Ben Faulkner

Ben Faulkner ist ein charmanter und gutaussehender, aus Australien stammender Bauunternehmer. Als er neu in die Wisteria Lane zieht, ist Renée Perry sofort von Bens äußerer Erscheinung angetan und plant sofort, eine Affäre mit ihm zu beginnen. Jedoch wird sie böse überrascht, als Ben ihr einen Korb gibt. Ben ist sozial sehr engagiert und betreut beispielsweise Senioren in einem Seniorenheim oder gibt Suppe in einer Suppenküche für Obdachlose aus. Als Renee das erfährt, tut sie so, als sei sie auch sozial engagiert. Ben merkt jedoch sofort, dass dies nicht so ist, lässt den Schwindel jedoch erst auffliegen, nachdem Renee in einem Seniorenheim die Fassung verliert. Dabei erzählt Ben, dass er früher selbst auf sozial Engagierte angewiesen war und sich deshalb zu revanchieren versucht. Als Renee erwidert, dass das früher bei ihr auch nicht anders war, scheint sich Ben für sie zu interessieren. Die beiden treffen sich nun öfter miteinander und Renee gesteht Ben, dass sie ihn so sehr mag, wie noch keinen anderen Mann seit ihrer Scheidung. Auch Ben scheint Renee immer mehr zu mögen und langsam aber sicher entwickelt sich daraus eine ernste Beziehung.

Auch scheint Ben ein gewisses Interesse an Mike Delfino zu haben, nachdem er erfahren hat, dass Mike einst im Gefängnis saß. Während eines Gesprächs zwischen den beiden Männern macht Ben ihm klar, dass er als Bauunternehmer einen Mann wie Mike gut gebrauchen könnte, falls einmal schmutzigere Arbeit anstünde. Mike sagt, dass Ben sich an ihn wenden könne, falls es so weit sei (#8.02 Gefährliche Verbindung).

Der Australier hat ein großes Projekt geplant und möchte ein riesiges Obdachlosenwohnheim am Rande eines Waldes in Fairview erbauen. Allerdings macht es ihm der Stadtrat schwer, sein Projekt zu realisieren, da sie sich unsicher sind, ob sie den Bau genehmigen sollen. Ben weiß nicht, wie er den Stadtrat überzeugen kann, bis er auf auf seine Nachbarin Bree Van de Kamp aufmerksam wird, die in der selben Suppenküche aushilft wie er. Durch Brees Redegewandtheit und ihr hohes Ansehen, das sie innerhalb Fairviews genießt, erhofft er sich eine Chance, sein Projekt in die Tat umsetzen zu können. Er schafft es, Bree für sein Projekt zu gewinnen. Ihr gelingt es, den Stadtrat davon zu überzeugen, dass das Obdachlosenwohnheim nur Vorteile mit sich bringen würde, woraufhin Ben die Baugenehmigung erhält. Ben ist Bree unfassbar dankbar dafür und fährt noch am gleichen Tag mit ihr an die Stelle, wo das Wohnheim erbaut werden soll. Er ahnt nicht, dass er Bree damit einen riesigen Schock versetzt, da genau an jener Stelle die Leiche von Gabrielle Solis' Stiefvater Alejandro Perez begraben liegt, die sie zusammen mit ihren Freundinnen knapp zwei Monate zuvor dort begraben hatte (#8.05 Sex erlaubt).

Bree versucht in den darauffolgenden Tagen dem nichtsahnenden Ben von seinem Unterfangen abzubringen. Doch als letztendlich alle möglichen Versuche scheitern, begeben sich Bree und ihre Freundinnen nachts in den Wald und wollen die Leiche wieder ausgraben. Dort angekommen stehen sie jedoch vor einem bereits ausgehobenen Grab (#8.06 Paranoia). Am nächsten Tag bekommt Bree von Ben mitgeteilt, dass seine Bauarbeiter eine Leiche gefunden hätten. Er weiß noch nicht, ob er deswegen zur Polizei soll, schließlich wäre die Baustelle dann ein Tatort und die Bauarbeiten könnten sich um Wochen nach hinten verschieben, was immens viel Geld verschlingen würde. Ben beschließt letztendlich doch, die Polizei zu informieren. Bree verschwindet daraufhin und Ben findet sie später vor dem ausgehobenen Grab weinend vor. Er erfährt, dass Bree etwas mit dem Toten zu tun hat und sie versucht, ihre Freunde zu beschützen. Ben entscheidet daraufhin, den Fund nicht bei der Polizei zu melden, wofür Bree ihm unbeschreiblich dankbar ist. Noch am selben Tag beauftragt er Mike damit, die Leiche verschwinden zu lassen. Mike sagt zu, da er weiß, dass es sich dabei um die Leiche handelt, die Susan und ihre Freundinnen begraben hatten. Er gräbt ein weiteres Grab für Alejandro auf Bens Baustelle und vergräbt den toten Körper erneut. Am nächsten Tag wird die Stelle von Bens Männern mit Beton übergossen, da dort das Fundament des Gebäudes entstehen soll. Somit ist das Geheimnis um Alejandros Mord vorerst sicher (#8.07 Die Leiche).

Da Ben viel Zeit in sein Bauprojekt investieren muss, leidet seine Beziehung mit Renée darunter, weil sich diese vernachlässigt fühlt. Ben gelingt es jedoch, sie immer wieder zu besänftigen und so die Beziehung zu retten. Derweil steckt er bereits in neuen Schwierigkeiten bezüglich seines Projekts, als er zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Weil er keine andere Möglichkeit sieht und dringend an Geld muss, möchte er sich auf ein Geschäft mit dem zwielichtigen Kredithai Donny einlassen. Gerade als er dabei ist, einen Deal mit ihm abzuschließen, kommt Mike hinzu und unterbindet den Abschluss. Er fordert Donny zum Gehen auf, macht Ben klar, dass er die Masche von Menschen wie Donny kenne und sich Ben dadurch in ernsthafte Probleme hätte bringen können. Während eines Gesprächs zwischen Ben und Mike wird deutlich, wie groß Bens finanzielle Probleme sind. Zufällig erfährt er dabei von Mike, dass Renée durch ihre Scheidung eine extrem hohe Summe erhalten hat. Das sieht Ben als Chance, seine Probleme in den Griff zu bekommen und macht Renée wenige Abende später einen Heiratsantrag, um so an ihr Geld zu gelangen. Als er jedoch sieht, wie sehr sich Renée darüber freut, endlich einen Mann kennen gelernt zu haben, dem sie auf den ersten Blick vertrauen kann, bekommt er ein schlechtes Gewissen und zieht seinen Antrag wieder zurück. Er klärt sie darüber auf, dass er ihr den Heiratsantrag nur machen wollte, um seine finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen. Weiter beteuert er, dass er Renée dennoch wirklich von Herzen liebe, doch sie glaubt ihm nicht und beendet die Beziehung (#8.12 Mehr Sein als Schein).

Weil Bens finanzielle Schwierigkeiten somit anhalten, lässt er sich letztendlich doch auf ein Geschäft mit dem Kredithai Donny ein, der ihm das nötige Geld verschafft. Er macht Ben drohend klar, dass er ihm nicht empfehlen würde, mit den Nachzahlungen in Verzug zu geraten. Doch Donnys Geld ist schneller ausgegeben als gedacht und tatsächlich droht Ben den Zahlungen nicht mehr hinterherzukommen. Da er Angst hat, Donnys Zorn auf sich zu ziehen, greift er auf drastische Maßnahmen zurück und löst eine Explosion auf seiner Baustelle aus, um Geld von der Versicherung zu kassieren. Dabei wird er jedoch von Mike erwischt und Ben macht ihm klar, dass er sich trotz Mikes Warnungen auf Donny eingelassen hat. Während des Gesprächs bricht Ben plötzlich zusammen und wird in ein Krankenhaus gebracht. Der dortige Arzt sagt, dass Ben einen Schwächeanfall erlitten hat und für einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben soll (#8.14 Get Out Of My Life). Er erhält unter anderem Besuch von Renée, die sich trotz der Ereignisse Sorgen um Ben macht. Jetzt erst erfährt sie von Bens Geschäften mit Donny und sie beschließt, trotz Bens eindeutiger Bitte, sich nicht einzumischen, Donny auszubezahlen. Sie bestellt ihn zu sich nach Hause und überreicht ihm einen Scheck, wodurch Donny sieht, wie wohlhabend sie lebt (#8.15 She Needs Me). Der rücksichtslose Donny versucht fortan, immer mehr Geld von Renée zu bekommen, die daraufhin Mike um Hilfe bittet. Während Ben nichtsahnend im Krankenhaus liegt, spitzt sich die Situation zwischen Donny, Mike und Renée dramatisch zu, bis Mike letztendlich von Donny erschossen wird (#8.16 You Take For Granted). Donny wird daraufhin festgenommen und Ben ist einer der Sargträger auf Mikes Beerdigung und erweist ihm die letzte Ehre (#8.17 Women and Death).

Danach beruhigt sich Bens Leben ein wenig und auch sein Projekt scheint wieder reibungslos vonstatten zu gehen. Eines Tages beschließt er, Renée erneut einen diesmal aufrichtigen Heiratsantrag zu machen, den sie schließlich auch annimmt (#8.18 Any Moment). Während der Hochzeitsvorbereitungen kristallisiert sich dabei schnell heraus, dass Ben nicht viel zu sagen hat und alles nach Renées Vorstellungen ablaufen muss. Dies lässt Ben dann aber auch zu, da er Renée einfach nur glücklich machen will.

Die Hochzeitsvorbereitungen werden jedoch unterbrochen, als die Polizei durch einen anonymen Hinweis Alejandros Leiche auf Bens Baustelle begraben vorfindet. Er wird zu der Leiche befragt, Ben jedoch beteuert, nichts zu wissen und schützt Bree somit weiterhin. Er erhält daraufhin einen Anruf von Bree, in dem sie ihm dafür dankt, dass er sie weiterhin deckt. Die beiden wissen nicht, dass das Gespräch von der Polizei belauscht wird, um Beweise gegen Bree zu sammeln. Bree wird am darauffolgenden Tag festgenommen, da sie verdächtigt wird, Alejandro ermordet zu haben. Ben wird als Zeuge zum Gerichtsprozess geladen. Das wiederum macht Renée stutzig und an Bens merkwürdigem Verhalten merkt sie, dass er irgendetwas mit dem Mord zu tun haben scheint. Sie verlangt von ihm, ihr zu erzählen, inwieweit er in den Mord involviert ist. Ben gibt zu, mehr zu wissen, als er ihr momentan preisgibt. Das jedoch auch nur, weil er Renée beschützen möchte und nicht will, dass sie in die ganze Sache mit hineingezogen wird. Er verspricht ihr, nach der Hochzeit mit der Wahrheit rauszurücken, da Renée als seine Ehefrau dann im schlimmsten Falle eine Aussage verweigern könnte, würde sie Ben belasten (#8.20 Lost My Power).

Als Brees Prozess anbricht und Ben als Zeuge geladen wird, wird er mit dem Telefonat zwischen ihm und Bree konfrontiert. Ben steht aber immer noch voll und ganz hinter Bree und denkt gar nicht daran, der Richterin irgendwelche nützlichen Informationen zu geben. Daher wird er für eine Nacht ins Gefängnis gesteckt. Als er am darauffolgenden Tag noch immer nicht aussagt, veranlasst die Richterin, Ben so lange in Gewahrsam zu nehmen, bis er mit der Sprache rausrückt. Das wiederum beunruhigt Renée, da so die Hochzeit ins Wasser zu fallen droht. Während eines Besuchs im Gefängnis fleht sie Ben an, sie endlich über alles aufzuklären. Ben hält aber weiterhin sein Versprechen an Bree, beruhigt Renée aber und sagt, dass sie die Hochzeit nicht absagen müsse, da Bree sicherlich heil aus der Sache rauskommen werde. Nachdem Bree am Ende tatsächlich freigesprochen wird, bedankt sie sich bei Ben für dessen Unterstützung (#8.22 Give Me The Blame).

Die Hochzeit kann somit planmäßig stattfinden und Ben muss an seinem großen Tag zunächst einmal Renées Verhalten über sich ergehen lassen, die aufgrund ihrer Nervosität alles andere als eine angenehme Braut ist. Durch einige liebevolle Worte schafft er es jedoch, seine zukünftige Frau zu beruhigen. Am Ende geben sich die beiden glücklich das Ja-Wort (#8.23 Finishing the Hat).

Manuel H. - myFanbase