Scott Caan

Als Sohn der Schauspielerin und des Playboy-Cover-Girls Sheila Ryan, die eine Beziehung mit Elvis Presley hatte, und dem großartigen Schauspieler James Caan, der vor allem durch seine Rolle als Sonny Corleone in "Der Pate" weltweit bekannt wurde, ist es nicht verwunderlich, dass auch Scott Andrew Caan seinen Weg ins Filmgeschäft gefunden hat.

Er wurde am 23. August 1976 in Los Angeles geboren, doch nur ein Jahr später ließen sich seine Eltern wieder scheiden. Dennoch hat Scott Caan mittlerweile eine große Familie, da sein Vater in späteren Ehen vier weiteren Kinder bekam und Scott demnach vier Halbgeschwister hat. Schon als Kind war er absolut sportbegeistert, ist großer Fans der New York Yankees und verbrachte seine Freizeit mit Baseball, skaten und surfen. Jedoch begann in seiner Jugend seine rebellische Phase: Er hatte keine Lust mehr auf die Schule, dachte nicht im Traum daran in die Fußstapfen seiner Eltern zu treten und fand im Hip Hop genau die richtige Tätigkeit, um seiner Rebellion Ausdruck zu verleihen.

Mit seinem guten Freund Alan Maman, der heute als Produzent The Alchemist Erfolge feiert, gründete er die Hip-Hop-Band "The Whooliganz". Unter dem Pseudonym Mad Skillz wurde Scott gemeinsam mit Alan Maman, der sich damals Mudfoot nannte, bei dem Label Tommy Boy unter Vertrag genommen und sie brauchten auch ein Album heraus. Allerdings war dies nur bedingt von Erfolg gekrönt, jedoch pflegte Scott in dieser Zeit eine gute Beziehung zu Cypress Hill und House of Pain.

Seine Schauspielkarriere begann er dann in den 1990er Jahren, wobei er vorerst in Low-Budget- und Independant-Filmen mitwirkte. Schnell merkte er, dass die Arbeit an Filmen ihm unheimlichen Spaß machte, wobei er nicht zwingend vor der Kamera stehen musste. Sein Regie- und Drehbuchdebüt gab er im Jahr 2003 mit dem Film "Dallas 362", welcher im gleichen Jahr einen Preis beim Las Vegas Film Festival gewann.

Bekannt wurde er vor allem durch seine Rolle in "Ocean's Eleven" und den folgenden Filmen der Reihe, die weltweit erfolgreich waren und Scott einen enormen Karriereschub verpassten. In den letzten Jahren machte er vor allem durch seine Nebenrolle als Talent-Manager Scott Lavin in "Entourage", sowie seine Hauptrolle in "Hawaii Five-0", dem Remake des Klassikers "Hawaii Five-O", auf sich aufmerksam. Für seine Hauptrolle in der ungemein erfolgreichen Serie "Hawaii Five-0" wurde er bereits im ersten Jahr für einen Golden Globe als bester Nebendarsteller nominiert.

Doch die Schauspielerei bzw. die Arbeit an Filmen und Serien ist nicht die einzige künstlerische Betätigung von Scott Caan geblieben. 2009 brachte er seinen ersten Fotoband "Scott Caan Photographs, Vol. 1" heraus, welcher unter anderem Bilder von Dennis Hopper beinhaltet. Auch sind ihm wohltätige Zwecke sehr wichtig und er setzt sich beispielsweise für die Organisation "Surfers Healing" ein, welche autistischen Kindern hilft.

Annika Leichner - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2011The Stone Pony als Wolfman
Originaltitel: The Stone Pony
2010 - 2011Hawaii Five-0 (TV) als Danny 'Danno' Williams
Originaltitel: Hawaii Five-0 (TV)
2010Code of Silence als Trigger Deegan
Originaltitel: Code of Silence
2010A Beginner's Guide to Endings
Originaltitel: A Beginner's Guide to Endings
2009 - 2010Entourage (TV) als Scott Lavin
Originaltitel: Entourage (TV)
2009Im tiefen Tal der Superbabes als Rod Cannon
Originaltitel: Deep in the Valley
2009Mercy als Johnny Ryan
Originaltitel: Mercy
2009Cop House als Brian Ford
Originaltitel: Cop House
2008Mensch, Dave! als Officer Dooley
Originaltitel: Meet Dave
2007Stories USA als Hayden Field
Originaltitel: Stories USA
2007Ocean's 13 als Turk Malloy
Originaltitel: Ocean's Thirteen
2007Brooklyn Rules als Carmine Mancuso
Originaltitel: Brooklyn Rules
2006The Dog Problem als Casper
Originaltitel: The Dog Problem
2006Jump als Dick Davis
Originaltitel: Jump
2006The Danny Comden Project als Dick
Originaltitel: The Danny Comden Project
2006Lonely Hearts Killers als Det. Reilly
Originaltitel: Lonely Hearts Killers
2006Freunde mit Geld als Mike
Originaltitel: Friends with Money
2005Into the Blue als Bryce
Originaltitel: Into the Blue
2004Ocean's Twelve als Turk Malloy
Originaltitel: Ocean's Twelve
2004U-Boat: In feindlicher Hand als Randall Sullivan
Originaltitel: In Enemys Hands
2003Dallas 362 als Dallas
Originaltitel: Dallas 362
2003Essentially Naked als Sean Dawkins
Originaltitel: Essentially Naked
2002Life Makes Sense If You're Famous als Hayden Field
Originaltitel: Life Makes Sense If You're Famous
2002Sonny als Jesse
Originaltitel: Sonny
2002You Always Stalk the Ones You Love als Scott
Originaltitel: You Always Stalk the Ones You Love
2001Ocean's Eleven als Turk Malloy
Originaltitel: Ocean's Eleven
2001Novocaine - Zahn um Zahn als Duane
Originaltitel: Novocaine
2001American Outlaws als Cole Younger
Originaltitel: American Outlaws
2000Nur noch 60 Sekunden als Tumbler
Originaltitel: Gone in Sixty Seconds
2000Ready to Rumble als Sean Dawkins
Originaltitel: Ready to Rumble
2000Ri$iko - Der schnellste Weg zum Reichtum als Richie O'Flaherty
Originaltitel: Boiler Room
1999Black and White als Scotty
Originaltitel: Black and White
1999Saturn als Drew
Originaltitel: Saturn
1999Varsity Blues als Charlie Tweeder
Originaltitel: Varsity Blues
1998Der Staatsfeind Nr. 1 als Jones
Originaltitel: Enemy of the State
1998Camp der Abenteuer als Strut
Originaltitel: Last Resort
1998Nowhere to Go als Romeo
Originaltitel: Nowhere to Go
1998Wild Horses
Originaltitel: Wild Horses
1997Nowhere - Eine Reise am Abgrund als Ducky
Originaltitel: Nowhere
1997Bongwater als Bobby
Originaltitel: Bongwater
1995Sein Name war Haß als Steve/Hate
Originaltitel: A Boy Called Hate
1995Aaron Gillespie Will Make You a Star als Sean
Originaltitel: Aaron Gillespie Will Make You a Star

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2009Mercy als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Mercy
2006The Dog Problem als Drehbuchautor/Regisseur
Originaltitel: The Dog Problem
2003Dallas 362 als Drehbuchautor/Regisseur
Originaltitel: Dallas 362