Bewertung: 8
Paul Greengrass

Bourne Ultimatum, Das

This Summer Jason Bourne comes home.

Foto:

Inhalt

Jason Bourne (Matt Damon) will endlich die Wahrheit wissen und seine ganze Erinnerung zurück erlangen. Wer war er früher? Wie kam er zu dem Leben als "Maschine" und wer steckt hinter all dem? Der Weg zu den Antworten ist ihm natürlich verbaut, immerhin jagt ihn die CIA um den ganzen Planeten. Es ist also nicht einfach für Bourne, jemanden zu finden, dem er vertrauen kann, doch sein Wille, sein Können und unerwartete Hilfe führen ihn Schritt für Schritt näher an seine echte Identität.

Kritik

Die Haupthandlung ist schnell erzählt und alles, was passiert, dient im Prinzip nur einer Sache. Action! Und das funktioniert bestens. Hinzu kommt dabei natürlich eine gehörige Portion Spannung, die ebenso durchweg vorhanden ist. Es wird nur so geschossen, gerannt und anvisiert. Die Musik untermalt dies bestens und so hat man es mit "Das Bourne Ultimatum" wieder mit einem Film zu tun, der James Bond mehr als nur das Wasser reichen kann. Einzig für das Bond-Girl hat man kein Pendent gefunden. Julia Stiles ist doch eher ein anderes Kaliber und für Charakterrollen eine gute Wahl. Hier ist ihre Darstellung als CIA-Agentin nach hinten losgegangen. Die wortkargen Szenen mit Matt Damon nehmen das Tempo aus dem Film, dienen aber nicht als Ruhepausen zum Durchschnaufen sondern eher zum Einschlafen. Dazu bietet der Film dann aber zum Glück nicht genügend Zeit, sodass man die starken Abschnitte auch nicht verpassen kann.

Ansonsten ist im dritten Teil natürlich bedacht, das letzte Rätsel um Jason Bourne zu Ende zu bringen. Seine Charakterzeichnung ist den Autoren dabei erneut gut gelungen. Seine Motive und Ziele sind klar, er agiert zielstrebig und resolut. Die Politik der Gegenseite rund um die Ziele von CIA-Abteilungsleiter Noah Vosen werden auch gut zur Geltung gebracht. So bietet der Film einen mit Spannung geladenen Abschluss, der laut Damon wirklich auch der letzte Teil sein wird und die Erwartungen der Fans sicherlich erfüllen wird. Und selbst der gelegentliche Kinogänger, an dem "Die Bourne Identität" und "Die Bourne Verschwörung" vorbei gegangen sein sollten, können sich ohne große inhaltliche Probleme hervorragend unterhalten lassen.

Fazit

Auch der dritte Teil der Reihe weiß zu überzeugen und bildet einen actionreichen und spannenden Abschluss.

Emil Groth - myFanbase
12.08.2007

Diskussion zu diesem Film