Episode: #4.10 Die Unwissenden

Nachdem Josh dem Rudel seine Fähigkeiten bei der Verwandlung offenbart hat, wird er eingeladen, den nächsten Vollmond mit ihnen zu verbringen. Suzanna verlangt derweil von Aidan, dass er Kenny umbringt und Sally vertraut Nora ihr Geheimnis aus der Zeitreise an.

Diese Serie ansehen:

Josh hat Marc und ein weiteres Rudelmitglied in den Wald geführt, um ihnen zu zeigen, dass er sich nicht nur bei Vollmond in einen Werwolf verwandeln kann. Suzanna eröffnet Aidan derweil, dass sie den Anführer des Vampirclans aus Boston umbringen will.

Am nächsten Morgen versucht Sally Josh davon zu überzeugen, um Nora zu kämpfen, aber Josh erklärt ihr nochmals, dass Nora Angst vor ihm hat. Als Sally daraufhin auf Aidan trifft, erinnert sie sich an die gemeinsame Zeit in ihrer Zeitreise mit ihm, was sie völlig aus dem Konzept bringt. Später ist Josh bei Caroline und Andrew zu Gast, die mittlerweile in einem Haus außerhalb der Stadt leben. Als auch Mark hinzukommt, erzählen sie ihm, dass sie am Wochenende eine Party mit dem gesamten Rudel planen und sich danach gemeinsam verwandeln wollen. Da das Rudel Josh mittlerweile als ihren Rudelführer ansieht, erwarten sie, dass er auch kommt.

Als Josh wieder zu Hause ist, beginnt Sally wieder mit ihm über Nora zu diskutieren. Sie versucht ihn davon zu überzeugen, den Wolf mit Magie loszuwerden, aber Josh wehrt sich sofort dagegen. Dann erklärt er, dass das Rudel ihn im Gegensatz zu Nora so akzeptiert wie er ist. Sally kündigt daraufhin an, dass sie Nora eingeladen hat. Diese kommt kurz darauf vorbei, um ihre übrigen Sachen zu holen. Josh fragt sie, ob sie einen Platz hat, um sich am Abend zu verwandeln, was sie bejaht. Dann ist das Gespräch der beiden beendet.

Suzanna und Aidan unterhalten sich über die geplante Ermordung von Kenny. Aidan macht klar, dass er stark bewacht wird, doch Suzanna erwidert, dass Kenny Aidan vertraut und er somit an ihn herankommen kann. Sie übergibt im ein Kreuz aus Holz, welches sie aus der Kirche ihres ehemaligen Heimatortes nach Isaacs Tod mitgenommen hat. Sie fordert ihn auf, den blutdurstigen Vampiren damit endlich ein Ende zu setzen.

Auf der Party des Rudels offenbart Josh Marc, dass er sich auf die anstehende Verwandlung freut, aber es merkwürdig ist, da Nora nicht dabei ist. Marc erzählt ihm daraufhin, dass seine Freundin Wendy auch nicht hier ist, da sie Abstand nehmen wollte. Dann macht er Josh klar, dass er viel Respekt vor ihm hat, da er ein ganz besonderer Werwolf ist. Kurz darauf wird Josh das noch einmal verdeutlicht, denn eine völlig Fremde kommt auf ihn und sagt ihm, dass sie ihm vertraut. Josh ist schockiert, denn er kann riechen, dass sie kein Werwolf ist. Marc erwidert, dass sie das aber bald sein wird.

Aidan sucht Kenny auf, der ihm davon erzählt, dass es nun noch mehr Blutbanken außerhalb von Boston gibt. Zudem versucht er ihm deutlich zu machen, wie fortschrittlich sich alles entwickelt, doch Aidan erwidert, dass er die Vampire nicht viel anders als sein Vorgänger Bishop führt. Dann atmet Aidan tief durch und will Kenny gerade pflocken, als plötzlich dessen Werwolffreundin Astrid auftaucht. Aidan setzt seinen Plan daher nicht um und fragt Kenny zum Abschluss nur noch, ob er das alles für andere oder für sich selbst tut.

Sally erzählt Nora von ihrer Zeitreise und erwähnt dabei, dass sie sich dabei in Aidan verliebt hat. Nora fragt sofort, ob sie Aidan in der jetzigen Zeit davon erzählt hat, was Sally verneint. Zur gleichen Zeit konfrontiert Josh Andrew mit der Tatsache, dass Marc vorhat, mehrere Menschen zu verwandeln. Andrew erwidert, dass es sogar seine und Carolines Idee war und Marc macht klar, dass es die freie Entscheidung des Mädchens ist. Dann stellt sich heraus, dass Josh sogar derjenige sein soll, der sie verwandelt, da die anderen keine so gute Kontrolle über ihren Wolf haben als er. Josh will daraufhin sofort gehen, aber Marc hält ihn mit einem Elektroschocker auf. Einige Zeit später erwacht Josh nackt in einem Käfig. Marc und Andrew verlangen von ihm, sich wieder zu verwandeln. Nachdem Josh sich weigert, quälen sie ihn mit einem Elektroschocker, woraufhin sich Josh unter Schmerzen tatsächlich beginnt zu verwandeln.

Während sich Sally und Nora über Josh unterhalten, geht Aidan zu Suzanna und erzählt ihr, dass er Kenny zum Vampir gemacht hat und ihn daher auch nicht töten kann. Er bittet sie, das nicht von ihm nicht zu verlangen. Suzanna stimmt zu und gibt ihm zwei Monate, um Kenny unter Kontrolle zu bringen. Aidan fragt sie, was sie nun vor hat, woraufhin Suzanna erwidert, dass sie sich eine neue Wohnung außerhalb von Boston suchen wird, auch wenn sie eigentlich gehofft hat, dass sie diese mit ihm beziehen würde. Als Aidan wieder zu Hause ist, bittet er Sally um Rat, da er sich nicht sicher ist, ob es das Richtige ist, Suzanna einfach gehen zu lassen. Sally versucht ihm klarzumachen, dass er jemanden braucht, der akzeptiert, dass er auch einmal Fehler macht. Aidan erwidert, dass es so eine Frau jedoch nicht gibt. Dann klingelt plötzlich jemand an der Tür und Astrid kommt hereingestürmt. Sie teilt Sally, Nora und Aiden mit, dass sie das Rudel dringend aufhalten müssen, da sie Josh gefangen genommen haben.

Suzanna hat sich derweil in Kennys Hauptquartier geschlichen. Dort bringt sie alle Vampire um und betäubt Kenny mit einer Spritze aus Wacholder. Sally, Nora und Aidan sind derweil bei Josh angekommen und befreien diesen gerade aus dem Käfig, als Marc und Andrew auftauchen. Aidan fordert Nora auf, mit Josh abzuhauen, woraufhin er auf die Werwölfe losgeht. Da diese aber immer mehr werden, gewinnen sie schließlich und treten auf Aidan ein. Als sie kurz davor sind ihn mit einem Pflock zu töten, schlüpft Sally in Andrews Körper, der Aidan so nicht länger festhalten kann. Aidan kann sich daraufhin wehren, doch als nur noch ein Werwolf übrig ist, hält Sally ihn auf und nimmt den Körper des Werwolfs ein. Dann küsst sie Aidan, um ihn an ihre gemeinsame Zeit zu erinnern. Aidan ist jedoch zunächst einfach nur verwirrt.

Als sie sich kurz darauf darüber unterhalten, erhält Aidan eine Nachricht von Kenny, der ihn um Hilfe bittet. Als Aidan bei diesem ankommt, erfährt er jedoch, dass Suzanna ihm die Nachricht geschickt hat. Die beiden unterhalten sich über Isaac und Aidan spricht an, dass Suzanna nur nicht fassen kann, dass er ihr vergibt, obwohl sie ihren eigenen Sohn getötet hat. Suzanna jedoch beteuert, dass es ihr nicht um Isaac geht. Während Aidan sie noch immer davon überzeugen will, dass es nicht ihre Schuld war, fordert sie Aidan auf, Kenny mit einem Pflock zu töten. Aidan tötet schließlich aber nicht Kenny, sondern Suzanna, die daraufhin zu Staub zerfällt. Dann bricht Aidan zusammen.

Am nächsten Tag kommt Aidan nach Hause und erkundigt sich bei Nora nach Josh und Sally. Letztere liegt schon seit Stunden reglos auf dem Sofa. Aidan redet mit ihr und fragt sich, woran Sally ihn unbedingt erinnern wollte. Als er sich daraufhin mit Nora darüber unterhält, offenbart sie ihm, dass Sally sich in ihn verliebt hat, nachdem sie in der anderen Welt ein Paar waren. Aidan sagt, dass er alles für Sally tun würde. In diesem Moment kommt Sally wieder in einem Kinderzimmer zu sich und erinnert sich an das geopferte Mädchen.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Being Human" über die Folge #4.10 Die Unwissenden diskutieren.