Episode: #4.20 Abstieg

Es kommt der Verdacht auf, dass Nadia gegen die CIA arbeitet und gleichzeitig am Diebstahl der Rambaldi-Artefakte beteiligt gewesen ist. Doch sie wurde nur das Opfer von Elena Derevkos wahrer Identität. Diese will die Artefakte bis zur finalen Apokalypse zusammenfügen.

Diese Serie ansehen:

Terroristen dringen in die Abteilung für Sonderforschung ein und entwenden sämtliche Rambaldi-Artefakte. Zur selben Zeit verabschiedet sich Sophia von Nadia und Sydney, weil sie angeblich wieder nach Hause nach Lissabon kann, da dort keine Gefahr mehr für sie besteht. Sie verspricht Nadia, wieder zu kommen.

APO: Vaughn möchte Sydney einen Heiratsantrag machen und Jack um Erlaubnis bitten, doch er wird von Marshall aufgehalten, der hartnäckiger ist als gedacht, bis Michael ihm den Ring zeigt. Während Marshall völlig aus dem Häuschen ist und Vaughn schon gratuliert, ist Michael noch skeptisch und hofft, dass Jack ihn nicht sofort erschießt, wenn er ihn um Erlaubnis bittet. Nach einigen Ausflüchten fragt er schließlich Jack, doch dieser ist nicht gerade begeistert. Als er Vaughn verständlich machen will, dass er nicht der Richtige für Sydney ist, geht der Alarm in der APO los und Agenten betreten das Gebäude. Sie haben einen Durchsuchungsbefehl, unterzeichnet von Direktorin Chase.

Chase taucht zusammen mit weiteren Agenten bei Sydney zu Hause auf und fragt, wo Nadia sei und verlangt von Sydney vollkommene Kooperation, während diese dagegen noch gar nicht weiß, was gerade in ihrem Appartment geschieht. Nadia versteht die Anschuldigungen nicht, während Sydneys Wohnung durchsucht wird. Chase findet Santos' Laptop und fragt sie, ob noch jemand das Notebook benutzt oder einen Zugang dazu hat, was Nadia verneint. Sydney ist wütend und aufgebracht über die Situation und legt sich mit einem der Agenten an, weil sie endlich wissen möchte, was Nadia vorgeworfen wird.

Als Direktorin Chase Nadia damit konfrontiert, dass sie das DSR-Sicherheitssystem ausgeschalten haben soll, ist Nadia fassungslos, weil sie weiß, sie ist unschuldig. Für Chase steht allerdings fest, dass Nadia gegen die CIA gearbeitet hat, da sie zugab, dass sie ihren Laptop als Einzige benutzt und die APO konnte den Befehl für die Abschaltung des Sicherheitssystems bis dahin verfolgen. Nadia beteuert ihre Unschuld, doch das reicht Chase nicht aus. Es gibt noch weitere Beweise für ihre Schuld.

Arvin Sloane und Jack Bristow gesellen sich ebenfalls dazu. Ein Agent findet in einer Schmuckschatulle eine Kette, in deren Anhänger sich ein Mikrosender befindet. Es ist die Kette, die Sophia Nadia geschenkt hatte, um ihre Gespräche und Aktionen zu verfolgen. Als Jack und Sloane davon erfahren, meinen sie, dass jetzt vieles Sinn ergibt, wie die misslungenen Einsätze in der letzten Zeit, und Sloane gesteht, dass er Sophia nach ihrer Ankunft überprüft hat. Während alle darüber philosophieren, warum Sophia Vargas das getan hat, vor allem Nadia, kommt Jack zu dem Entschluss, dass Sophia in Wahrheit Elena Derevko ist, nach der er und Sloane monatelang gesucht haben. Doch Elena kam ihnen zuvor und hat die APO für ihre eigenen Zwecke missbraucht: das Tagebuch von Vaughns Vater, Sloanes Klon und McCullough. Hinter allem steckte Elena Derevko. Als nächstes wird sie versuchen, alle Artefakte von Rambaldi zusammenzusetzen und das muss die APO verhindern. Während Jack, Sloane und Sydney über Derevko und die misslungenen Einsätze diskutieren, kann sich Nadia nicht damit abfinden, dass alles nur eine Lüge war.

APO: Nadia informiert ihren Vater über den neuesten Stand und gibt sich die Schuld an der ganzen Situation, weil sie Elena zu sich nach Hause geholt hat, doch ihr Vater widerspricht ihr. Er meint, es sei seine, weil seine Besessenheit nach Rambaldi Nadia damit hineingezogen hat und er möchte es wieder gutmachen. Nadia ist froh, dass sie jetzt die Wahrheit kennt. Beide vermuten stark, dass Elena jetzt zu Lazlo Drake will. Doch auch wenn Sloane sich wiederholt und Nadia verspricht, es zu Ende zu bringen, scheint seine Glaubwürdigkeit nicht mehr diesselbe zu sein.

Ein Jahr zuvor

China: Sloane und Nadia sind auf der Suche nach der Kugel des Lebens. Nadia versteht nicht, warum ihr Vater in China ist, da sich die Kugel in Siena befindet. Doch Sloane will Lazlo Drake aufsuchen, von dem er sich noch einige Antworten erhofft. Sloane möchte die Welt verbessern und scheint bedingungslos besessen von Rambaldi zu sein. Er wundert sich, dass Drake ihn kennt, doch für Drake ist Sloane eine Legende. Als Lazlo Drake Nadia begrüßt, ist er fast sprachlos und glaubt, er begegne der Jungfrau Maria, was Nadia überhaupt nicht begreift. Als Drake erfährt, dass Sloane nicht in Besitz der Kugel des Lebens ist, will er nicht mehr verhandeln, doch so schnell gibt Sloane nicht auf. Er möchte die Übersetzung von Rambaldis Plan, wie man alle Artefakte zusammensetzt, doch Drake rückt diese Information nicht heraus, da Sloane nicht alle Artefakte besitzt.

Bei einem Gespräch unter vier Augen zwischen Lazlo Drake und Arvin Sloane bezeichnet Drake Nadia als eine lebende Verkörperung eines Rambaldi-Artefakts, worauf Sloane wütend wird. Doch Drake sprach die Wahrheit aus. Sloane hat Nadia nur auf diese Reise mitgenommen, weil nur sie in der Lage ist, die Kugel des Lebens zu besorgen. Nur sie allein kennt den geheimen Ort.

Siena: Nadia spürt die Stätte auf und betritt sie gemeinsam mit Sloane. Sie befindet sich in einem Berg. Als sie einen Raum betreten, sehen sie die Kiste mit der Kugel, doch man muss über dünnes Glas gehen, bevor man sie entwenden kann. Erst jetzt gesteht Sloane seiner Tochter, dass Rambaldi diese Aufgabe ihr prophezeit hat, was sie wiederum nicht versteht. In seinem Wahn besteht er darauf, dass sie ihm die Kugel bringt, worauf sie bedacht über das Mosaikglas geht, um die Kiste zu holen. Als sie die Kugel des Lebens anfasst, bekommt sie eine Vision, wie sie mit Sydney kämpft, und ihr wird klar, dass ihr Vater sie die ganze Zeit angelogen hat. Es ging ihm niemals um Frieden, sondern immer nur um Macht. Sie geht ohne die Kugel zurück und will die Reise abbrechen, doch Sloane weist sie von sich und geht nun selbst über das Glas. Doch das Glas bricht und er fällt samt der Kugel metertief in eine Schlucht. Nadia klettert hinunter und versorgt ihren schwerverletzten Vater.

Gegenwart

APO: Sloane klärt die Agenten und Direktorin Chase über Lazlo Drake und das, was passieren wird, wenn Elena Derevko alle Artefakte zusammensetzt, auf. Er erklärt, dass es zu einer finalen Apokalypse kommen wird. Sie versuchen, Drake zu finden, doch dieser ist untergetaucht. Trotz allem haben sie eine Spur, die zu dem Milliardär Greyson Wells, der die Rambaldi-Forschung von Lazlo Drake finanziert hat, führt. Das Team soll einen Einsatzplan für die Auffindung von Wells machen und Sloane möchte Drake selbst aufsuchen, wenn man weiß, wo er ist. Doch als Sloane das ausspricht, widerspricht ihm Dixon sofort, da es Sloane verboten ist, sich an Missionen zu beteiligen, die Rambaldi betreffen. Doch gekonnt kann er alle Agenten, selbst Direktorin Chase, davon überzeugen, dass es notwendig ist und sie keine Zeit mehr haben.

Cannes: Sydney betritt ein Juweliergeschäft und macht sofort auf sich aufmerksam. Als sie sich ein Fußkettchen anlegen lässt, verwickelt sie Greyson Wells, der ebenfalls im Geschäft ist, in ein Gespräch. Als er ihr die Kette um den Arm bindet, sieht er ihr aufgemaltes Rambaldi-Symbol und glaubt, beide hätten ein gemeinsames Interesse, da er ebenfalls solche Tätowierung auf seiner Hand hat. Anschließend fesselt Sydney ihn in einem Hotelzimmer und setzt Sloane davon in Kenntnis, dass sie ihn zu Drake begleiten wird, doch dieser ist gar nicht erfreut. Sydney dagegen schon, denn sie traut Sloane nicht. Sie hat einen Trumpf im Ärmel, denn sie weiß, wo er sich aufhält. Also gibt sie Sloane ein Ultimatum, entweder er kommt mit oder sie fliegt alleine zu Drake.

APO: Vaughn sitzt nachdenklich vor seinem Laptop und sieht sich den Verlobungsring für Sydney an. Zur selben Zeit ist Nadia bei Marshall, der den Sender der Kette analysiert. Er tröstet sie, weil sie sich dumm vorkommt, doch Marshall findet die richtigen Worte und baut sie auf.

Mexiko: Ein wütender Sloane trifft sich mit Sydney in Mexiko. Sydney gibt Sloane sofort zu Verstehen, dass sie ihm nicht vertraut, doch er meint, er hat bereits vergangenes Jahr mit Rambaldi abgeschlossen, also spricht nichts dagegen, ihm zu vertrauen. Sie fahren zu einem alten Wohnmobil, wo Drake hausen soll. Doch sie kommen zu spät: Er ist tot. Sloane ist wütend und gibt Sydney die Schuld, was sie aber nicht beeindruckt. Sie durchsucht die Gegend und entdeckt eine Kamera. Beide gehen in das Wohnmobil und sehen sich die letzten Aufnahmen an, auf denen Elena Derevko sich mit Lazlo Drake über die Zusammensetzung aller Artefakte unterhält. Als Derevko Drake verraten will, wo der Aufenthaltsort ist, schaltet Sloane plötzlich die Aufnahme aus, greift Sydney an und betäubt sie.

APO: Sydney informiert Jack, dass Sloane sie hereingelegt hat, und bringt ihn auf den neuesten Stand. Dixon trifft sich mit Direktorin Chase im Treppenhaus. Er macht ihr Vorwürfe, weil sie Sloane ohne Begleitung ziehen ließ. Sie rechtfertigt ihre Entscheidung, weil sie glaubte, es sei das Beste gewesen. Es sieht so aus, es sei ein Treffen von Kollegen, bis sich beide küssen. Dixon und Chase haben seit einiger Zeit ein Verhältnis.

Jack besucht Katya Derevko im Gefängnis. Sie soll ihm alle Informationen über Elenas Operationen geben. Doch Jack soll ihr zuerst eine Gegenleistung zuversichern: Straferlass und sofortige Freilassung. Katya erzählt Jack, dass Elena die Rambaldi-Artefakte seit mehreren Jahren mit Hilfe ihrer Front sammelt. Jack weiß von keiner Front und ist dementsprechend überrascht. Katya ebenfalls, weil Jack keine Ahnung hatte, da es doch durch The Covenant genau vor seinen Augen passierte. Doch wie man Elena aufhält, kann Katya Jack nicht sagen, denn das wusste nur Irina. Diese war hinter Elena her und wollte sie von ihrem Plan abbringen. Katya macht daraufhin Jack indirekt Vorwürfe, ihre Schwester getötet zu haben, doch Jack rechtfertigt sich. Er wurde hereingelegt. Elena hatte jemand auf Sydney angesetzt und es dann Irina angehängt, doch Katya hat für diese Entschuldigung kein Verständnis. Jack macht sich Vorwürfe, gibt es aber nicht zu.

Nach dem Besuch bei Katya informiert Jack Sydney, die immer noch in Mexiko ist, dass Elena in Prag in einer ehemaligen Chemiefabrik ist. Sie soll sich dort mit Dixon und Nadia an einem Luftfrachtterminal in Ruzyne treffen.

Prag: Elena Derevko sitzt in einem Büro, als Arvin Sloane zu ihr gebracht wird. Sie ist klug genug und weiß, dass er ihr einen Deal vorschlagen will. Sloane ist besessen wie eh und je von Rambaldi und möchte gemeinsam mit Derevko die Apokalypse realisieren.

Dixon, Nadia und Sydney setzen die Alarmanlage der Fabrik außer Kraft und stürmen sie, nachdem sie sich aufgeteilt haben. Dixon beobachtet, wie man eine Gefangene wegtransportiert, und wird dabei von Sloane überrascht. Sloane redet auf ihn ein, dass er verschwinden soll, doch dann wird Dixon von Elena niedergeschossen. Nadia und Sydney eilen zu Dixon, als sie den Schuss hören. Sloane sieht man deutlich an, dass er die Tat von Derevko verachtet, dennoch verschwindet er mit ihr.

APO: Direktorin Chase ist bei Marcus am Krankenbett, Sydney ist draußen und beobachtet beide, als Jack zu ihr kommt. Sydney fragt ihren Vater, ob er über Dixon und Chase bescheid wusste, was er verneint. Jack meint, er übersähe leider solche Details. Denn jetzt wird ihm noch bewusster, dass er es hätte wissen müssen, dass Irina Sydney nie etwas angetan hätte, doch er war blind vor Hass. Er macht sich Vorwürfe, doch Sydney macht ihrem Vater Mut und meint, dass sie zwar oft nie einer Meinung sind, aber sie nie seine Motive in Frage stellt. Sydney weiß, dass Jack immer nur das Beste für sie will.

Tschechien: Elena ist außer sich. Sie macht Sloane Vorwürfe, weil Sydney und Nadia ihm gefolgt sind. Er will sie beruhigen, da alles so abläuft wie geplant, doch sie lässt sich nicht darauf ein. Derevko vertaut Sloane nicht.

APO: Michael Vaughn erkundigt sich bei Jack Bristow nach Dixon, als sich beide am Fahrstuhl treffen. Als Vaughn gehen will, gibt Jack ihm endlich die Antwort auf seine Frage, ob er damit einverstanden ist, wenn er Sydney heiratet. Jack gibt zu, dass seine Abneigung Michael gegenüber falsch war und es nicht an Vaughn lag, sondern an ihm selber, da er mit seinen eigenen Grenzen oft nicht klarkommt. Schließlich gibt er Vaughn sein Einverständnis und Michael ist erleichtert.

Nadia und Sydney sitzen vor Dixons Krankenzimmer und unterhalten sich über Sloane, als Dixon nach beiden fragt. Unter Schmerzen berichtet er Sydney, was er in Prag beobachtet hat, bevor er angeschossen wurde. Die Gefangene in Ketten war keine Geringere als Irina Derevko.

Dana Greve - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Dana Greve vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Die Episode hatte alles, was eine "Alias"-Folge braucht: Action, Missionen, die in letzter Zeit nicht mehr so im Vordergrund standen und Emotionen, wie Verrat und Enttäuschung. Dass das Finale der...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Alias" über die Folge #4.20 Abstieg diskutieren.