Bewertung: 8

Review: #4.10 Geister der Vergangenheit

Foto: Alyssa Milano, Time Winters & Julian McMahon, Charmed - Copyright: Paramount Pictures
Alyssa Milano, Time Winters & Julian McMahon, Charmed
© Paramount Pictures

Paige wird in ihre Teenie-Vergangenheit zurückgeschickt, damit sie den Tod ihrer Eltern noch Mal durchleben kann, um festzustellen, dass sie daran nicht Schuld ist. Die Erfahrung seine Eltern zu sehen und nichts gegen ihr Sterben machen zu dürfen, schafft Paige nicht und so versucht sie nur alles Erdenkliche um ihre Eltern zu retten. Sie muss jedoch schmerzhaft erkennen, dass man die Vergangenheit nicht betrügen kann, noch dazu, wo es sich nur um ein Portal handelt und nicht um die richtige Vergangenheit.

Aber etwas Gutes hat es, sie erfährt, dass ihre Eltern wissen, dass sie ein guter Mensch ist, nur halt ohne Orientierung. Des Weiteren weiß Paige nach dem Besuch in der Vergangenheit, dass sie durch Magie beim Autounfall gerettet wurde, da sie sich damals durch beamen gerettet hat. Ich stelle mir die Situation in der Paige war, als ganz schwierig vor. Du siehst deine Eltern wieder und innerhalb kürzester Zeit wirst du Augenzeuge ihres Todes. Ein furchtbares Erlebnis, was bei "Charmed" wieder viele Emotionen nicht nur bei Paige, sondern auch bei den Zuschauer auslöst. Zudem war es interessant, mehr über Paiges früheres Leben zu erfahren und sie als Teenager zu erleben. Ich muss ehrlich sagen, dass sie mir jetzt als Frau besser gefällt. Aber jeder hatte Teenagerprobleme und abermals bringt "Charmed" dieses alltägliche Thema perfekt auf den Punkt.

Piper hingegen hat mit Geistern zu kämpfen, die die Körper von Cole und Phoebe besetzen. Ich liebe Körpertauschgeschichten und Phoebe und Cole als ganz andere Charaktere zu erleben, war ein echtes Highlight. Wie Cole in der Kirche mit der Knarre steht und die Zeremonie so unkonventionell wie möglich ausfällt, war richtig toll anzusehen. Piper übernimmt mit Darryl die Arbeit des Aufräumkommandos, da die Geister in den Körper der Zwei so viel "Dreck" hinterlassen, dass eine Verhaftung von Phoebe und Cole leicht möglich wäre. Darryl sträubt sich am Anfang gegen das Beweise-verschwinden-lassen, doch als Piper ihn damit ködert, dass jeder weiß, dass er Cole kennt, lässt er sich schnell umstimmen. Auch diese Szene war klasse gespielt und richtig lustig.

Phoebe und Cole hingegen verbringen eine Gaunerzeit, aber sie sind nicht sie selbst, wie schon erwähnt. Interessant ist, dass die beiden Geister einfach nur heiraten wollen, was eigentlich Phoebe und Cole auch wollen und am Schluss nachdem das große Trara um die Geister beendet ist und beide wieder sie selbst sind, kommt es zu einem erneutem Heiratsantrag von Cole und Phoebe stimmt zu. Es ist soweit, die zweite Halliwell-Hochzeit findet statt Ė na wenn wir genau sind, eigentlich die dritte, da Prue noch bevor Piper einen Dämon wider ihres Willens geheiratet hat. Ich wünsche Cole und Phoebe alles gute und ich denke dass diese Episode gezeigt hat, dass die Hochzeit nicht zwischen den beiden steht, sondern sie nun endlich verbindet.

Barbara K. Ė myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #4.10 Geister der Vergangenheit diskutieren.