Episode: #2.02 Das Geheimnis meines Lebens

Irisa kehrt nach Defiance zurück und wird verhaftet. Pottinger bietet Nolan an, sie freizulassen, wenn Nolan dafür einen Bombenanschlag aufklärt. Datak will unterdessen einen Mithäftling für einen Plan benutzen.

Diese Serie ansehen:

Nolan und Irisa nähern sich Defiance und stellen fest, dass das Stasis-Netz wiedererrichtet wurde. Nolan will umkehren, aber Irisa verhindert dies. Als sie am Stasis-Netz ankommen, werden sie von Soldaten der Republik Erde unter der Führung von Captain Jessica Rainer, genannt Berlin, durchsucht. Irisa gerät mit Berlin aneinander und wird daraufhin verhaftet.

Christie ist besorgt über die Geschäfte, die Stahma und Alak treiben. Alak will aber nicht darüber sprechen. Unterdessen beobachten Doc Yewll und Datak im Gefangenenlager Camp Reverie den Casthitaner Karulot, einen religiösen Extremisten, den sie für ihren Fluchtplan brauchen.

Jemand versteckt auf dem Markt von Defiance eine Bombe. In der Nähe dieses Sprengkörpers treffen sich Stahma und Pottinger und sprechen über Stahmas Drogenhandel. Pottinger ist besorgt, dass immer mehr Soldaten abhängig von Blue Devil werden. Der Bürgermeister lässt keinen Zweifel daran, dass er ein wirksames Druckmittel gegen Stahma in der Hand hat: er könnte Datak aus der Haft entlassen, der dann Stahma die Familiengeschäfte wieder entreißt.

Irisa wird in die Zelle gesperrt. Tommy ist fassungslos, sie und Nolan wiederzusehen. Um Irisa freizubekommen, begibt sich Nolan zu Pottinger und trifft dort auch auf Amanda, die ihn glücklich umarmt. Nolan will gerade mit Pottinger über Irisa sprechen, als auf dem Markt die Bombe detoniert. Drei Personen kommen dabei ums Leben. Nolan erkennt, dass es sich bei dem Sprengkörper um eine Shrill-Bombe handelt, die Parasiten enthält, welche sich durch die Körper der Opfer fressen. Diese Waffe wurde in der Vergangenheit für Terrorakte verwendet, aber üblicherweise nicht gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt. Berlin berichtet, dass die Kameras, die den Markt überwachen, außer Gefecht gesetzt wurden. Amanda versucht Pottinger davon zu überzeugen, dass nur Nolan über die ausreichende Erfahrung und den Spürsinn verfügt, den Täter zu finden. Nolan hingegen bezweifelt, dass die Bürger von Defiance ihn wieder als Gesetzeshüter wollen, nachdem er vor neun Monaten den unbewaffneten Jungen erschossen hat. Pottinger willigt schließlich ein, Irisa freizulassen, wenn Nolan den Bombenleger fasst. Tommy als offizieller Gesetzeshüter ist nicht glücklich darüber, wieder ins zweite Glied geschoben zu werden. Nolan trägt ihm auf, bei Irisa zu bleiben.

Zurück auf der Polizeiwache, macht Tommy der eingesperrten Irisa deutlich, wie verletzt er darüber ist, dass sie ihn einfach verlassen hat. Irisa entgegnet, dass sie furchtbare Dinge getan habe und sich etwas Gefährliches in ihr befindet, das sie herauslassen muss. Mit Nolan kann sie darüber nicht sprechen, denn er betrachtet sie als Mensch. Sie verspricht Tommy, ihn nach ihrer Freilassung in die Minen zu führen und zu zeigen, was passiert ist.

Auch Nolan begibt sich in die Minen, da dies der perfekte Lebensraum für die Shrills ist. Josef, der nach seiner Begnadigung wieder in den Minen arbeitet, zeigt ihm ein Shrill-Nest und gesteht, dass jemand kürzlich einige der Parasiten mitgenommen hat. Als Josef erfährt, dass bei dem Anschlag keine Soldaten der Republik Erde, sondern ausschließlich Zivilisten getötet wurden, nennt er den Namen Bradley Weddle.

Pottinger lässt Doc Yewll zu sich bringen und befragt sie zu dem Raumschiff, das sich in den Minen befinden soll, und zu Irisa. Yewll leugnet die Existenz des Raumschiffs und behauptet, nichts Ungewöhnliches an Irisa entdeckt zu haben. Das Ganze wäre nur ein Hirngespinst von Colonel Galen Marsh gewesen. Pottinger ist mit den Antworten nicht zufrieden und schneidet Yewll einen Finger ab. Als Pottinger das Camp wieder verlassen will, wird er von Karulot angegriffen, der von Datak ein Messer erhalten hat. Im letzten Moment rettet Datak den Bürgermeister jedoch und tötet Karulot, der zu spät erkennt, hereingelegt worden zu sein. Pottinger hingegen ist sofort klar, dass Datak diese "Heldentat" absichtlich eingefädelt hat. Datak entgegnet, dass dieses Manöver beweist, wie einfallsreich er ist und wie nützlich er für jemanden wie Pottinger sein könnte. Pottinger stimmt zu, dass Datak von Nutzen wäre, allerdings erst in zehn Jahren nach Verbüßung der gesamten Haftstrafe.

Nolan begibt sich ins NeedWant, um dort Bradley Weddle aufzulauern, der ein Stammkunde des Saloons ist. Während sie gemeinsam warten, erzählt Amanda Nolan von Kenyas Verschwinden. Nolan vermutet, dass Kenya tot ist. Als Weddle auftaucht, versucht Nolan ihn festzunehmen, doch der Verdächtige kann entkommen. Um den Fluchtweg nachzuverfolgen, lässt sich Nolan von Berlin die Zentrale zeigen, in der die Bilder aller Überwachungskameras zusammenlaufen. Nolan fühlt sich sofort an seine Jugend erinnert, als es überall Internet, GPS und Drohnen gab. Berlin betrachtet es als Ziel, dies alles wiederzuerlangen. Sie wirft Nolan vor, ein abenteuerlustiger Cowboy zu sein und die Welt, wie sie jetzt ist, zu mögen, da er seine "Star Wars"-Jugendträume verwirklichen kann. Berlin hingegen will Zivilisation und Sicherheit zurück. Sie entdecken Weddle schließlich auf den Bildern einer der Überwachungskameras und stellen fest, dass er bei Skevur ist.

Nolan schnappt sich Skevur, dem Weddle die Shrills verkauft hatte. In Skevurs Wohnwagen entdeckt Nolan Hinweise auf eine zweite Bombe. Skevur weigert sich jedoch zu verraten, wo er die Bombe platziert hat. Währendessen steigt Stahma in einen Wagen, nichtahnend, dass darunter die Bombe angebracht ist. Nachdem Nolan Skevur mit Gewalt entlocken konnte, wo sich die Bombe befindet, machen er und Berlin sich sofort auf den Weg zu Stahma. Nolan gelingt es, die Bombe in letzter Sekunde zu entschärfen. Berlin ist von Nolans Mut und Entschlossenheit beeindruckt und auch die umstehenden Leute feiern ihren heimgekehrten Gesetzeshüter.

Als sich Alak bei seiner Mutter nach ihrem Wohlbefinden erkundigen will, wirft sie ihm vor, dass seine Schwäche zu diesem Attentatsversuch geführt hat. Sie verlangt, dass er es diesmal selbst regelt. Alak begibt sich daraufhin zur Krankenstation, wo Skevur auf eine Liege gefesselt ist. Skevur fleht um sein Leben. Da Alak zögert, hat Skevur die Zeit, sich zu befreien und auf Alak loszugehen. Dieser behält im Kampf jedoch die Oberhand und ersticht Skevur. Anschließend wirft Alak sein Messer weg und übergibt sich.

Nachdem Irisa freigelassen wurde, macht sie sich sofort auf den Weg, um ihr Versprechen an Tommy einzulösen, doch dann entdeckt sie, dass er und Berlin ein Paar sind. Pottinger bietet Nolan an, wieder dauerhaft der Gesetzeshüter von Defiance zu werden, was Nolan aber ablehnt. Er erklärt Amanda, dass er nicht für die Republik Erde arbeiten will und auch nicht versteht, wie sie dies schafft, doch Amanda verdeutlicht ihm, dass Defiance ihr beider Zuhause ist und sie die Stadt beschützen müssen. Sie verbringen die Nacht zusammen, beobachtet von Pottinger durch die versteckte Kamera.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Defiance" über die Folge #2.02 Das Geheimnis meines Lebens diskutieren.