskutieren.