Bewertung: 8

Review: #2.14 Sex wird unterschätzt

Foto: Omar Epps, Dr. House - Copyright: 2005 Fox Broadcasting Co.; Michael Lavine/FOX
Omar Epps, Dr. House
© 2005 Fox Broadcasting Co.; Michael Lavine/FOX

Es ist eigentlich wie immer: House und sein Team müssen herausfinden, welche Krankheit eine Patientin hat. Der Unterschied ist diesmal nur, dass die Patientin bereits tot ist! Nein, House versucht nicht den Tod zu heilen, das kommt frühestens in der 5. Staffel, aber er braucht das Herz der Verstorbenen, um es einem anderen Patienten zu transplantieren, und dazu muss er wissen, unter welcher Krankheit die Dame litt, bevor sie bei einem Unfall starb. Das altbewährte Schema mal etwas anders – warum nicht?

Natürlich ist die Vorstellung, dass eine Tote wie eine Kranke untersucht und mit Medikamenten voll gepumpt wird, ein wenig makaber, aber andererseits ist es nun einmal so, dass wir die Frau nur als Tote kennen, das heißt, wir haben sie vor dem Unfall nie gesehen, sie hatte als lebende Person keine einzige Szene und so wird die Tragik deutlich gemindert. Wir sehen ihren Ehemann, dem es bald ebenso wichtig wie House und seinem Team wird, dass das Herz transplantiert werden kann. Er ist bei fast allen Untersuchungen an der Leiche seiner Frau dabei und man kann ihn dabei durchaus verstehen, denn seiner Frau kann zwar nicht mehr geholfen werden, aber sie kann noch zur Rettung eines anderen Menschen beitragen, kann noch eine letzte sinnvolle Aufgabe erfüllen.

Insgesamt kann man die ganze Story um die Herztransplantation als sehr unterhaltsam und gut gemacht bezeichnen, zumal House wieder mit einigen starken Sprüchen glänzt, aber dafür mit dem saftigen Tritt in seine unteren Gefilde auch die entsprechende Quittung bekommt. So muss das sein. Es wundert mich allerdings, dass Cameron sich so zurückhält, eigentlich müsste ihr ethisches Empfinden doch ziemlich strapaziert werden. Oder stumpft sie etwa ab? Zudem hätte auch Cuddy dem guten House etwas mehr aufs Dach steigen können (Ha, House und Dach, was für ein Wortspiel!), irgendwie darf er sich in dieser Folge doch recht viel herausnehmen. Andererseits hat Cuddy den Tritt ja gesehen, vielleicht hält sie diesen auch für eine angemessene und ausreichende Strafe.

Maret Hosemann - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #2.14 Sex wird unterschätzt diskutieren.