Episode: #5.11 Das X in der Akte

Brennan und Booth müssen nach Mexiko, um in einem Fall zu ermitteln, bei dem die sterblichen Überreste eines Menschen außerirdische Elemente enthalten. Angela und Wendell einigen sich über ihre Beziehung.

Diese Serie ansehen:

Foto: Michaela Conlin, Bones - Copyright: 2009 Fox Broadcasting Co.; Brian Bowen Smith/FOX
Michaela Conlin, Bones
© 2009 Fox Broadcasting Co.; Brian Bowen Smith/FOX

Ein Mann namens Marvin Breekman durchstreift mit einer Taschenlampe die Wüste in Roswell auf der Suche nach Aliens. Dabei stolpert er über einen leblosen Körper, eingewickelt in einen silbernen Anzug. Sofort vermutet er, dass es sich dabei um ein Alien handelt. Voller Begeisterung will er es sich genauer ansehen, als hinter ihm plötzlich leuchtende orangefarbene Augen auftauchen. Breekman lässt seine mitgebrachten Utensilien fallen und rennt davon.

Im Jeffersonian Institut diskutieren Angela und Wendell ihre weiteren Pläne. Wendell schlägt vor, die Mittagspause in einem nahegelegenen Motel zu verbringen. Angela und er fangen an herumzualbern und werden dabei von Cam unterbrochen. Wendell versucht, die Situation zu retten, aber Cam macht ihnen klar, dass ihre Beziehung kein Geheimnis mehr ist. Wendell fragt sich nun, ob auch Hodgins auch davon weiß.

Derweilen führt Sheriff Bonds Booth und Brennan zu dem Platz, an welchem der Körper in dem silbernen Mantel gefunden wurde. Der Körper ist von grauem Wachs überzogen. Brennan vermutet, dass es sich bei der Leiche um eine weibliche Person handelt. Die Körperfeuchtigkeit war in dem Mantel gefangen und hat das Körperfett in Leichenwachs umgewandelt, dies erklärt auch die gräuliche Verfärbung.

Während Brennan, Booth und der Sheriff weiter die Leiche untersuchen, taucht plötzlich eine Frau auf und zielt mit einer Waffe auf die drei. Es ist Marsha Vinton, ihr gehört das Land, auf welcher die unbekannte Leiche gefunden wurde. Nachdem der Sheriff sie entwaffnet hat, sagt Brennan, dass sie die Leiche ans Jeffersonian Institut schicken will. Sheriff Bonds ist damit jedoch nicht einverstanden, er befürchtet, dass es die Einheimischen nicht verstehen, wenn er zulassen würde, dass ein Alien, welches in Roswell gefunden wurde, nach Washington D.C. überführt wird, um an diesem Untersuchungen durchzuführen. Brennan wendet ein, dass es sich hier jedoch nicht um ein Alien handelt. In dem Augenblick erklingt die Titelmelodie der Serie "Akte X", und Brennan findet am Boden ein Handy, bei dem dieser Song als Klingelton eingestellt ist.

Sheriff Bond bringt Brennan zum medizinischen Zentrum des Ortes, damit sie dort die Untersuchungen an der Leiche durchführen kann. Sie entnimmt eine Probe des Leichenwachses, um diese an Hodgins zu schicken. Ausserdem vermutet sie, dass es sich bei den orangefarbenen Augen, die Breekman gesehen hat, um Coyoten handelt.

Zur gleichen Zeit wird Marvin Breekman auf der Polizeistation von Booth befragt. Die Anrufe auf dem gefundenen Handy wurden zurückverfolgt, und man konnte Marvin als Inhaber ermitteln. Er erklärt, dass er sich draussen in der Wüste aufgehalten hat um UFOs zu beobachten. Booth ist der Meinung, dass Breekman nicht zufälligerweise über die Leiche gestolpert ist, und solange dies nicht genau geklärt ist, kann dieser nicht nach Hause zurückkehren.

Angela und Wendell verbringen die Mittagspause gemeinsam in einem Motel. Wendell möchte Hodgins gerne von der Beziehung erzählen, denn Hodgins ist sein Freund, und er hat nicht gerne Geheimnisse vor Freunden. Angela ist damit einverstanden.

Eine UFO-Bloggerin schleicht sich in das medizinische Zentrum und stösst dabei auf Booth. Die Frau droht, dass wenn Booth und der Sheriff ihr nicht die gewünschten Informationen über das Alien geben, sie den Fund auf ihrem Blogg veröffentlichen wird und damit alle UFO-Jäger nach Roswell lockt. Sheriff Bonds verhaftet sie schliesslich wegen Hausfriedensbruch und steckt sie für eine Nacht ins Gefängnis.

Brennan ist dabei, den Körper mit einem MRI-Gerät zu untersuchen. Booth sieht ihr dabei zu, und Brennan erklärt ihm, was auf dem Bildschirm zu sehen ist. Plötzlich sieht Brennan, dass sich die Leiche langsam aufrichtet, und sie fängt an, zu schreien. Sofort zieht Booth seine Waffe und richtet sie auf die Leiche, doch die Pistole wird ihm durch die magnetische Anziehungskraft der Maschine aus der Hand gerissen und an das MRI-Gerät geschleudert. Brennan stellt das MRI aus, und die Leiche fällt zurück auf den Untersuchungstisch. Booth und Brennan schwören sich niemandem etwas von diesen Vorkommnissen zu verraten.

Brennan findet in dem Schädel des Opfers sechs Kugeln. Das Metall der Kugeln hat eine magnetische Anziehungskraft auf das MRI Gerät ausgeübt und war schuld daran, dass sich die Leiche bewegt hat. Brennan will die Kugeln an Hodgins schicken, damit dieser sie untersuchen kann. Angela hat inzwischen eine Gesichtsrekonstruktion des Opfers fertig gestellt, und Wendell hat festgestellt, dass die Kniescheiben des Opfers gebrochen waren.

Da die Kugeln in dem Opfer keine Rillen aufweisen, muss es sich bei der Mordwaffe um ein Gewehr handeln. Brennan erinnert sich daran, dass sie vor einigen Stunden von der Landbesitzerin Marsha Vinton mit einer Schrottflinte bedroht wurden. Doch bevor sie dieser Spur weiter nachgehen kann, muss sie unter Anweisungen von Cam dem Opfer die inneren Organe entnehmen.

Marsha Vinton identifiziert aufgrund der Gesichtsrekonstruktion von Angela das Opfer als eine ihr unbekannte Frau, welche sich ohne Genehmigung auf ihrem Land aufgehalten hat. Marsha schwört jedoch, dass sie nur mit Steinsalz auf den Eindringling geschossen und sie nicht getötet hat. Sie verweist Booth an das Space Place Café, da dies ein beliebter Treffpunkt der Alien Jäger ist.

Brennan gelingt es, einen Teil des Leichenwachses zu entfernen und die darunterliegenden Organe freizulegen. Derweilen entdeckt Hodgins, dass die Haut des Opfers mit illegalen Pestiziden übersäht war, welche nur noch in Mexiko verwendet werden dürfen. Nachdem Brennan den Magen des Opfers entfernt hat, entdeckt sie im Inneren des Körpers eine Speicherkarte.

Wendell gesteht Hodgins seine Beziehung mit Angela. Hodgins reagiert sehr gelassen und versichert Wendell, dass er sich keine Sorgen um ihre Freundschaft machen muss. Er schlägt vor, die neue Beziehung bei einem gemeinsamen Mittagessen zu feiern.

Im Space Center Café bestaunen Brennan und Booth die aufwendige Dekoration von Waffen, Spielzeugraumschiffen und Lava-Lampen. Der Inhaber Blaine Miller vermutet sofort, dass Brennan und Booth wegen dem gefundenen Körper im Café auftauchen. Er identifiziert das Opfer als Ursula Lapine, die er zuletzt vor ungefähr einem Monat gesehen hat. Damals war sie in einen Streit mit einer Geschäftsfrau verwickelt. Ausserdem verrät er Booth und Brennan, dass Ursula ausserhalb der Stadt in einem silbernen Wohnwagen gelebt hat.

Booth und Brennan fahren zu Ursulas Wohnwagen und bemerken gleich ein zerbrochenes Fenster. Brennan findet zudem auch noch einen Ziegelstein an welchem Blut klebt. Im Inneren des Wohnwagens sind die Wände mit Zeitungsausschnitten, Artikel und Bildern über Aliens tapeziert, doch Booth fällt sofort auf, dass an einer bestimmten Stelle etwas fehlt. Mit der Hilfe von einem Kohlestift und Klebestreifen kann er einen Fingerabdruck am Ziegelstein sicherstellen.

Im Labor hat Angela die Speicherkarte untersucht und festgestellt, dass darauf ein Video gespeichert ist. Sie und Cam sehen es sich gemeinsam an und entdecken darauf mysteriöse Lichter sowie Personen, die in der Nacht zu Fuss durch die Wüste wandern. Angela versichert Cam, dass das Video nicht manipuliert ist.

Als sich Booth und Brennan das Video ansehen, stellt Booth fest, dass der Boden zu glühen scheint. Angela erklärt ihm, dass dieses Licht von einer Flüssigkeit stammen muss. Brennan ist immer noch überzeugt davon, dass auf dem Video keine Aliens zu sehen sind, Booth dagegen ist davon überzeugt. Der Fingerabdruck von dem Ziegelstein konnte der UFO-Bloggerin Delmy Polanco zugeordnet werden. Während des Verhörs zieht sie drei Fotografien aus ihrem Büstenhalter, diese zeigen Marvin und Ursula schmusend in Mexiko.

Angela und Wendell haben aufgrund der Informationen die Flugbahn der Kugeln nachgestellt. Sie müssen unter dem Kinn des Opfers eingetreten sein und sind anschliessend in die Schädelbasis vorgedrungen. Da bei einem normalen Gewehr diese Schlagkraft nicht vorhanden wäre, muss es sich um eine spezielle Waffe handeln.

Hodgins, Angela und Wendell treffen sich zum gemeinsamen Mittagessen. Nachdem Hodgins seine beiden Freunde aufgefordert hat, etwas zärtlicher zueinander zu sein, küsst Wendell Angela überraschend. Sweets sieht dies per Zufall und unterbricht die Situation mit den Worten, dass dies hier doch nicht gut sei. Doch Hodgins beschwichtigt Sweets sofort und versichert, dass alles in Ordnung ist.

Brennan und Booth konfrontieren Marvin mit seiner Beziehung zu Ursula. Er gesteht, dass er mit ihr zusammen in der Wüste war und sie dabei das erste Mal das Licht gesehen haben. Ursula muss jedoch später noch einmal alleine zurückgekommen sein, wahrscheinlich wollte sie sich einen Beweis für die Existenz von Aliens sichern.

Angela hat das Video etwas bearbeitet und nun sind zwei Tankwagen sowie Männer in Spezialanzügen zu erkennen, die eine grüne Flüssigkeit am Boden versprühen. Es ist auch zu sehen, wie Ursula hinfällt und sich dabei wohl die Kniescheiben bricht. Wahrscheinlich hat sie auf der Suche nach der Existenz von Aliens, die Männer bei einer illegalen Chemieabfallbeseitigung überrascht.

Hodgins hat die chemische Flüssigkeit identifiziert, es handelt sich dabei um Magan- und Natrumborhydrid. Beide Substanzen werden zur Herstellung von Batterien der Firma Innatron verwendet. Als Hodgins sich umdreht, fällt sein Blick auf Angela und Wendell, und sein Gesichtsausdruck wird ganz traurig.

Hodgins stürmt in Sweets Büro, da er die Hilfe des Therapeuten braucht. Eigentlich möchte er sich für Angela und Wendell freuen, aber es klappt einfach nicht. Sweets vermutet, dass Hodgins immer noch um die Beziehung mit Angela trauert. Hodgins gibt zu, dass er gedacht habe, Angela und er würden für immer zusammenbleiben.

Auf dem Video ist eine spanische Frauenstimme zu hören, die folgenden Worte spricht: "Ich bin der Chef! Wenn sie dies nicht vor Sonnenaufgang hinbekommen, werden sie es bereuen." Cam ist sich sicher, dass Spanisch nicht die Muttersprache der Frau ist, sondern dass sie Amerikanerin ist.

Während Wendell und Hodgins ein Experiment durchführen, um die Mordwaffe zu bestimmen, verhören Brennan und Booth Rachel Adams, die zuständige Person für die Abfallbeseitigung bei der Firma Innatron. Rachel versucht vorerst, Booths Fragen auszuweichen, bis er ihr sagt, dass es ein Zeuge gibt, der ihren Streit mit Ursula beobachtet hat. Darauf versichert Rachel, dass Innatron alle Umweltauflagen befolgt und sie sich keinem Verbrechen schuldig gemacht hat.

Brennan findet heraus, dass Innatron mit der Firma Norte Domesticas einen Vertrag über die Abfallbeseitigung abgeschlossen hat. Die Firma Norte Domesticas gehört Rachel Adams und Booth vermutet, dass diese den Abfall illegal entsorgt und das Geld aus dem Vertrag mit Innatron für sich behält. Hodgins hat Neuigkeiten über die Kugeln, sie wurden in den vierziger und fünfziger Jahren für Spielzeug hergestellt.

Booth, Brennan und Sheriff Bonds suchen Blaine Miller im Space Place Café auf. Blaine hat den Streit zwischen Ursula und Rachel mitbekommen. Ursula dachte, sie habe Beweise für die Existenz von Aliens gefunden, und Rachel wollte sie bezahlen, da es sich bei dem Video um die illegale Abfallentsorgung handelte. Doch Ursula wollte mehr Geld als ihr Rachel anbot. Später hat sich Blaine an Ursula gewandt und ihr vorgeschlagen, dass er einen Käufer für die Alienbeweise organisiere, der ihr Millionen zahle. Sie haben sich in der Wüste verabredet, doch statt den Käufer mitzubringen, hat Blaine Ursula erschossen. Doch das Beweisvideo konnte Blaine nicht finden, da Ursula dies in ihrem Körper versteckt hat.

Brennan und Booth liegen auf der Motorhaube des Wagens und betrachten die Sterne. Brennan glaubt immer noch nicht an die Existenz von Aliens, doch Booth sagt, dass es möglich wäre, dass alle Aliens Anthropologen sind. Diese Vorstellung scheint Brennan zu gefallen, denn so hat sie die ganze Sache noch nie gesehen. Booth sagt, dass in diesem Fall Brennan auch ein Alien ist. Die beiden fangen an zu lachen, bis ein unheimliches Geräusch sie unterbricht. Sind vielleicht Aliens in der Nähe?

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #5.11 Das X in der Akte diskutieren.