Episode: #10.02 Blass

In der "American Horror Story"-Episode #10.02 Blass hat eine schnelle Lösung für eine Schreibblockade von Harry Gardner (Finn Wittrock) unerwartete Nebenwirkungen. Zwei exzentrische Ortsbewohner bieten Harry ihre Hilfe an.

Diese Serie ansehen:

Foto: American Horror Story
American Horror Story

Harry und seine Familie haben alles ins Auto gepackt, um Provincetown zu verlassen. Im Auto bekommt Harry allerdings Visionen für sein Drehbuch, so dass es seine Frau Doris und seine Tochter Alma ängstigt. Er holt seinen Laptop, geht zurück ins Haus und beginnt zu schreiben. Indes übt Alma weiter Geige und gesteht ihrer Mutter, dass Harry eine Tablette genommen hat, wahrscheinlich um sich besser konzentrieren zu können und bittet, auch eine zu nehmen, was ihr jedoch verweigert wird. Harry weist die Vorwürfe von sich und unterstellt stattdessen seiner Tochter Eifersucht, weil sie ihr Stück nicht fehlerfrei spielen kann, entschuldigt sich aber sofort dafür. Doris bittet darum, wieder fahren zu können, jedoch möchte Harry eine weitere Folge schreiben und wirft ihr vor, ihren Job nicht durchgezogen zu haben und dass sie wahrscheinlich nicht so schnell einen neuen finden wird und wirft ihr vor, ihn nicht zu unterstützen.

Harry hat einen richtigen Schreibwahn, so dass er ununterbrochen vor seinem Laptop sitzt. Am Abend kommen Doris und Alma mit Sandwiches zurück, so dass Harry auch eins essen muss. Allerdings wird ihm übel und er übergibt sich im Mülleimer. Da er wieder alleine sein will, um schreiben zu können, verziehen sich Doris und Alma nach oben. Harry schreibt die ganze Nacht durch. Am Morgen liest Doris einige Zeilen und ist ziemlich angetan von der Geschichte. Allerdings bemerkt sie, dass ihr Mann noch immer nichts gegessen hat, so dass sie ihn wieder danach fragt, ob er Drogen konsumiert habe, was jener verneint. Er will im Supermarkt Besorgungen machen. Auf dem Weg dorthin fällt ihm ein kahlköpfiger Mann auf, der sich an einem toten Tier zu schaffen macht. Kurz darauf tauchen noch drei weitere auf, allerdings kann Harry seinen Weg fortsetzen. Im Supermarkt steuert er die Fleischtheke an und wird vom Verkäufer Mickey angesprochen. Dieser wundert sich, weil Harry eigentlich mit seiner Familie abreisen wollte und meint, dass er wohl seine Schreibblockade überwunden habe. Kurz darauf taucht Karen auf und betitelt Harry als Wichser und Scheißkerl und schreit ihn an, weshalb er die Tablette genommen hat. Bevor sie geht, macht sie klar, dass er jetzt unbändigen Durst bekommen wird. Zuhause trinkt Harry die Flüssigkeit vom Fleisch und ist beruhigt. Anschließend landet das Fleisch im Mixer und die Flüssigkeit nimmt er ebenfalls zu sich.

Doris und Alma sind in deren Zimmer und Doris hat Farbmuster ausgewählt, die sie ihrer Tochter zeigt. Jene sieht aber kein Unterschied. Zudem möchte sie nicht länger in Provincetown bleiben, weil es sie ängstigt, was Doris nur bestätigen kann. Dann möchte Alma wissen, ob sie talentierter ist, wenn sie ebenfalls eine solche Pille nimmt, was ihre Mutter absolut verneint. Alma soll dann schlafen gehen, macht Doris vorher aber noch bewusst, welches Tapetenmuster sich wie anfühlt, was Doris nachdenklich stimmt. Harry hat erneut die ganze Nacht durchgeschrieben. In der Nacht wurde er von Austin und Belle Noir aus dem Auto heraus beobachtet. Belle betont, dass Harry bald seine Ernährung umstellen müsse, damit er weiterhin Inspiration und Konzentration hat, was Austin dazu nutzt, um mit ihr etwas essen zu holen. Am Morgen bereitet Doris Essen vor und möchte wissen, wie lange sie noch bleiben werden. Harry meint, dass sie spätestens am Wochenende fahren, was noch eine Woche bedeutet. Doris regt sich sehr darüber auf, so dass sie sich in den Finger schneidet, der sogleich anfängt zu bluten. Harry tritt an seine Frau heran und saugt ihr das Blut aus dem Finger. Sie ist außer sich vor Entsetzen und stößt ihn von sich weg.

Jener sucht Austin auf, der gerade Vögel abschießt und bittet ihn zu sich hinein. Aufgebracht berichtet Harry, was passiert ist und kann nicht fassen, dass Austin das so gar nicht interessiert. Er berichtet, dass nur die Chemiker wissen, was in der Pille ist und dass es mit den Drogenabhängigen vor einigen Jahren zu tun hat, die sämtliche Rezepte ausprobiert haben und dass es danach noch schlimmer wurde. Zudem macht er Harry klar, mehr als nur das Blut von Fleisch zu sich nehmen zu müssen. Harry findet dies widerlich und geht. Austin betont für sich, dass sein Kumpel wieder angekrochen kommen wird. Am Abend findet Harry seine Frau nachdenklich vor. Sie erklärt ihm, dass er ihr das Gefühl vermittelt , dass ihr Job nicht wichtig sei, dabei haben sich Hunderte bei Instagram für den Design-Wettbewerb beworben. Harry zeigt sich verständnisvoll und stärkt Doris den Rücken. Ihr Gespräch wird von Ursula unterbrochen, die Harry erst einmal zusammenfaltet, weil er sie solange hat zappeln lassen mit neuem Material. Danach teilt sie ihm mit, dass Netflix einen exklusiven Deal möchte sowie die Rechte und Joaquin Phoenix sogar kostenlos drehen würde, was Doris vor Freude ausflippen lässt. Schließlich lässt sie ihren Mann alleine, damit er weiterschreiben kann und genießt ihre Freude. Jedoch hat mittlerweile die Wirkung der Pille nachgelassen und Harry kriegt kein einziges Wort aufs Papier.

Am späteren Abend sucht er daher Austin und Belle Noir auf, denen sofort klar ist, was er braucht. Harry ist noch immer verwirrt deswegen, nimmt aber die Pille zu sich und begleitet die beiden. Auf dem Weg ruft er Doris an und sagt ihre Verabredung ab. Anschließend bekommt er ein schlechtes Gewissen und vermutet, dass seine Frau sich scheiden lassen wird. Austin betont aber, dass sie ihm alles verzeihen wird, wenn er erst einmal einen Oscar gewonnen hat. Belle Noir erklärt ihrem neuesten Schützling, dass sie nur in den Wintermonaten schreiben und dass die Pille nur bei denen wirkt, die das künstlerische Talent in sich tragen und andere einfach alles anfangen, aber nichts beenden. Zudem erklärt sie, dass sie sich ihre Mahlzeiten nur an Junkies und anderen Menschen holen, die von der Gesellschaft sowieso nicht vermisst werden. Allerdings gibt sie ihm noch den Tipp, sich von Chief Burleson fernzuhalten, da jene wie ein Schießhund aufpassen würde. Harry ist sichtlich angewidert.

Mickey hat Karen bei sich in einer Hütte unterkommen lassen. Sie ist zwar dankbar, betont aber auch, dass sie und ihr Husten nicht ansteckend seien. Danach berichtet Mickey von Filmen und meint, dass diese sein Leben seien und er selbst schon fünf Drehbücher angefangen, aber noch keins fertiggestellt habe. Da Karen aber eins lesen will, präsentiert er ihr Pillen, die er von Belle Noir gestohlen hat. Sofort nimmt Karen Abstand, da sie diese nicht will und klagt dann, was Belle Noir von ihr verlangt und sie nicht auch so werden will. Sie selbst sei künstlerisch veranlagt, so dass Mickey ihr die Bilder präsentiert, die von ihr stammen und die er käuflich erworben hat. Karen ist gerührt, als er ihr erklärt, was er empfindet, wenn er diese betrachtet und sichert ihr zu, Talent zu haben. Zusammen träumen sie davon, was sie alles machen, wenn sie berühmt und vermögend sind. Anschließend schluckt Mickey eine der gestohlenen Pillen.

Belle Noir, Austin und Harry sind auf dem Weg zu einem mittellosen Mann, der eine Verkaufsanzeige geschaltet hat. Harry ist noch immer misstrauisch, als sie dort angekommen sind. Kurz danach schlitzt Belle Noir demjenigen die Kehle auf und alle genehmigen sich ihr Mahl. Auf der Rückfahrt fühlt sich Harry körperlich zwar besser, aber ist von sich selbst angewidert, so dass Belle Noir beschließt, Harry zu Dr. Feldman zu schicken. Diese entpuppt sich erst einmal als Frau und gibt Harry zu verstehen, dass auch sie diese mysteriösen Pillen zu sich nimmt und dadurch ihre wahre Begabung erkannt habe. Im Behandlungszimmer fertigt sie ihm scharfe Zähne wie bei Vampiren an. Zeitgleich versucht Mickey einen neuen Film zu schreiben, Doris tüftelt noch immer an ihrem Design und Alma hat sich eine Pille von Harry genommen, so dass sie pausenlos spielen kann. Anschließend fällt sie in Ohnmacht.

Am Morgen leidet Doris unter tierischen Kopfschmerzen, weshalb sie Alma bittet, nicht mehr zu spielen. Diese verärgert das extrem, weswegen sie ihrer Mutter an den Kopf pfeffert, dass sie nur durchschnittlich sei und nichts von Inspiration verstünde. Das wiederum kränkt Doris. Sie erteilt Alma Hausarrest und lässt sie wissen, am nächsten Tag gemeinsam abzureisen. Harry hat indes sein nächstes Opfer am Strand aufgesucht und nach einem kurzen Gespräch, bringt er ihn um und bedient sich. Mittlerweile ist auch Doris aufgestanden und kann Alma nicht finden, weshalb sie Harry befragt. Jener ist wieder mit dem Schreiben beschäftigt, lässt sie jedoch wissen, dass Alma spazieren ist. Doris verliert daraufhin die Nerven und schnauzt ihren Mann an, sich nicht zu kümmern. Dabei erinnert sie ihn erneut daran, einen Mann getötet zu haben, so dass es zum Streit kommt. Aufgebracht verlässt sie das Haus und sucht ihre Tochter. Auf dem Friedhof wird sie auf die kahlköpfigen Männer aufmerksam und auf Alma, die an einem Grab kniet. Als Doris sie betrachtet, ist ihr Mund blutverschmiert.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem der Start der zehnten Staffel von "American Horror Story" einige Fragen aufgeworfen hat, beginnt man mit #10.02 Blass nun mehrere Puzzleteile in die richtige Reihenfolge zu bringen, so...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "American Horror Story" über die Folge #10.02 Blass diskutieren.