Episode: #5.05 Chuck gegen das Kollektiv

Gertrude Verbanski unterstützt das Team dabei, einen gefährlichen Computervirus ausfindig zu machen, um eines der Teammitglieder aus einer gefährlichen Lage zu befreien. Im Buy More kommt es zu Streitigkeiten, da ein neuer Mitarbeiter an Bord ist.

Diese Serie ansehen:

Foto: Vik Sahay - Copyright: Stewart Marcano Photography
Vik Sahay
© Stewart Marcano Photography

Chuck und Sarah besuchen Casey im Gefängnis und versuchen ihm einen Plan zu unterbreiten, wie er ausbrechen könnte. Aber Casey möchte nicht fliehen, da er dann für immer ein Flüchtling bleiben würde. Chuck und Sarah sollen lieber herausfinden, was Clyde Decker vorhat und ihn so aus dem Knast befreien. Morgan und Jeff besuchen unterdessen Lester. Jeff bietet ihm an, die Anklage fallen zu lassen, aber Lester will sich nicht auf dessen Bedingungen einlassen. Da sie gemeinsam einsitzen, hat Casey Lester erzählt, er sei wegen abgelaufener Strafzettel im Gefängnis.

Vor der Anstalt werden Chuck und Sarah betäubt und zu Decker gebracht. Decker bietet ihnen einen Handel an: Wenn sie einen gefährlichen Computervirus finden und zu ihm bringen, sorgt Decker dafür, dass Casey entlassen wird. Falls nicht, wird Decker Casey auch im Knast das Leben zur Hölle machen. Der bekommt dort aber heimlich Besuch von Gertrude Verbanski, die sich als Wärterin verkleidet eingeschlichen hat. Dort geben sie ihren Gefühlen nach und schlafen miteinander, danach bittet Casey sie, Chuck und Sarah zu helfen.

Chuck versucht indessen, den Ursprung des Virus ausfindig zu machen und legt dazu seine alte Hacker-Routine aus seiner College-Zeit wieder auf. Auch wenn Chuck nicht zufrieden damit ist, dass sie nun für Decker arbeiten, findet er den Programmierer heraus, der den Virus entwickelt hat. Gertrude Verbanski nutzt Morgan, um ins Castle zu kommen und richtet ihnen aus, dass Casey sie geschickt hat. Sie planen, den Ort zu infiltrieren, an dem sich Colin Davis, der Programmierer des Virus, aufgehalten hat.

Chuck, Sarah und Verbanski schleichen sich an den betreffenden Ort, an dem sie Davis vermuten. Dabei handelt es sich um das Lager einer Sekte, deren Mitglieder gerade völlig nackt Gymnastik betreiben. So entledigen sich auch Chuck und Sarah ihrer Kleidung und Verbanski sichert sie als Sniper ab. Aber die Sektenführerin ist skeptisch und alarmiert das Sicherheitspersonal, lässt sich Chuck und Sarah gegenüber aber nichts anmerken. Chuck versucht im Gespräch nebenbei Colin Davis ausfindig zu machen und so finden sie ihn bei dessen Sitzung. Als sie den gerade versuchen, ihn zu sich zu locken, werden sie enttarnt und ein Kampf entbrennt. Verbanski unterstützt Chuck und Sarah aus der Ferne und es gelingt ihnen, Davis zu betäuben und zu entführen. Der hat aber vorher noch seinen USB-Stick mit dem Virus darauf verschluckt.

Im Buy More ist Jeff traurig, da er doch Lester vermisst. Morgan hat eine Idee, wie man Lester wieder zur Vernunft bringen könnte, so dass er zurückkommen kann. Casey muss sich derweilen im Gefängnis gegen eine Schlägertruppe durchsetzen, die ihm das Leben schwer macht. Er bekommt unerwartet Hilfe von Lester, der zu einem Anführer geworden ist, weil er die anderen Insassen mit freiem Kabel- und Internetanschluss versorgt. Als Morgan und Jeff auf ihrem Computer sehen, dass Lester online ist, beginnen sie einen Videochat mit ihm und stellen ihren neuen Kollegen vor. Der ist ein anderer Kanadier indischer Abstammung, der nun Lesters Platz im Buy More und auch bei Jeffster übernehmen soll. Als Lester nicht mehr zusieht, kommt heraus, dass Morgan den Mann extra engagiert hat, um Lester eifersüchtig zu machen.

Im Castle versucht Chuck mit Colin Davis zu sprechen, um ihm klarzumachen, warum er den Chip mit dem Virus darauf benötigt. Davis möchte aber um jeden Preis verhindern, dass der Virus in die falschen Hände gerät, da er sehr gefährlich ist und alle Daten der Welt löschen könnte. Davis glaubt aber Chuck, dass dieser keine unlauteren Absichten hat und verrät ihm, dass er eine weitere Vorrichtung benötigt, um den Virus zusammenzusetzen. Die ist noch in der Sicherheitszone der Sekte versteckt.

Sarah versucht derweilen mit Verbanksi zu sprechen, die offensichtlich sehr angespannt ist, weil sie Gefühle für Casey hat. Anstatt sich mit Sarah zu unterhalten, wendet sie sich an Colin Davis und versorgt ihn mit Brechmittel, um das Auftauchen des USB-Sticks zu beschleunigen.

Um sich in die Sicherheitszone, in der die Virusvorrichtung versteckt ist, einzuschleusen, verkleidet sich Chuck als Hacker, der sich dort um einen Job bewirbt. Dafür muss er eine Prüfung absolvieren, die in einem ausgeklügelten Hacker-Angriff besteht. Chuck nutzt diesen, um das Sicherheitssystem zu manipulieren, so dass Sarah und Verbanski unterdessen einbrechen und die Vorrichtung stehlen können. Während sie das tun, platzt Verbanski plötzlich damit heraus, dass sie Casey liebt und nun Angst hat, was das für ihre Zukunft bedeutet. Sarah versucht ihr zuzureden, dass man auch als Agenten eine glückliche Beziehung führen kann, aber Verbanski hat Bedenken, dass sie irgendwann aufhören muss, denn sie wäre ohne ihre Arbeit verloren. Als der Diebstahl erledigt ist, lässt Chuck per Computer alle Lichter ausschalten und kann gemeinsam mit den beiden Frauen entkommen.

Jeff berichtet Morgan, dass Lester es sich anders überlegt hat und nun bereit ist, sich auf seine Bedingungen einzulassen. Er hat also die Anklage gegen ihn fallen lassen und Lester ist entlassen wurden. Chuck berichtet Sarah, dass er überlegt, aus seinem Talent für Computer vielleicht eine neue Aufgabe für Carmichael Industries zu machen, aber Sarah fragt, was dann ihr Job wäre. Dann treffen sie sich mit Decker, um ihm den Virus und die Vorrichtung dazu zu überreichen. Der hat sie aber reingelegt: Er hat Videoaufnahmen gemacht, die Chuck mit dem Virus zeigen. Decker plant, den Virus loszulassen und Chuck dafür verantwortlich zu machen. So würden Chuck und sein Team als Terroristen gesucht werden. Verbanski droht Decker, aber der lässt sich nicht beeindrucken und sagt ihnen, dass der Plan von ganz oben kommt. Als sie gehen wollen, zeigt Verbanski, dass sie den Virus gegen den Zünder einer Bombe ausgetauscht hat. Sie sprengt Decker und dessen Männer in die Luft, danach verabschiedet sie sich von Casey im Gefängnis, da sie nun untertauchen muss. Außerdem überredet sie Casey, zu fliehen. Morgan hilft bei der Flucht und Chuck und Sarah stellen sich darauf ein, bald eine ganze Menge Probleme zu bekommen.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Chuck" über die Folge #5.05 Chuck gegen das Kollektiv diskutieren.