Bewertung: 7

Review: #5.05 Wiederbelebung

Zu Beginn dieser Folge dachte ich echt nur "Whoa, was haben die Amis für ein Bild von Deutschland?" Die erste Folge spielt in Frankfurt. Und es regnet in Stürmen! Sehr ungemütlich. Dann, in der nächsten Szene, wechselt der Ort zu Los Angeles. Und was sehen wir dort? Strahlenden Sonnenschein. Ein traumhaftes Wetter. In diesem Moment dachte ich nur: Ich will nach L.A.!

Nun aber zu "Alias": Eine schöne Folge. Sehr gefreut hat mich, dass Renée wieder da war, da man sie ja zuletzt in Folge #5.02 zu Gesicht bekam. Dass der Mann in dem Behälter ihr Vater war, war eine gelungene Überraschung. Dass er allerdings geklont war, eine wesentlich größere. Ich frage mich, wie viele Personen noch geklont sind. Eigentlich müsste man mittlerweile ja mit so einer Wendung rechnen, doch es trifft einen immer wieder aufs Neue, wenn man davon erfährt.

Sloane fand ich in dieser Folge relativ lieb und harmlos. Er arbeitet zwar für Gordon Dean und man weiß noch nicht genau, was er mit Senatorin Lewis angestellt hat, aber allein das Gespräch während dem Essen mit Jack war zu toll. Als wären sie einfach zwei gute Freunde. Davon will ich unbedingt mehr sehen!

Ebenfalls schön war, dass man merkte, dass Sydney mittlerweile schon circa im sechsten oder siebten Monat schwanger ist. Zum einen bei der Schwangerschaftsgymnastik zu Beginn der Folge, außerdem schonte sie sich auch sehr in Marseille bei Renée. Dass Sydney noch einmal darüber redete, dass sie Angst vor der Mutterrolle hat, auch weil sie Vaughn nun nicht mehr hat, war ebenfalls sehr schön. Normalerweise hat sie ja niemanden, mit dem sie wirklich über alles sprechen kann, abgesehen vielleicht von ihren männlichen Kollegen oder ihrem Vater, da sie Vaughn nicht mehr hat, ebenso wie ihre Mutter und ihre Schwester. Diese Rolle nahm für sie nun Rachel ein.

Über Rachel hat man wenig gehört in dieser Folge, doch ich fand das nicht unbedingt schade, da in dieser Folge einfach andere Dinge wichtig waren. Und außerdem tauchte Rachel in den vergangenen Episoden sehr häufig auf.

Der weitere Neue, Thomas Grace, stand auch nicht im Mittelpunkt. Gut aber, dass er und Sydney sich nach anfänglichen Differenzen nun besser verstehen zu scheinen. Doch irgendwie erscheint mit Tom immer noch etwas merkwürdig und ich bin ziemlich sicher, dass auch er noch irgendein Geheimnis hat, das in dieser Staffel auffliegt.

Fazit

Eine gute Folge, wenngleich es auch bessere gibt.

Vivien B. - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Alias" über die Folge #5.05 Wiederbelebung diskutieren.