Marilyn Dunham

Marilyn Dunham ist die Mutter von Bolivia im alternativen Universum. Dort konnte sie ihre Tochter großziehen, anders als ihr Pendant aus unserem Universum, die starb, als Olivia gerade einmal vier Jahre alt war. Dafür musste Marilyn allerdings einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen, als ihre jüngere Tochter Rachel bei der Geburt ihres Kindes starb.

Marilyn hat ein sehr gutes Verhältnis zu Bolivia und macht sich des öfteren auch Sorgen um ihre Tochter. Eines Tages erhält Marilyn die Botschaft, dass ihre Tochter während eines "Fringe"-Vorfalls einen Zusammenbruch erlitten und nun in psychiatrischer Behandlung ist, weshalb sie Bolivia nicht sehen darf. In Wirklichkeit befindet sich Bolivia in "Walternates" Auftrag jedoch in unserem Universum, während Olivia auf Libery Island in dem Paralleluniversum gefangen gehalten wird. Als es Olivia aber gelingt, von Libery Island zu fliehen, schwirrt ihr aus zunächst ungeklärten Gründen die Adresse von Marilyn im Kopf herum, weshalb sie sich auf den Weg dorthin macht. Dort trifft sie auf Marilyn, die absolut überrascht und glücklich ist ihre vermeintliche Tochter zu sehen und sie umarmen möchte. Umso erstaunter ist Marilyn, als Olivia sie zurückweist und davon spricht, dass ihre Mutter schon vor Jahren gestorben und sie nicht ihre echte Mutter sei. Marilyn redet auf Olivia ein und versucht sie zu beruhigen und tatsächlich kommt Olivia wieder ein wenig runter und fängt plötzlich an, sich an Erlebnisse mit Marilyn zu erinnern. Was beide nämlich nicht wissen, ist, dass Walternate Olivia heimlich Bolivias Erinnerungen eingepflanzt hat. Aufgrund des auf ihrer Flucht ausgeschütteten Adrenalins konnten die Erinnerung nun auf ihr Gehirn zugreifen, weshalb Olivia nun selbst im Glaube ist, sie sei Bolivia. Olivia strahlt ihre vermeintliche Mutter an und fällt ihr um den Hals und auch Marilyn freut sich, dass es ihrer Tochter offenbar wieder einigermaßen gut zu gehen scheint. Nichtsdestotrotz sorgt sie Marilyn um Olivia, denn ihr fällt auf, dass irgendetwas nicht stimmt. Sie glaubt, Olivia sei wieder zu schnell zurück in den Dienst und brauche mehr Zeit, um ihren Zusammenbruch zu verarbeiten. Deshalb besucht Marilyn eines Tages auch Olivias Vorgesetzten Colonel Broyles und erzählt ihm von ihren Befürchtungen. Broyles kennt zwar die ganze Wahrheit, verschweigt sie Marilyn jedoch nach wie vor und versucht sie stattdessen zu beruhigen und ihr klarzumachen, dass es Olivia gut gehe.

Marilyn und Olivia haben daraufhin eine Zeit lang etwas weniger Kontakt. In der Zwischenzeit gelingt es unserer Olivia, ihre Erinnerungen wiederzuerlangen und in ihre Welt zurückzukehren, während Bolivia wiederum auf unserer Seite daher gezwungen ist, auch wieder in ihr Universum zu reisen. Ungewollt hat Bolivia allerdings ein kleines Souvenir mitgebracht, denn sie wurde von Peter geschwängert. Als sie diese Nachricht erfährt, wendet sie sich an ihre Mutter. Marilyn versucht ihrer Tochter Mut zu machen, da sie bemerkt, wie verzweifelt ihre Tochter zu sein scheint. Noch dazu ist es möglich, dass Bolivia unter VPE leidet, was dazu führen könnte, dass Bolivia bei der Geburt ihres Kindes stirbt, ähnlich wie bereits Marilyns andere Tochter. Als Bolivia eines Tages Opfer eines mysteriösen Entführung wird, ist Marilyn in großer Sorge und versucht Alt-Charlie und Alt-Lincoln Lee mit Tat und Rat zur Seite zu stehen.

Bolivia schafft es zwar, aus den Händen ihrer Entführer zu entkommen, doch diese haben es geschafft, mit moderner Technik die Entwicklung von Bolivias Baby zu beschleunigen. Während der Flucht gebärt Bolivia mit Hilfe von Lincoln und Henry ihren kleinen Sohn. Marilyn ist eine der ersten, die Bolivia daraufhin im Krankenhaus besucht und freudestrahlend betrachtet, wie ihre Tochter ihren kleinen Enkel in den Armen hält. Marilyn macht Bolivia klar, wie unglaublich stolz sie sei und verspricht ihr, sie zu unterstützen, wo sie nur kann.

Manuel H. - myFanbase