Episode: #4.13 Schöne neue Welt

Um Aidan davon abzuhalten, seinen besten Freund zu töten, opfert Sally sich selbst. Josh erhält daraufhin eine überraschende Neuigkeit von Nora und Aidan muss sich mit der Sterblichkeit auseinandersetzen.

Diese Serie ansehen:

Sally erinnert sich an den Einzug von Aidan und Josh, die dadurch ihr Leben verändert haben. Dann versucht sie Aidan in der Gegenwart davon abzuhalten, Josh zu töten. Als dieser seinen Freund bereits am Hals packt, bleibt die Welt für Sally plötzlich stehen. Ramona taucht auf, woraufhin Sally sie wütend anschreit. Anschließend findet sie sich mit Nora und Josh im Keller wieder, während Aidan im oberen Stockwerk eingesperrt ist und versucht, zu entkommen, um Josh zu töten. Sally klärt Nora und Josh darüber auf, dass sie ihnen zwar mehr Zeit verschafft hat, aber Aidan nicht aufgeben wird, bis er Josh getötet hat. Plötzlich kommt Sally der Gedanke, dass das Problem gelöst wäre, wenn Aidan kein Vampir mehr wäre. Sie öffnet die Tür für ihn, woraufhin Aidan zu ihnen kommt. Während er bereits wieder auf Josh zugeht, sorgt Sally mit ihrer Magie dafür, dass er gegen die Wand geworfen wird und das Bewusstsein verliert. Dann spricht sie einen Zauberspruch aus, wodurch Aidan seine Menschlichkeit zurückerlangt, Sally jedoch immer schwächer wird. Sie verabschiedet sich von ihren Freunden, sagt Aidan, dass sie ihn liebt und verschwindet dann. Aidan, Josh und Nora spüren daraufhin die Wut Ramonas, die das Haus zum Beben bringt.

Die drei flüchten sofort und kommen erst einmal in Noras Wohnung unter. Dort unterhalten sie sich über Sally, in der Hoffnung, sie bald wieder sehen zu können. Dann fragt Josh Aidan, wann er zum letzten Mal gegessen hat. Kurze Zeit später beißt dieser genüsslich in einen Burger und denkt wieder an Sally, die diesen Moment seiner Ansicht nach miterleben sollte. Am Abend sitzt Aidan am Wohnwagen im Wald und betrinkt sich. Verzweifelt wünscht er sich wieder Sally zu sich.

In der ehemaligen Wohngemeinschaft ist unterdessen ein Bauarbeiter, der auf Ramona trifft. Er fragt sie nach ihren Eltern, woraufhin Ramona erwidert, dass sie schon lange gegangen sind. Dann will sie ihm ihr Zimmer zeigen, woraufhin der mittlerweile genervte Arbeiter ihr nach oben folgt. In Ramonas Zimmer angekommen bringt sie ihn um, indem sie ihm mit einem Glassplitter die Kehle aufschlitzt. Während der Mann verblutet, sagt Ramona, dass die anderen sie nicht hätten alleine lassen sollen.

Nora hat derweil Aidan im Krankenhaus untersucht. Sie stellen fest, dass Aidans gesundheitlicher Zustand dem eines alten Mannes entspricht, was bedeutet, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Später gehen die beiden mit Josh spazieren und offenbaren ihm die Ergebnisse. Aidan will die vermutlich letzte Woche seines Lebens genießen und merkt an, dass sie noch nicht Noras Schwangerschaft gefeiert haben. Josh ist geschockt, da er noch nichts davon wusste, ist aber überglücklich, als Aidan ihm sagt, dass er als Vampir den Herzschlag des Kindes bereits hören konnte. Glücklich umarmt Josh Nora, die ihm versichert, dass sie sich gut fühlt.

Am Abend geht Aidan auf den Friedhof zu Sallys Grab, wo er eine Rose ablegt. Als er später in einer Bar sitzt, beobachtet er einen Vampir beim Flirten mit einer Frau. Als diese für einen kurzen Augenblick verschwunden ist, spricht Aidan den Vampir an und fragt ihn, was er vorhat, später mit ihrem Körper zu machen. Der Vampir versteht nicht, wie er ihn erkannt hat, woraufhin die beiden ins Gespräch kommen. Später laufen sie durch die Straßen Bostons und Aidan gesteht, dass er momentan nichts lieber möchte, als wieder ein Vampir zu sein. Er fordert den Vampir daher auf, ihn zu verwandeln.

Nora und Josh unterhalten sich derweil über die Zukunft. Josh hat Zweifel daran, ob er dem Baby gegenüber eine Gefahr darstellt, doch Nora ist überzeugt davon, dass er stark genug ist. Josh erinnert sie daraufhin daran, dass er in de vergangenen Woche neun Menschen getötet hat und sie eher Angst vor ihm haben sollte, als ihm zu vertrauen. Nora erwidert, dass sie nur will, dass er sich selbst ebenso vertraut. Josh beendet daraufhin das Gespräch, da Aidan ihn aufgefordert hat, zu der Bar zu kommen. Dort angekommen interpretiert Josh die Situation falsch und greift den Vampir an, der daraufhin verschwindet. Josh ist wütend, weil Aidan so leichtfertig mit seinem Leben umgeht, woraufhin Aidan ebenfalls laut wird und deutlich macht, dass er Angst vor dem Tod hat, vor allem, weil Vampire keine Tür ins Jenseits bekommen. Schließlich fallen die Freunde sich aber in die Arme.

Als Josh und Aidan sich am nächsten Tag am Wohnwagen treffen, ließt Aidan in der Zeitung, dass es einen Mord in ihrem alten Haus gab. Aidan fährt daraufhin mit Josh dorthin, fordert ihn jedoch auf, ihm noch eine Stunde zu geben, bevor sie gemeinsam in das Haus gehen. Anstatt auf ihn zu warten, geht Aidan aber alleine in das Haus und konfrontiert Ramona damit, dass dieses Haus nicht ewig existieren wird. Diese muss ihn nicht einmal berühren, um ihn dazu zu bringen, Blut zu spucken. Aidan erwidert, dass er bereits einmal für seine Familie gestorben ist und kein Problem damit hat, es ein zweites Mal zu tun. Dann stürzt er an derselben Stelle wie Sally von der Treppe, woraufhin er jedoch noch genug Kraft hat, um ein Feuerzeug anzumachen und damit das Haus in Brand zu setzen. Augenblicklich geht auch Ramona in Flammen auf.

Kurze Zeit später hat die Feuerwehr das Feuer gelöscht und Josh und Nora kommen am Ort des Geschehens an, wo sie sehen, wie gerade eine Leiche weggebracht wird. Sie betreten die Ruinen ihres alten Hauses und sind schockiert zu sehen, dass nichts mehr von ihrem ehemaligen Zuhause übrig ist. Plötzlich kommt Aidan hinzu, welcher nun ein Geist ist. Wenige Sekunden später erscheint bereits seine Tür. Josh sagt ihm, dass er und Nora ihn lieben, dann öffnet Aidan unter Tränen seine Tür. Im Jenseits wartet bereits Sally auf ihn. Während Nora spürt, dass die beiden sich gefunden haben, küssen sich Sally und Aidan.

Josh ist dankbar für die Zeit, die er mit Nora und Sally und Aidan, welche ein Paar sind, seit ihrem Einzug verbracht hat. Alle vier sind in der Küche und unterhalten sich glücklich.

Josh wacht neben Nora auf und sagt ihr, dass er gerade einen wundervollen Traum hatte. Nora erwidert, dass sie ebenfalls von Sally und Aidan geträumt hat. Die beiden philosophieren darüber, was die beiden gerade im Himmel machen, dann beschäftigen sie sich mit ihren Kindern, die sie auf die Namen Sally und Aidan getauft haben.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersicht

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Being Human" über die Folge #4.13 Schöne neue Welt diskutieren.