Brian Howe und Raymond Lee schließen sich AMCs Satire "Kevin Can F*** Himself" an

AMC hat für seine neue Satire "Kevin Can F*** Himself" zwei neue Hauptdarsteller hinzugefügt. Brian Howe und Raymond Lee ("Here and Now") schließen sich dem Projekt an.

Inhaltlich geht es um die Darstellung der typischen Sitcom-Frau, um die Welt mal aus ihrer Perspektive zu sehen. Doch sie bricht aus diesem Schema aus und stellt damit alles auf den Kopf. Die Hauptrolle wurde mit der aus "Schitt's Creek" bekannten Annie Murphy besetzt. Zudem wurde bereits Eric Petersen besetzt.

Howe wird als Pete McRoberts, Kevins Vater, zu sehen sein. Er hat eigentlich eine hohe Bildung genossen, jedoch findet man ihn nur noch gemütlich in einem Sessel sitzend vor. Wie sein Sohn ist er nie richtig erwachsen geworden.

Lee wiederum spielt Sam Beverly. Der starke, coole und hübsche Mann mit dem Großstadtflair kehrt nach Worcester zurück, um dort ein hippes Restaurant aufzumachen. Er hat eine Vergangenheit mit Allison (Murphy).

Howe ist u. a. aus "Justified" und "Chicago Fire" bekannt. In der Letzteren spielt er seit 2017 die Gastrolle des Nick Porter.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Lena Donth - myFanbase
20.05.2020 09:56

Kommentare