"Chicago Fire" muss Dreharbeiten für zwei Wochen unterbrechen

Foto:

Eigentlich war für alle "Chicago Fire"-Fans gestern ein Grund der Freude, denn nach einem halben Jahr Pause gab es mit #9.01 Rattle Second City wieder eine neue Episode zu bewundern. Gestern hat Deadline aber auch vermeldet, dass die Dreharbeiten an den weiteren Episoden der neunten Staffel seit vergangenem Sonntag, dem 8. November 2020, für zwei Wochen ruhen.

Laut Bericht hat es am Set der NBC-Serie gleich mehrere positive COVID-19-Tests gegeben. Da es sich um Mitarbeiter der Zone 1 handelt, d. h., die eng mit dem Cast zusammenarbeiten, mussten hier die vereinbarten Sicherheitsprotokolle greifen, um den Cast und die restliche Crew zu schützen.

Ein ähnliches Schicksal hat im Oktober die Dreharbeiten von "Chicago Med" ereilt. Insgesamt ist diese Unterbrechung aber keine Seltenheit, da nicht nur Europa von der zweiten Welle heimgesucht wird, sondern auch die USA. U. a. waren in den letzten Wochen auch Produktionen wie "For Life", "All American" oder auch "Young Sheldon" betroffen.

Wie das nun den Sendeplan von OneChicago beeinflusst, ist noch nicht bekannt. Jedoch ist davon auszugehen, dass NBC bei eventuellen Verzögerungen mit der wöchentlichen Ausstrahlung aussetzt, um alle drei Chicago-Serien weiterhin im Dreierpack ausstrahlen zu können.

Alles Weitere zu "Chicago Fire" erfahrt ihr in unserem ausführlichen Serienbereich.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Lena Donth - myFanbase
12.11.2020 09:54

Kommentare