Episode: #2.04 Unheilige Allianz

Nachdem die radikale Fraktion der Fifth Column drei Friedensbotschafter getötet hat, macht es Erica sich zur Aufgabe, deren Anführer, Eli Cohn, endlich ausfindig zu machen. Unterdessen sprechen sich Jack und einige andere Priester öffentlich gegen die Besucher aus, was Anna dazu bringt, in den Vatikan zu reisen, um die Männer dort zu überzeugen, dass die Besucher tatsächlich in Frieden kommen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Joel Gretsch, V - Die Besucher - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Joel Gretsch, V - Die Besucher
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Die Leichen von drei Friedensbotschaftern werden in New York aufgehängt gefunden. Zu Ericas Erleichterung ist Tyler nicht unter ihnen. Erneut übernimmt die Fifth Column unter Eli Cohn die Verantwortung für die Tode. Unterdessen durfte Ryan eine Nacht mit seiner Tochter verbringen, eher er Anna von Eli Cohn erzählt, der seiner Meinung nach für Maliks Verschwinden verantwortlich ist.

Zurück auf der Erde beraten Ryan, Jack, Hobbes und Eric ihr weiteres vorgehen. Sie sind sich einig, dass sie endlich mit Eli Cohn sprechen sollten. Jack entgegnet, dass das erste Mal, als ein Anschlag der Fifth Column verübt wurde, die Täter bei ihm in der Kirche waren. Er will sich nun dort ein wenig umhören und hofft so, dass Cohn auf ihn aufmerksam wird.

Erica erhält derweil einen neuen Partner und ist überrascht ihrem alten Freund Chris Bolling gegenüber zu stehen. Gemeinsam sollen sie das Verschwinden von Malik und die sich häufenden Anschläge der Fifth Column untersuchen. Bolling hat sich bereits eingearbeitet und spricht Erica auf einen möglichen Verdächtigen an: Jack Landry. Unterdessen vernimmt Anna mit Sorge, dass sich nun auch religiöse Gruppen gegen die Besucher stellen, allen voran die katholische Kirche. Anna beschließt daraufhin, gemeinsam mit Marcus und Chad, in den Vatikan zu reisen, um sich dort mit Kardinal Wolichek zu treffen. Auf dem Petersplatz in Rom wird Annas unverhofftes Auftauchen frenetisch gefeiert, Wolichek selbst hingegen ist eher reserviert, heißt Anna jedoch inmitten des Vatikans willkommen.

In seiner Kirche hält Jack erneut eine sehr harte Predigt gegen die Besucher und hofft so, die Aufmerksamkeit von Cohns Leuten auf sich zu ziehen, während sich Erica und Bolling auf den Weg in die Kirche machen, um mit Jack zu sprechen. Erica gibt vor, Jack nicht sonderlich gut zu kennen, kann bei der anschließenden Befragung Bolling jedoch nicht vormachen, da er sofort erkennt, dass Jack etwas vor ihnen verbirgt. Nur kurz zuvor, bevor Erica und Bolling aufgetaucht sind, hat Jack auf dem Altar eine CD gefunden, darunter ein abgetrenntes Körperteil eines Besuchers.

Anna erklärt Wolichek, dass sie mit dem Gedanken spielt, den Besuchern den christlichen Glauben nahe zu legen, erklärt jedoch, dass einer seiner Priester in New York sich mehrfach gegen die Besucher ausgesprochen hat und sie dies nicht akzeptieren kann. Chad fällt während des Gesprächs auf, dass einer der beisitzenden Priester Annas Worte mit großer Sorge vernimmt und Wolichek rät, das Kollegium anzurufen.

Jack bringt die CD zu den anderen. Darauf wendet sich Eli Cohn direkt an Jack und schlägt ein Treffen vor, warnt ihn jedoch davor, Verstärkung mitzubringen. Jack will weiterhin den Köder spielen und Ryan schlägt vor, ihn mit einem Besucher-Tracking-System auszustatten, um so endlich zu Cohn zu gelangen.

Anna spricht mit dem Priester, der zuvor Wolichek etwas ins Ohr geflüstert hatte. Sie fragt ihn über die menschliche Seele aus und erfährt so, dass die Menschen glauben, dass die Seele den Tod überdauern kann und etwas Einzigartiges ist. Unterdessen will Tyler sich an Jack rächen, da er ihn für die Anschläge gegen das Heilungszentrum und die Friedensbotschafter verantwortlich macht. Lisa vernimmt dies mit Sorge und versucht ihn aufzuhalten, doch Tyler ist entschlossen, endlich etwas zu unternehmen.

Jack trifft sich schließlich am vereinbarten Treffpunkt mit Cohns Leuten und wird in einen schwarzen Van verladen. Dank der Besucher-Technologie können die anderen ihm folgen.
Tyler und zwei weitere Jugendliche verwüsten derweil Jacks Büro. Lisa sieht mit Sorge an, wie Tyler ihr immer mehr entgleitet, kann ihn jedoch nicht aufhalten. Tyler fotografiert sich und die anderen beim Vandalismus, ergreift jedoch die Flucht, als Pater Travis auftaucht.

Marcus findet derweil heraus, dass es sich bei dem kritischen Priester um einen Schläfer handelt, der seine Aufgabe auf der Erde noch von Annas Mutter Diana erhalten hat und sich seit über 15 Jahren nicht mehr gemeldet hatte. Da Anna neugierig ist, was er gelernt hat, will sie, dass er sie zurück aufs Schiff begleitet. Unterdessen ist das Kollegium zu einer Entscheidung gekommen - sie wollen Männer wie Jack nicht den Mund verbieten. Anna warnt ihn davor, gut über die Entscheidung nachzudenken und erinnert ihn daran, dass die Menschen ihren Glauben auf Wunder stützen, die den Glauben über Jahrhunderte lang geprägt haben. Sie macht ihm auch klar, dass ihre wissenschaftlichen Errungenschaften wie der rote Regen oder die blaue Energie schnell die Menschen dazu bringen könnten, sie als eine Art Gott zu betrachten. Dann demonstriert sie ihnen vor Ort erneut, zu was blauer Energie fähig ist und wie wundervoll diese ist, so dass Kardinal Wolichek nichts anderes übrig bleibt, als Annas Wünschen zu entsprechen.

Bevor Chad mit Anna und Marcus zurück nach New York fliegt, spricht er noch einmal mit dem Pater Moreau und erfährt, dass er als erster Missionar mit Anna auf das Mutterschiff der Besucher fliegen soll.

Jack wurde derweil in eine verlassene Hütte gebracht und trifft dort auf Eli Cohn. Erica, Hobbes und Ryan können Cohns Wachen überwältigen und stehen nun auch zum ersten Mal endlich Cohn gegenüber. Cohn erkennt Erica und erkennt, dass er mögliche Verbündete um sich hat, die ebenfalls zur Fifth Column gehören. In einem Gespräch findet Erica dann eine Verbindung zu sich selbst, da auch an Cohns Frau während der Schwangerschaft experimentiert wurde und sein Sohn schließlich verstorben ist.

Moreau gesteht Chad, dass er von Anna dazu gezwungen wurde, mit ihr nach New York zurück zu kehren und er glaubt, dass sein Schicksal schon längst feststeht. Er rät Chad jedoch, seinen Kampf gegen Anna nicht aufzugeben. Dann übergibt er Chad seinen Ring. Zurück auf dem Mutterschiff versucht Anna sofort an Moreaus Erinnerungen zu gelangen, dringt jedoch nicht zu ihm durch. Er entgegnet, dass er nur einer Bericht erstatten wird: seiner Königin, Diana.

Cohn glaubt, dass sie gemeinsam endlich etwas bewegen könnten und auch Hobbes glaubt, dass sie Cohn noch gut gebrauchen könnten. Außerdem brauchen sie einen Sündenbock für die Morde an den Friedensbotschaftern, sowie jemanden, den sie für Maliks Tod verantwortlich machen können. Cohn ist einverstanden - er will zwei seiner Männer für die neue Partnerschaft Opfern. Mangels Alternativen müssen Erica und die anderen schließlich annehmen.

Anna bringt Moreau zu Diana, die froh ist, ihn zu sehen. Sie bittet ihn, auf Annas Drängen hin, über seine Erkenntnisse, was die Seele betrifft, zu unterrichten. Er gibt ihr zu verstehen, dass er glaubt, dass die menschliche Seele etwas einzigartiges ist und alles andere als einen Fluch darstellt. Vielmehr hat er mitangesehen, wie menschliche Emotionen gewirkt haben und glaubt, dass ihre Spezies davon nur profitieren könnte. Anna will dies nicht mehr mit anhören und droht damit, Moreau zu häuten, um so an Informationen zu gelangen, wie man die Seele zerstören könnte. Lächelnd gibt Moreau ihr Recht, dann lässt er sich von Diana töten, was Anna entsetzt mitansieht. Als sie sich wieder gefangen hat, entgegnet sie ihrer Mutter, dass sie soeben ihren letzten Verbündeten getötet hat und lässt sie alleine in ihrem Gefängnis zurück.

Jack ist noch immer nicht wohl bei der ganzen Sache mit Cohn, wird jedoch von der Gruppe überstimmt. Als er in die Kirche zurückkehrt, trifft er auf Pater Travis, der gerade dabei ist, die Unordnung aufzuräumen. Jack ist schockiert bei dem Anblick der Verwüstungen, ihm wird jedoch schnell klar, dass er mit verantwortlich dafür ist, dass die Kirche zu einer Zielscheibe geworden ist. Als Pater Travis gegangen ist, findet er schließlich Tylers Handy.

Erica trifft sich schließlich im Büro mit Bolling und bringt ihn schließlich auf die Spur von Cohns Männern. Nur kurze Zeit später wird sie Zeugin, wie das FBI die Hütte im Wald stürmt und zwei von Cohns Männern überwältigt. Außerdem findet man die Überreste von Maliks Leiche.

Unterdessen überbringt Ryan Anna die Gesichtshaut von Malik und erklärt ihr, dass er Malik nicht lebend retten konnte, entgegnet jedoch, dass sie nichts über ihren Auftrag verraten hat. Anna verlangt daraufhin, dass Ryan sich in die Fifth Column um Eli Cohn einschleust.

Erica stattet Jack einen Besuch ab, der ihr Tylers Handy übergibt. Besorgt sieht sie mit an, was aus ihrem Jungen wird, ohnmächtig etwas dagegen zu tun. Beim FBI unterhält sich Bolling derweil mit Kendrick und zeigt ihm ein Video, das Erica zusammen mit Jack zeigt. Es wird klar, dass Kendrick schon länger Verdacht hat, dass mit Erica etwas nicht stimmt und er setzt nun Bolling darauf an, dahinter zu kommen, was Erica vor hat.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "V - Die Besucher" über die Folge #2.04 Unheilige Allianz diskutieren.