Justin Long

Justin Long gibt zu, dass er, hätte er am College mehr Zeit zum Lernen anstatt zum Feiern aufgewendet, wahrscheinlich kein Schauspieler geworden wäre: "Ich war immer der Typ Faulenzer, der sich aus den Dingen herausgewunden hat. So ein bisschen wie Ferris Bueller. Hätte ich mich so sehr aufs Studium konzentriert [wie darauf, mir Ausreden für Fehlzeiten auszudenken], wäre ich in die MIT reingekommen und hätte jetzt einen tollen Job als Ingenieur." Stattdsesen wurde Long jedoch Schauspieler und zwar mit ziemlichem Erfolg.

Geboren 1978 in Fairfield wuchs Long als mittlerer von drei Brüdern in einer sehr katholischen Familie auf. Die Schule, so Long im Interview mit Cinema Blend, mochte er nie, stattdessen begann er schon in der High School, mit diversen Ausreden die Schule zu schwänzen. Während seiner Collegezeit war er Teil der Comedytruppe "LaughingStock", die in ihm erstmals die Idee aufkeimen ließ, es im Showbusines zu versuchen, was angesichts der Tatsache, dass seine Mutter Wendy Lesniak Theaterschauspielerin ist, nie abwegig war. Erste Vorsprechen brachten ihm eine Rolle in "Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall" (1999) ein, nur ein Jahr später wurde er Hauptdarsteller in der Comedyserie "Ed - Der Bowling-Anwalt" (2000-2004) neben Tom Cavanagh und Julie Bowen.

Seine erste Filmhauptrolle bekam Long in der Indieproduktion "Raising Genius" (2004), im gleichen Jahr gelang es ihm, neben Vince Vaughn und Ben Stiller in der Comedy "Voll auf die Nüsse" aufzutreten. Komödien wurden zu Longs Spezialität, wie er mit Filmen wie "Abserviert" (2005), "The Sasquatch Gang" (2006) oder auch "Trennung mit Hindernissen" (2006) bewies. Zu dieser Zeit wurde die allgemeine Öffentlichkeit verstärkt auf Long aufmerksam, da dieser mit Hollywoodstar Drew Barrymore eine Beziehung begann. Diese hielt bis 2008, später waren beide Schauspieler immer mal wieder zusammen und getrennt. Barrymore und Long sind jedoch gute Freunde geblieben und drehten zwei gemeinsame Filme, "Er steht einfach nicht auf Dich!" (2009) und "Verrückt nach Dir" (2010).

Neben seiner kontiniuerlichen Kinokarriere verschlug es Long aber auch immer mal wieder ins Fernsehen. Neben einem Gastauftritt in "Die wilden 70er" (2006), war er 2011 auch in der FOX-Comedy "New Girl" in wiederkehrender Funktion dabei. Zudem ist Long bekannt aus den Apple-Werbespots "Get a Mac", die von 2006 bis 2009 liefen, und in denen Long als menschlicher Mac zu sehen ist.

Maria Gruber - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2019Giri/Haji (TV) als Vickers
Originaltitel: Giri/Haji (TV)
2015 - 2018F Is For Family (TV) als Kevin Murphy (Stimme) / div. Stimmen
Originaltitel: F Is For Family (TV)
2018Die Conners (TV) als Neil
Originaltitel: The Conners (#1.02 Tangled Up in Blue & #1.05 Miracles) (TV)
2016 - 2018Skylanders Academy (TV) als Spyro (Stimme)
Originaltitel: Skylanders Academy (TV)
2017Die Hochzeit meiner Ex als Adam
Originaltitel: Literally, Right Before Aaron
2011 - 2015New Girl (TV) als Paul Genzlinger
Originaltitel: New Girl (TV)
2015Inside Amy Schumer (TV) als Brian
Originaltitel: Inside Amy Schumer (#3.07 Fight Like a Girl) (TV)
2015Portlandia (TV) als Justin
Originaltitel: Portlandia (#5.02 The Fiancée) (TV)
2014The Michael J. Fox Show (TV) als Zack
Originaltitel: The Michael J. Fox Show (#1.22 Changes) (TV)
2014Veronica Mars als betrunkener Wingman
Originaltitel: Veronica Mars
2013Mom (TV) als Adam
Originaltitel: Mom (TV)
2013Movie 43 als Fake Robin
Originaltitel: Movie 43
2012Unsupervised (TV) als Gary
Originaltitel: Unsupervised (TV)
2011Die Lincoln Verschwörung als Nicholas Baker
Originaltitel: The Conspirator
2009Er steht einfach nicht auf Dich! als Alex
Originaltitel: He's Just Not That Into You
2009After.Life als Paul Coleman
Originaltitel: After.Life
2009Drag Me to Hell als Clay Dalton
Originaltitel: Drag Me to Hell
2007Alvin und die Chipmunks als Alvin (Stimme)
Originaltitel: Alvin and the Chipmunks
2006Trennung mit Hindernissen als Christopher
Originaltitel: The Break-Up
1999Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall als Brandon
Originaltitel: Galaxy Quest