Bewertung: 7
Phillip Noyce

Salt

Wer ist Salt?

Foto: Copyright: 2010 Sony Pictures Releasing GmbH
© 2010 Sony Pictures Releasing GmbH

Inhalt

Als hochgefeierte Spezialagentin bei der Central Intelligence Agency (CIA) weiß Evelyn Salt (Angelina Jolie) nur zu genau, was mit Landesverrätern geschieht. Kein Wunder also, dass sie alle Hebel in Bewegung setzt, um sich und ihren Ehemann (August Diehl) zu schützen, als ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag ein russischer Überläufer bei der CIA auftaucht und sie der Spionage beschuldigt. Nach seinen Informationen soll am Tag X ein russischer Schläfer, als Amerikaner getarnt, den russischen Präsidenten während der Beerdigung des US-Vizepräsidenten töten und damit die Vernichtung Amerikas in die Wege leiten der Name des Attentäters lautet SALT. Leider lässt sich solch ein Verdacht nicht einfach vom Tisch fegen und so wird Evelyn erst einmal unter Arrest gestellt. Dank ihrer Spezialausbildung gelingt ihr jedoch eine nervenaufreibende Flucht vor den eigenen Kollegen und ein actionreiches Katz- und Mausspiel nimmt seinen Lauf.

Kritik

"Wir Deutschen machen keine Witze", sagt August Diehl (spielt Salts Ehemann) gleich zu Beginn des Films. Womit er gar nicht mal so Unrecht hat. Bei schlechten Kinoproduktionen verstehen wir nämlich wirklich keinen Spaß. Aber gehört "Salt" des Thriller erprobten Regisseurs Phillip Noyce auch dazu?

Dass auch Frauen ordentlich austeilen können und in der Lage sind, einem gestandenen Mann die Hölle auf Erden zu bereiten, bewies bereits Jennifer Garner als taffe Doppelagentin Sydney Bristow in der beliebten TV-Serie "Alias - Die Agentin". Kein Grund also für Powerfrauen, sich vor dem "starken" Geschlecht zu verstecken und den männlichen Kollegen mal ordentlich einzuheizen. Da kommt Angelina Jolie alias Evelyn Salt genau richtig eiskalt und abgeklärt stellt sie sich ihren Feinden und muss dabei selbst ganz schön einstecken.

Dass sie solche Rollen aus dem FF beherrscht, zeigte Jolie bereits in Filmen wie "Tomb Raider" oder "Wanted". Trotz ihres zierlichen Körpers ist sie ganz schön auf Draht und fightet sich durch den Sommerblockbuster, als hätte sie nie etwas anderes getan. Hier wird scharf geschossen, von einem fahrenden Hindernis zum Nächsten gesprungen oder mal eben eine Bombe in MacGyver-Manier gebastelt. Ob als zugenöpfter Blondschopf, schwarzhaarige Killeramazone mit tödlichem Blick oder in Gestalt eines Offiziers Jolie macht immer eine gute Figur und beweist einmal mehr ihre Wandlungsfähigkeit. Dagegen verblassen ihre männlichen Schauspiel Kollegen Liev Schreiber (Salts Kollege Ted Winter) und Chiwetel Ejiofor (Verbindungsmann Peabody), liefern dennoch eine solide Leistung ab. Ein Glück also, dass Tom Cruise lieber die erfolgsmäßige Actionkomödie "Knight and Day" mit Cameron Diaz drehte und aus Edwyn Salt die Antiheldin Evelyn Salt geboren wurde.

Spielt Salt ein falsches Spiel? Eine gute Frage, die sich im Verlauf der Handlung einschleicht und dessen Ausgang sich erahnen lässt. Ob das gut oder schlecht ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Zum größten Teil ist die Story nämlich nicht wirklich neu und teilweise vorhersehbar, bietet trotzdessen aber überraschende Wendungen und lässt den actionbegeisterten Cineasten kaum zu Atem kommen. Über Logik und menschlichen Sachverstand sollte allerdings nicht großartig nachgedacht werden. Denn es ist eben ein reines Actionabenteuer, das Spaß machen soll.

Die große Ernüchterung kommt leider zum Ende des Films, denn mitten in einer spannenden Szene... Cut, das Licht geht an. Es ist vorbei. Verwirrung pur! Man fragt sich an dieser Stelle natürlich, ob es eine Fortsetzung geben wird. Die Antwort darauf lautet Jein. In Planung ist nämlich noch nichts dergleichen. Das werden wohl die Einspielergebnisse entscheiden und wie zufriedenstellend die Kassen klingeln. Das gibt Punktabzug.

Fazit

Adrenalingeladenes Popcorn-Kino mit einer überzeugenden Angelina Jolie. Wer auf starke Frauen steht, actionreiche Blockbuster mag und den Verstand kurzzeitig ausknipsen kann, ist hier genau richtig. Ethan Hunt war gestern, jetzt ist Evelyn Salt am (Ab)zug.

Doreen B. - myFanbase
24.08.2010

Diskussion zu diesem Film