Episode: #1.03 Den Tod überwinden

Sally lernt einen anderen Geist kennen, der ihr beibringt, wie sie das Haus verlassen kann. Josh wird gegen seinen Willen in die Nachbarschaftswache integriert. Aidan wird von dem Sohn eines früheren Opfers erkannt, der Aidan zur Rede stellen will.

Diese Serie ansehen:

Foto: Mark Pellegrino, AECON - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
Mark Pellegrino, AECON
© myFanbase/Nicole Oebel

Da Aidan von Bildern und Gesichtern aus der Vergangenheit verfolgt wird, entscheidet er, sich abzulenken und seine sozialen Kontakte zu erweitern, indem er seine Nachbarn zu einem Treffen einlädt. Als Josh vom Einkaufen nach Hause kommt, ist er nicht begeistert, so viele fremde Menschen in seinem Wohnzimmer vorzufinden und fürchtet, dass sie ihrem Geheimnis womöglich auf die Spur kommen könnten.

Mit dem Treffen wird eine Nachbarschaftswache ins Leben gerufen, um die Graffitibesprühungen der Häuser zu unterbinden. Trotz seiner Zweifel schließt Josh schnell Freundschaft mit Jesse, während Sally sehnsüchtig auf Danny wartet, welcher von Aidan ebenfalls eingeladen worden ist. Sie ist außer sich vor Freude, als er endlich das Haus betritt, doch zu ihrer Enttäuschung macht er sogleich wieder kehrt. Inzwischen klärt Officer Michael Garrity die Anwesenden auf, wie sie sich auf ihren nächtlichen Rundgängen zu verhalten hätten. Er beobachtet Aidan mit besonderem Interesse.

Am nächsten Morgen wundert sich Sally noch immer, warum Danny so schnell gegangen ist. Aidan rät ihr, sich von Danny zu befreien, damit sie weitergehen kann und schlägt vor, dass sie einen anderen Geist treffen sollte. In diesem Moment taucht Tony hinter ihr auf, welcher bereits 1987 gestorben ist. Sally ist skeptisch, doch nachdem sie feststellt, dass sie Tony anfassen kann, ist sie überglücklich.

Aidan ist in der Krankenhaus-Cafeteria, als Bishop sich zu ihm setzt. Er erzählt Aidan, dass sich Officer Garrity in der Polizeidatenbank über ihn informiert hat und schlägt Maßnahmen vor. Aidan verspricht, dass er sich darum kümmern wird. Unterdessen ist Tony überrascht, dass Sally sich noch nie aus dem Haus bewegt hat. Er erklärt ihr, dass materielle Barrieren Geister nicht aufhalten können, da sie die Fähigkeit haben, sich mittels ihrer Gedanken fortzubewegen. Unter seiner Anleitung übt Sally sogleich und schafft es sich vom Wohnzimmer ins Badezimmer zu projizieren.

Aidan hat Josh bei deren erster Nachtwache versetzt, wodurch Josh seine erste Schicht nun mit Jesse verbringt. Aidan wiederum hat Officer Garrity in einer Bar ausfindet gemacht und beginnt ein Gespräch mit ihm, doch dieses läuft nicht nach Aidans Vorstellungen. Schließlich zeigt Garrity ihm ein Phantombild des Mannes, der seinen Vater ermordet hat als er gerade 10 Jahre war. Das Bild zeigt zweifellos Aidan, doch dieser erklärt Garrity, dass er damals ja noch nicht geboren gewesen war. Der Tod seines Vaters scheint ihn jedoch nicht loszulassen und erzählt er Aidan das der Mörder ein Tattoo mit dem Schriftzug „Celine“ auf der Brust hatte und fordert Aidan auf, sein Shirt zu heben.

Tony ermutigt Sally einen Schritt weiter zu gehen und sich nach draußen zu teleportieren. Sally schafft es und ist überschwänglich vor Freude, was Tony missinterpretiert. Er versucht, sie zu küssen, doch Sally wird prompt wütend darüber und Tony entschließt sich zu gehen. Währenddessen ist Aidan auf dem Weg nach Hause, als er jedoch von Garrity in eine Gasse gezerrt wird, wo er Aidan erneut auffordert, sein Shirt zu heben. Die beiden Männer beginnen zu rangeln und Garrity tötet Aidan versehentlich, als er diesen in einem Metallstab stößt. Trotz des Vorfalls schiebt Garrity Aidans Hemd beiseite und findet besagtes Tattoo vor. In diesem Moment erwacht Aidan schreiend, worauf Garrity wegläuft.

Am nächsten Morgen kehrt Tony in die Wohnung zurück, wo er sich bei Sally für sein Verhalten entschuldigt. Er bringt Sally auf den Friedhof zu ihrem Grab, weil er glaubt, es könnte ihr helfen diese Welt endlich zu verlassen. Er erklärt, dass viele erst realisieren, dass sie tot sind, wenn sie ihren Grabstein sehen. Anschließend erscheint in der Regel eine Tür, ein Portal, dass sie in eine andere Welt bringt. Sally wundert sich, warum nie eine Tür für Tony aufgetaucht ist, doch dieser gibt vor, dass es ihm egal sei.

Aidan hat inzwischen im Krankenhaus seine Wunde versorgt, welche bereits wieder fast verheilt ist. Er ist jedoch aufgrund der Verletzung am Rande seiner Kräfte angekommen und verschlingt gierig in der Toilette mehrere Blutkonserven. Dort wird er auch von Bishop gefunden, welcher sich erkundigt, was Aidan nun plant. Bishop schlägt vor, Garrity die Wahrheit zu sagen und ihn für die Vampire zu rekrutieren, doch Aidan lehnt diesen Vorschlag ab und will stattdessen Garritys Erinnerung an den Mord an seinem Vater und die Begegnung mit Aidan löschen.

Sally und Tony sind zu Dannys Wohnung teleportiert. Dieser schläft gerade friedlich und Sally verspürt das Bedürfnis ihn zu berühren, was ihr jedoch nicht möglich ist. Sie ist traurig und legt sich zu Danny ins Bett, um ihn zu beobachten. Unterdessen befindet sich Josh erneut mit Jesse auf Nachtwache und nimmt plötzlich den Geruch von frischer Farbe auf. Er beginnt zu rennen und kann den Graffitisprüher stellen, jedoch übermannen ihn seine animalischen Instinkte und Josh würgt den Mann beinahe zu Tode. Als dieser leblos am Boden liegt, lässt Josh schließlich ab und läuft erschrocken von seiner Tat davon.

Bishop besucht Garrity zu Hause, welcher nicht zur Arbeit erschienen ist. In der Tat erzählt er Garrity, dass Aidan ein Vampir ist und bietet ihm ebenfalls ein Leben in Unsterblichkeit an. Garrity wird panisch und versucht zu fliehen, doch wartet bereits Marcus am Gartenzaun und drängt den verängstigten Mann zurück Richtung Haus. Aidan geht dazwischen, worauf Marcus und Bishop schließlich das Feld räumen. Er dringt in Garritys Gedanken ein und beginnt diese zu manipulieren, doch der Prozess ist zu viel für Garritys Psyche und er scheint den Verstand zu verlieren. Am nächsten Morgen wartet Aidan vor Garritys Haus, bis dieser die Tür öffnet, um seine Zeitung hereinzuholen und Aidan ist erleichtert, dass er die Manipulation ohne Schaden überstanden zu haben scheint.

Sally sitzt bei ihrem Grab, als Tony ein wenig wütend dazu stößt. Die Gespräche mit Sally und ihre Gefühle für Danny haben ihn nachdenklich gemacht und er hat sich schließlich eingestanden, dass er auch nach all den Jahren noch immer Debby liebt, welche er in der Nacht zuvor besucht hat. Plötzlich erscheint für ihn eine braune Holztür auf dem Friedhof und Tony kann nun endlich diese Welt verlassen. Bevor er hindurch schreitet, erzählt er Sally noch, dass es möglich ist, Menschen zu berühren.

Im Krankenhaus trifft Josh auf Jesse, welcher dort ein Bewerbungsgespräch hat, jedoch hält sich ab nun auf Anstand, da er Angst einen weiteren Menschen zu verletzen. Unterdessen informiert Bishop Aidan, dass Garrity Selbstmord begangen hat. Sally ist wieder bei Danny und versucht, seine Hand zu berühren, als es an der Tür läutet. Danny bekommt Besuch von Bridget, einer Freundin von Sally.

Verena J. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Being Human" über die Folge #1.03 Den Tod überwinden diskutieren.