Episode: #6.18 Der Dolch des Ninja

Als Castle und Beckett in einem Mordfall eines japanischen Balletttänzers ermitteln, geraten die beiden plötzlich in die Quere eines Ninja-Attentäters.

Diese Episode ansehen:

Foto: Nathan Fillion & Stana Katic, Castle - Copyright: 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico
Nathan Fillion & Stana Katic, Castle
© 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico

Beckett ist schon am Morgen genervt, denn sie hat am Abend ein Essen mit einer Schulfreundin, doch diese nervt sie nur, denn alles ist für sie ein Wettkampf. Und sie gewinnt immer gegen Beckett. In einer dunklen Straße steht eine junge Frau im Partyoutfit. Plötzlich kommt ein Messer geflogen und trifft Jade Yamata in die Brust. Sie ist auf der Stelle tot. Jade war Japanerin, die seit sechs Monaten in den Staaten war. Sie wollte ihre Ballettausbildung verbessern. Castle vermutet, dass ein Messerwerfer aus dem Zirkus sie getötet hat. Auch der Aufzugschlüssel, der für alle Aufzüge genutzt wird, gibt nur Rätsel auf.

Jades Freund, Dean Bedford, kann dem Team nicht weiterhelfen. Er hat sie durch die Ballettschule kennengelernt. Seine Eltern sind dort im Förderverein. Der Tastenhub gehört zu einem Aufzug in einem Lagerhaus, das in der Nähe vom Fundort der Leiche steht. Als Beckett und Castle dorthin fahren, finden sie einen Schrein bei dem auch ein Messer liegt, das die Mordwaffe sein könnte. Als Beckett einem Geräusch nachgeht, steht Castle allein im Raum. Plötzlich taucht Rauch auf und wie aus dem Nichts ein Ninja, der ihm das Messer wegnimmt und genauso schnell verschwindet, wie er aufgetaucht ist.

Die Abgeordnete vom japanischen Konsulat teilt dem Team mit, dass der Schrein als Andenken aufgestellt wurde. Er ist kein Zeichen von Ninja, denn diese gibt es nicht mehr. Castle glaubt ihr nicht wirklich. Immerhin gibt es noch den Tanzpartner Lee, mit dem Jade einen Streit hatte. Doch er fällt bei Castles Ninja-Test durch. Zudem berichtet er, dass nicht er, sondern Jade das Problem war. Sie hat das Balletttraining nicht ernst genommen und hat dieses in letzter Zeit immer häufiger abgebrochen. Am Abend ist sie dann immer in Partyoutfits losgezogen.

Da Beckett sich am Abend mit ihrer Schulfreundin trifft, gehen die Männer einem anderen Hinweis nach. Jeden Abend hat Jade mit einem Tee Export telefoniert. Als die drei an der Adresse ankommen, stellt sich heraus, dass Jade ein Escort Mädchen war, denn der Tee Export ist eine japanische Hostess Bar. Die Männer lassen sich von den Frauen bedienen und als sie nach Jade fragen, lockt eine Frau Castle in einen Privatraum. Sie tut so, als ob sie Castle verwöhnen würde, was dieser widerwillig zulässt, da er so an Informationen kommt. Jade wurde zu einer Privatparty bei Saito eingeladen. Dieser ist bei allen gefürchtet. Die Befragung hört abrupt auf, denn die Geschäftsführer haben herausgefunden, dass Esposito und seine Kollegen bei der Polizei sind.

Immerhin konnte Castle noch herausfinden, dass Jade dabei erwischt worden ist, wie sie durch Saitos Klamotten gestöbert hat. Als die drei dann vor dem Club stehen, regt sich Castle über die Rechnung von 6000 Dollar auf und muss mit Schrecken feststellen, dass er vergessen hat Kate aus den Klauen ihrer Freundin zu retten. Die Rettungsaktion muss auch noch weiter warten, denn wie aus dem Nichts taucht ein Ninja auf. Er fordert die vollkommenen überforderten Männer auf , sich aus der Geschichte herauszuhalten. Dann werden sie von einem anderen Ninja gerettet. Beide Ninjas verschwinden so schnell, wie sie erschienen sind. Beckett nimmt Castle die Geschichte schlechtgelaunt ab. Sie ist aber nicht nur sauer über Castles Verhalten, sondern auch frustriert über ihre Freundin, denn diese war langweilig. Nun hat sie Angst, dass auch ihr Leben und ihre Beziehung langweilig wird, sobald sie verheiratet sind.

Mr. Saito ist ein großer Name im Zusammenhang mit der organisierten Kriminalität. Doch an dem Mann scheint alles abzuprallen. Zudem bekommt das Team schlechte Nachrichten, denn ihre Kontaktperson vom Konsulat ist eine Betrügerin. Außerdem stellt sich heraus, dass Jade gar nicht Jade heißt. Die Autopsie zeigt, dass sie in Okinawa einmal von einem U.S. Militär-Chirurg behandelt wurde. Nach einiger Suche finden sie heraus, dass "Jades" Familie ermordet wurde nachdem ihr Vater eine Unstimmigkeit mit der örtlichen Gang hatte, die mit Saito im Zusammenhang steht. Die jüngste Tochter konnte fliehen, dies war Jade und nun wollte sie Beweise suchen, dass Saito der grüne Drachen ist, der ihre Familie getötet hat.

Beckett bekommt die Nachricht, dass der Ninja wieder in der Lagerhalle ist. Dieses Mal sind alle gewappnet und könnten die Person festnehmen. Es ist die Betrügerin vom Konsulat, die auch Jades Schwester ist und eine Polizistin. Auch sie hat das Attentat überlebt. Sie teilt dem Team mit, dass Jade einen Geschäftsmann gefunden hat, der im Kontakt mit dem grünen Drachen stand. Dies war Randall Bedford.

Bei der Konfrontation ist Dean, Randalls Sohn und Jades Freund, erbost, dass sein Vater nicht eingeschritten ist, als Jade ermordet wurde. Doch dieser meint, dass er nur seine eigene Familie schützen wollte. Die Beweise reichen schliesslich aus um Saito festzunehmen, doch als die Polizei zu ihm kommt, erschießt ein Ninja ihn. Ein zweier Ninja taucht auf und macht den ersten dingfest. Es stellt sich heraus, dass der erste Ninja Randall Bedford. Der Zweite ist Jades Schwester. Am Abend ist sich Castle sicher, dass sein und Becketts gemeinsames Leben niemals langweilig werden wird.

Anna Sörries - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #6.18 Der Dolch des Ninja diskutieren.