Kimberly Williams-Paisley

Bereits während ihrer Highschool-Zeit begeisterte sich die 1971 geborene Kimberly Williams für alles rund um Theater, Film und Schauspiel. 1989 führte sie bei der Musical-Revue ihrer Highschool Regie und besuchte nach der Schule die Northwestern Universität in Chicago. Sie unterbrach ihr Studium jedoch kurzzeitig, um 1991 in dem Film "Vater der Braut" mitzuspielen, in dem sie mit der Rolle der jungen Braut Annie Banks an der Seite von Steve Martin und Diane Keaton einem breiten Publikum bekannt wurde. Nach den Dreharbeiten ging sie jedoch wieder zurück an die Uni und beendet ihr Studium der Theaterwissenschaften.

Nach mehreren weiteren Auftritten in Kino- und Fernsehfilmen übernahm Kimberly Williams im Jahr 2000 die Hauptrolle der Kellnerin Virginia Lewis in der Fantasy-Miniserie "Das zehnte Königreich". Von 2001 bis 2008 spielte sie in der ABC-Sitcom "Immer wieder Jim" die Rolle von Dana Gibson. Obwohl sie nach der siebten Staffel aus der Sere ausstieg, kehrte sie 2009 für die letzte Folge der Serie an das Set zurück. Seit 2012 ist sie in der Dramaserie "Nashville" als Antagonistin Peggy Kenter zu sehen, die eine Affäre mit dem verheirateten Teddy Conrad beginnt.

Doch Kimberly Williams war nicht nur vor der Kamera aktiv: Für den Kurzfilm "Shade" übernahm sie 2006 nicht nur die Hauptrolle an der Seite von "Grey's Anatomy"-Star Patrick Dempsey, sondern schrieb auch das Drehbuch und führte Regie. Erfahrung dafür hatte sie während ihrer Zeit bei "Immer wieder Jim" gesammelt, wo sie für drei Episoden auf dem Regiestuhl Platz nahm. Außerdem machte sich Kimberly Williams auch auf der Musicalbühne einen Namen und trat am Broadway und im Londoner West End auf.

Kimberly Williams heiratete im März 2003 den Country-Sänger Brad Paisley, der übrigens im Finale der ersten "Nashville"-Staffel auftrat, und führt seitdem auch beruflich den Doppelnamen Williams-Paisley. Die beiden leben in Nashville und haben zwei Söhne namens William und Jasper, die 2007 und 2009 geboren wurden. Ihrem erstgeborenen Sohn gab Kimberly Williams-Paisley den Zeitnamen Huckleberry nach Mark Twains Romanhelden Huckleberry Finn. Neben der Schauspielerei ist sie eine leidenschaftliche Autorin und schrieb nicht nur eine einjährige Kolumne für die Zeitschrift Redbook, sondern veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Vater ein Kinderbuch mit dem Titel "Henry and the Hidden Veggie Garden".

Lena Stadelmann - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2018The Christmas Chronicles als Claire
Originaltitel: The Christmas Chronicles
2014Two and a Half Men (TV) als Gretchen
Originaltitel: Two and a Half Men (TV)
2012 - 2013Nashville (TV) als Peggy Kenter
Originaltitel: Nashville (TV)
2012Royal Pains (#4.09 Business & Pleasure) (TV) als Sam Chard
Originaltitel: Royal Pains (TV)
2008Boston Legal (#5.13 Last Call) (TV) als Elisa Brooks
Originaltitel: Boston Legal (TV)
2001 - 2008Immer wieder Jim (TV) als Dana Gibson
Originaltitel: According to Jim (TV)
2000Das zehnte Königreich (TV) als Virginia Lewis
Originaltitel: The 10th Kingdom
1996Beziehungsweise (TV) als Isabel Lukens
Originaltitel: Relativity (TV)
1991Vater der Braut als Annie Banks
Originaltitel: Father of the Bride