Kate Winslet

Foto: Kate Winslet, Zeiten des Aufruhrs - Copyright: Paramount Pictures
Kate Winslet, Zeiten des Aufruhrs
© Paramount Pictures

Kate Elizabeth Winslet wurde am 5. Oktober 1975 in Reading, Berkshire, England geboren. Sie wuchs mit der Schauspielerei auf und war auch schon sehr früh begeistert davon. Ihre Großeltern leiteten ein Theater und ihre Eltern und ihr Onkel waren Schauspieler. Zu Anfang spielte sie in einigen Werbespots mit oder stand im Schultheater auf der Bühne, wo sie unter anderem Peter Pan aufführte. Später, als sie ihren Abschluss an der Arts High School hatte, wirkte sie in einigen Fernsehserien mit. Kate Winslet hatte zum Beispiel in "Dark Season" (1991) einen Gastauftritt. Sie lernt dort den damals 28-jährigen Stephen Tredre kennen, mit dem sie als 15-Jährige zusammen zog.

Ihren Durchbruch als Schauspielerin hatte die damals 17-Jährige 1994 mit dem Film "Himmlische Kreaturen". Ein Jahr später wurde sie als beste weibliche Nebenrolle für den Oscar in dem Film "Sinn und Sinnlichkeit", der Verfilmung von Jane Austens gleichnamigem Roman, nominiert.

Spätestens nachdem sie auch die Rolle in "Hamlet" (1996) gut gemeistert hatte, wurde Hollywood auf sie aufmerksam. 1998 heiratete Kate Winslet Jim Threapleton, den Assistenz-Regisseur des Filmes "Marrakesch" (1998). Ihr erstes Kind kam am 12. Oktober 2000 zu Welt und sie nannten ihre Tochter Mia Honey. Doch die Ehe hielt nicht lang: zwei Jahre später ließ Kate sich von ihrem Mann scheiden. 2000 überreichte man ihr den Grammy Award in der Kategorie "Best Spoken World Album for Children."

Kate Winslet kennt man vor allem aus dem Film "Titanic", für den sie auch gleich für den Oscar als Beste Hauptdarstellerin nominiert war. Sie war somit die jüngste Schauspielerin (22 Jahre alt), die je zwei Oscarnominierungen bekommen konnte. 2002 wurde sie erneut für den Oscar als Beste Nebendarstellerin in "Iris" nominiert.

Am 22. Dezember 2003 brachte sie ihren Sohn Joe Alfie in New York zur Welt. Es ist der erste gemeinsame Sohn mit ihrem Mann Sam Mendes, ein britischer Regisseur, mit dem sie seit 2003 verheiratet ist.

Auch 2004 konnte Kate Winslet gleich mit zwei Filmen begeistern: Sie war neben Jim Carrey in "Vergiss mein nicht" und an der Seite von Johnny Depp in "Wenn Träume fliegen lernen" zu sehen. Sie wurde wieder für den Oscar nominiert, diesmal in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin für "Vergiss mein nicht!". 2007 bekam sie eine weitere OScarnominierung für "Little Children", ging jedoch erneut leer aus.

Nachdem sie für fünf Golden Globes nominiert worden war (1996, 1998, 2002, 2005, 2007) sollte es 2009 dann endlich mit der zweiwichtigsten Trophäe klappen und das gleich doppelt: Winslet gewann sowohl den Golden Globe für die Beste Hauptdarstellerin (für "Zeiten des Aufruhrs") als auch den für die Beste Nebendarstellerin (für "Der Vorleser"). Beide Filme erfuhren von den Kritikern höchstes Lob und gerade "Zeiten des Aufruhrs" entwickelte sich schnell zu einem von den Zuschauern heißersehnten Film, da er Kate Winslet und "Titanic"-Kollege Leonardo DiCaprio erneut zusammenbrachte. Es war allerdings ihre Rolle der Hanna Schmitz in "Der Vorleser", die Kate 2009 endlich den hochverdienten ersten Oscar einbrachte.

Auch bei den Emmys konnte Winslet bereits überzeugem, 2011 brachte ihr die Titelrolle in der HBO-Miniserie "Mildred Pierce" den Preis als beste Hauptdarstellerin ein, sowie ihren dritten Golden Globe.

Julia J. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2011Contagion als Dr. Erin Mears
Originaltitel: Contagion
2008Zeiten des Aufruhrs als April Wheeler
Originaltitel: Revolutionary Road
2008Gnomeo and Juliet als Juliet
Originaltitel: Gnomeo and Juliet
2008Der Vorleser als Hanna Schmitz
Originaltitel: The Reader
2006Little Children als Sarah Pierce
Originaltitel: Little Children
2006All the King's Men als Anne Stanton
Originaltitel: All the King's Men
2006Flutsch und weg als Rita (Stimme)
Originaltitel: Flushed Away
2006Liebe braucht keine Ferien als Iris
Originaltitel: The Holiday
2005Romance & Cigarettes als Tula
Originaltitel: Romance & Cigarettes
2004Vergiss mein nicht als Clementine Kruczynski
Originaltitel: Eternal Sunshine of the Spotless Mind
2004Pride (TV) als Suki (Stimme)
Originaltitel: Pride (TV)
2004Wenn Träume fliegen lernen als Sylvia Llewelyn Davies
Originaltitel: Finding Neverland
2004Saturday Night Live (Episode #30.4) als Moderatorin
Originaltitel: Saturday Night Live (Episode #30.4)
2003Plunge: The Movie als Clare
Originaltitel: Plunge: The Movie
2003Das Leben des David Gale als Bitsey Bloom
Originaltitel: The Life of David Gale
2001War Game als Mum / Annie (Stimme)
Originaltitel: War Game
2001Enigma - Das Geheimnis als Hester Wallace
Originaltitel: Enigma
2001Ein Weihnachtsmärchen als Belle (Stimme)
Originaltitel: Christmas Carol: The Movie
2001Iris als junge Iris Murdoch
Originaltitel: Iris
2000Quills - Macht der Besessenheit als Madeleine 'Maddy' LeClerc
Originaltitel: Quills
1999Entführung ins Elfenreich als Brigid (Stimme)
Originaltitel: Faeries
1999Holy Smoke als Ruth Barron
Originaltitel: Holy Smoke
1998Marrakesch als Julia
Originaltitel: Hideous Kinky
1997Titanic als Rose DeWitt Bukater
Originaltitel: Titanic
1996Herzen in Aufruhr als Sue Bridehead
Originaltitel: Jude
1996Hamlet als Ophelia
Originaltitel: Hamlet
1995Knightskater - Ritter auf Rollerblades als Princess Sarah
Originaltitel: A Kid in King Arthur's Court
1995Sinn und Sinnlichkeit als Marianne Dashwood
Originaltitel: Sense and Sensibility
1994Himmlische Kreaturen als Juliet Hulme
Originaltitel: Heavenly Creatures
1993Casualty (#7.21 Family Matters) als Suzanne
Originaltitel: Casualty (#7.21 Family Matters)
1992Get Back (TV) als Eleanor Sweet
Originaltitel: Get Back (TV)
1992Anglo Saxon Attitudes (TV) als Caroline Jenington
Originaltitel: Anglo Saxon Attitudes (TV)
1991Dark Season (TV) als Reet
Originaltitel: Dark Season (TV)
1990Shrinks (TV)
Originaltitel: Shrinks (TV)