Episode: #6.20 Im Nein liegt die Wahrheit

Während einer gemeinsamen Party-Nacht landen House, Chase und Foreman in einer Karaoke Bar und singen gemeinsam einen Klassiker von Gladys Knight and the Pips.

Diese Serie ansehen:

Foto: Hugh Laurie, Dr. House - Copyright: 2009 Fox Broadcasting Co.; George Holz/FOX
Hugh Laurie, Dr. House
© 2009 Fox Broadcasting Co.; George Holz/FOX

Ted bekommt am Tag seiner Hochzeit vor dem Altar plötzlich kein Wort mehr heraus und bricht bewusstlos zusammen. Unterdessen wird House von der Polizei nach Hause gebracht, nachdem er nach einer durchzechten Nacht im Bett eines Nachbarjungen aufgewacht ist.

Im Princeton Plainsboro rätseln die Ärzte, was mit Ted los sein könnte, denn alle Tests haben bislang nichts ergeben. Als Chase House hinzuruft, glaubt dieser, dass Ted nur simuliert und pikst ihn mit einer Nadel, woraufhin Ted wieder sprechen kann. House entlässt ihn, da er glaubt, Ted hätte nur einen Weg gesucht, um aus der bevorstehenden Ehe zu fliehen.

Taub bittet House später um ein Alibi-Essen, um seiner Frau aus dem Weg gehen zu können, beteuert jedoch, dass er keine Affäre hätte. House nimmt die Einladung an, jedoch nur wenn Taub Rachel mitbringt. Unterdessen bricht Ted erneut zusammen und entwickelt eine schwere Atemnot. Die Ärzte diagnostizieren zunächst Wasser in der Lunge, sehen jedoch keine erklärende Ursache hierfür.

Um alle möglichen Ursachen ausschließen zu können, schickt House zwei Teams los, um die gemeinsame Wohnung des Paares, sowie die alte Wohnung Teds auf Toxine zu untersuchen. Dreizehn und Taub brechen schließlich in Teds alte Wohnung ein. Während sie sich ein wenig umsehen, kommt der neue Bewohner, Cotter, nach Hause. Er kennt Ted und gibt an, dass sie drei Jahre lang ein Paar waren.

House stellt Ted zur Rede, der jedoch beteuert, keinen sexuellen Kontakt zu Cotter gehabt zu haben. Doch als House entgegnet, dass sie dann eben seine Verlobte Nicole auf HIV testen werden, da bei ihm eine Mononukleose festgestellt werden konnte, die sich sonst nur manifestiert, wenn jemand immungeschwächt ist, knickt Ted ein und gesteht, dass er doch mit Cotter zusammen war. Er beteuert jedoch weiterhin, nicht schwul zu sein. Er bittet die Ärzte, Nicole nichts von seinem vorherigen Leben zu erzählen.

Der Test auf HIV fällt negativ aus. Da Dreizehn sich nicht vorstellen kann, dass ein Mensch, der bisexuell ist, plötzlich sein gesamtes Leben ändert, geht sie zu ihm und beginnt ihm einige Fragen zu stellen. Ted erklärt, dass er sich einer Gesprächstherapie unterzogen hat. Auf weiteres Nachbohren gibt er schließlich zu, dass er sich in ein Camp begeben hat, wo man ihm verschiedene Mittel injiziert hat, während er sich Schwulen-Pornos angesehen hat. Da dies jedoch nicht geholfen hat, ließ er sich männliche Hormone spritzen und unterzog sich einer Elektroschock-Therapie. Um einen neurologischen Schaden auszuschließen, lässt House das Team ein EEG anfertigen.

Am Abend taucht Taub zu dem vereinbarten Essen mit House ohne Rachel auf. Er gibt vor, dass sie an einem Töpferkurs teilnimmt, doch House hat mit so etwas gerechnet und Rachel angerufen. Just in diesem Moment taucht sie auf. Taub fleht House an, ihr nicht zu sagen, dass er sich noch immer mit der Physiotherapeutin triff. House begrüßt Rachel freundlich und gibt dann vor, zu einem Kurs los zu müssen, für den sich Taub ebenfalls eingeschrieben hat.

Chase und Foreman fertigen das von House angeordnete EEG an, als Ted plötzlich einen Herzinfarkt erleidet. House lässt daraufhin auf Blockade am Herzen und ein Blutungsproblem untersuchen, während Taub ihm mitteilt, dass er tatsächlich einem Töpferkurs beigetreten ist.

Schließlich lädt Dreizehn House ein, mit ihr auszugehen, was House stutzig werden lässt. Er ahnt, dass Wilson etwas damit zu tun hat und stellt ihn zur Rede. Wilson gibt zu, ihm helfen zu wollen, nicht im Knast zu landen, da seine neuerlichen Alkoholexzesse immer schlimmer werden.

Als Ted wieder zu sich kommt, spricht Nicole ihn darauf an, dass die Ärzte ihm wegen einer Kopfverletzung untersucht haben. Ted lügt sie an und erklärt ihr, dass er einen Unfall vor ihrer gemeinsamen Zeit hatte. Als die Ärzte hinzukommen und ihn zu einer Untersuchung abholen wollen, wird Ted bewusstlos, kommt jedoch wenige Sekunden später wieder zu sich. Als er sich im Bett aufsetzt, dauert es keine fünf Sekunden und er wird wieder bewusstlos.

Das Team glaubt, dass er an einer Tachykardie leidet, die sich verschlimmert, wenn er sich aufsetzt, und will ihn darauf testen. Unterdessen erhält Ted Besuch von Cotter, der sich ein wenig mit Nicole unterhält. Als sie ihn ausfragt, woher er Ted kennt, bemerkt sie, wie sehr er mit sich zu kämpfen hat. Sie ahnt, dass mehr hinter ihrer Freundschaft stecken muss und als sie sieht, wie Cotter Teds Hand drückt, bittet sie ihn zu gehen.

Als Ted wieder wach ist, erzählt Nicole Ted von Cotters Besuch und will von ihm die Wahrheit wissen, woher er ihn kennt. Ted gesteht daraufhin, dass sie Zimmergenossen waren und sie eines Abends miteinander geschlafen haben, als Ted vollkommen betrunken war. Nicole befürchtet, dass Ted schwul sein könnte, doch er versichert ihr, dass diese Phase in seinem Leben vorüber ist. Während des Gesprächs entwickelt Ted starke Kopfschmerzen.

House lässt Taub eine Lumbalpunktion durchführen, während er mit Dreizehn in eine Bar geht. Während der ganzen Zeit diskutieren sie darüber, wie Taub sich verhält und wie ungewöhnlich Teds Verhalten ist, das vor allem Dreizehn nicht verstehen kann. Schließlich erhalten die beiden einen Anruf von Chase und Taub, die ihnen mitteilen, dass die Punktion nichts gebracht hat, Teds Kopfschmerzen jedoch schlimmer wurden. House glaubt, dass die Punktion daran schuld ist. Sie sollen den entstandenen Schaden beheben.

Während Taub und Chase dies versuchen, entwickelt Ted eine Art Schlaganfall. Das Team ist ratlos. House schlägt vor, Cotter, Ted und Nicole in den selben Raum zu bringen, damit sie sich sicher sein können, dass Ted auch die Wahrheit über seine Krankengeschichte erzählt. Sie stellen den dreien einige unangenehme Fragen, durch die jedoch herauskommt, dass Ted schon einmal aus heiterem Himmel das Bewusstsein verloren hat und beim Sex mit Nicole Probleme hatte, eine Erektion zu bekommen.

Chase und Foreman haben House derweil in eine Karaoke-Bar mitgenommen, wo Chase ganz in seinem Element scheint und Foreman und House ihn als Backround-Sänger unterstützen. Die drei haben richtig viel Spaß und stoßen schließlich auf Wilson an.

Während Dreizehn und Taub Ted einer weiteren Untersuchung unterziehen, bemerken sie, dass er tatsächlich Milch produziert, die seine Brustwarzen freisetzt. Chase vermutet am nächsten Morgen ein Problem mit der Schilddrüse, doch House glaubt, dass der Grund in der Hypophyse liegt.

Wilson sucht schließlich House auf und erzählt, dass er von Foreman weiß, dass sie alle zusammen Spaß in der Bar hatten. House ist sich sicher, dass es nur daran lag, weil er getrunken hatte. Wilson glaubt dies nicht, doch er kann mit ihm nicht länger diskutieren, da House plötzlich klar wird, was Ted fehlt. Er eilt in dessen Krankenzimmer und zieht an seinem Kopf. Die Kopfschmerzen werden daraufhin besser. Für House ist das ein Beweis, dass er richtig liegt mit seiner Vermutung. Ted hat eine Schädelanomalie, die ihm nie Probleme bereitet hat, bis er sich der Elektroschock-Therapie unterzogen hat. Die Therapie im Krankenhaus hat die Symptome nur verschlimmert. Eine Operation kann diese Abnormalität jedoch beseitigen und er wird wieder ganz gesund.

Ein paar Tage später geht es Ted deutlich besser. Cotter besucht ihn und bittet ihn, sich nicht weiter selbst anzulügen, doch Ted hat sich für Nicole entschieden. Als sie zu ihm kommt, macht er ihr klar, dass sie sich keine Sorgen machen braucht. Er liebt sie und will sie immer noch heiraten. Doch Nicole glaubt nicht, dass er Cotter nicht doch noch liebt und verlässt ihn noch im Krankenhaus.

Vor dem Zimmer erzählt Taub House, dass er die Affäre tatsächlich beendet hat. Später sitzt House alleine in seinem Büro als Cuddy hinzukommt und ihn zum Essen einladen will. Sie beteuert, dass Wilson nichts damit zu tun hat, doch House lehnt ab. Cuddy entgegnet, dass sie nur möchte, dass sie befreundet sind, doch House kontert, dass dies das letzte ist, was er sich für sie beide wünscht. Die beiden sehen sich an, dann dreht Cuddy um und geht.

House sieht ihr nach, dann greift er sich an sein Bein. Die Schmerzen werden stärker. Einen Moment sieht er zu den Schmerzmitteln, doch dann zieht er eine Schnapsflasche hervor und kippt einiges in seinen Kaffeebecher.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #6.20 Im Nein liegt die Wahrheit diskutieren.