Episode: #2.15 Drei Morde, wie sie im Buche stehen

Bones' neues Buch "Red Tape, White Bone" schlägt ein, wie eine Bombe und erklimmt sämtliche Bestsellerlisten. Die Freude von Bones wird jedoch getrübt, als plötzlich ein Opfer auftaucht, das genau so gestorben ist, wie in ihrem Buch beschrieben wurde.

Diese Serie ansehen:

Foto: David Boreanaz & Emily Deschanel, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
David Boreanaz & Emily Deschanel, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Bones genießt ihre Beziehung mit Sully in vollen Zügen und erfährt schließlich, dass auch ihr neuestes Buch mittlerweile ein Bestseller geworden ist. Nur kurze Zeit später muss sie feststellen, dass ihr Werk einem Mörder als Vorlage gedient hat. Angela kann das Opfer recht schnell als Jim Lopata identifizieren, während Sully sich in die Ermittlungen einmischt und dem Team zur Hand gehen will. Bones glaubt nicht, dass es sich lediglich um einen gigantischen Zufall handelt, während das restliche Team ernsthaft besorgt ist, denn in Bones' Buch war der Mord nur der Anfang.

Booth unterhält sich unterdessen mit der Witwe des Opfers und erfährt durch ihre Krankenakte, dass sie oft misshandelt wurde. Er glaubt, dass der Bruder sich dies nicht mehr ansehen konnte und deswegen das Gesetz in seine eigenen Hände genommen hat. Bei der Befragung leugnet er jedoch, dass er irgendetwas mit dem Mord zu tun hat.

Bones erhält derweil von Hank, dem Assistenten ihrer Publizistin sämtliche Fanpost, die ihr jemals zugesandt wurden. Booth erhält derweil einen Anruf, der sie prompt zu einem weiteren Tatort führt. Die Überreste einer Frau wurden in einem Zoogeschäft an Ratten verfüttert. Bones muss erkennen, dass sie es tatsächlich mit einem Nachahmungstäter zu tun haben. Angela identifiziert sie als Sadie Keller.

Bones macht der Fall schwer zu schaffen, da sie es satt hat, dass Booth und Sully sie ständig fragen, wie sie sich fühlt. Sully versucht ihr zur Seite zu stehen, doch sie weist ihn zurück und entgegnet, dass er sich nicht an ihre Affäre klammern sollte. Sully lässt sich von ihren Worten jedoch nicht beeindrucken und gesteht ihr, dass er sich ernsthaft in sie verliebt hat.

Zach findet unterdessen heraus, dass beide Opfer durch die gleiche Waffe gestorben sind. Booth erzählt Bones derweil, dass er einen möglichen Täter gefunden hat: Oliver Laurier, der Bones vor ein paar Jahren schon einmal verfolgt und belästigt hatte. Als er in dessen Wohnungen Puppen findet, die ebenso zugerichtet sind wie die Leichen in Bones' Buch, verhaftet er ihn auf der Stelle. Beim Verhör verlangt er immer wieder, persönlich mit Bones sprechen zu dürfen.

Bones macht sich gerade für eine Autogrammstunde bereit, als sie der Anruf von Booth erreicht. Als sie sich mit Oliver unterhält wird er anzüglich und will sie berühren. Bones bricht ihm daraufhin die Nase. Beim Anblick des Blutes fällt Oliver schließlich in Ohnmacht. Er kann also unmöglich der Mörder sein.

Nach einem Disput mit Sully begleitet Booth seine Partnerin zur Lesung. Auf dem Weg dorthin finden sie das dritte Opfer aus ihrem Buch – übersät mit Feuerameisen. Diesmal handelt es sich um Ellen, Bones' Publizistin. Booth lädt schließlich Hank zum Verhör. Das Team findet unterdessen heraus, dass die Opfer nicht immer gleich getötet wurden. Opfer eins hatte sich gewehrt, während Opfer zwei zuvor bewusstlos geschlagen wurde. Opfer Nummer drei, Ellen, wurde aus nächster Nähe erschossen. Bones glaubt nicht, dass sie es mit einem Täter zu tun haben, sondern mit drei verschiedenen, die das Buch benutzen wollten, um von sich abzulenken.

Auch Booth glaubt mittlerweile an diese Theorie. Der Ehemann von Sadie Keller hat Jim Lopata ermordet, was ganz spezieller Sand, der bei der Leiche gefunden wurde bestätigt. Hank kannte Keller und Booth glaubt, dass Hank Opfer Nummer zwei, Sadie Keller, getötet hatte. Da Hank Diabetiker ist, konnte er Sadie Insulin spritzen, um sie bewusstlos zu machen, bevor er sie erschoss. Um Hank im Gegenzug Ellens Platz einnehmen zu können, hat der Bruder von Opfer eins, Ellen ausgeschaltet. Dies beweist schließlich das UV-Licht, welches einen Handabdruck zeigt, der unverwechselbar ist. Sully hat unterdessen herausgefunden, dass alle drei Täter in einem Forum unterwegs waren, die sich mit dem Buch und Bones auseinander gesetzt haben.

Nachdem die drei Täter verhaftet wurden, versöhnen sich Sully und Bones wieder, die ihrem Freund gesteht, dass sie sich sehr wohl für die Morde verantwortlich fühlt, auch wenn sie es zeitweise abgestritten hat.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #2.15 Drei Morde, wie sie im Buche stehen diskutieren.