Episode: #3.01 Todeskonzept

Da Joe Carroll in der Todeszelle auf seine Hinrichtung wartet und auch seine Anhänger verschwunden sind, hat Ryan Hardy die dunklen Ereignisse seiner Vergangenheit hinter sich gelassen. Doch sein neu gewonnenes Glück wird je gestört, als eine brutale Mordserie droht alte Wunden aufzureißen. Ryan und sein Team sind gezwungen das verdrehte Netz der Gewalt zu entwirren, bevor dieses sie zerstört. Dabei müssen sie sich einer schrecklichen Wahrheit stellen: Joe Carroll war nur der Anfang.

Diese Episode ansehen:

Foto: Traci Ann Wolfe, Valerie Cruz & Kevin Bacon, The Following - Copyright: 2015 Fox Broadcasting Co.; Giovanni Rufino/FOX
Traci Ann Wolfe, Valerie Cruz & Kevin Bacon, The Following
© 2015 Fox Broadcasting Co.; Giovanni Rufino/FOX

Ein Jahr nachdem Ryan Hardy Joe Carroll verhaften und abermals hinter Gitter bringen konnte, befindet sich Ryan glücklich auf der Hochzeit seiner Kollegin Gina Mendez. Auch Max Hardy ist anwesend und freut sich darüber, wie glücklich Gina mit ihrer nun angetrauten Ehefrau Dawn aussieht. Nach ihrem Gespräch geht Ryan zu Gwen und küsst seine Freundin glücklich. Diese fordert ihn kurz darauf zum Tanzen auf und alle feiern ausgelassen auf der Tanzfläche, was Andrew Sharp missbilligend beobachtet. Wenig später taucht auch Mike Weston auf der Hochzeit auf und ist irritiert Max verliebt mit ihrem neuen Freund Tom Reyes zu sehen. Als Ryan Mike entdeckt, geht er sofort zu ihm, begrüßt seinen alten Freund herzlich und stellt ihm Gwen vor. Max und Tom gesellen sich zu den dreien und Max erzählt ihm, dass sie mittlerweile für das FBI arbeitet. Später unterhält sich Jeffrey Clarke mit Ryan über die bevorstehende Hinrichtung von Joe Carroll und stößt darauf mit Ryan an.

Max, Jeffrey, Ryan und Mike müssen sich vor dem Kongress in Washington, D.C. für die Ermittlungsarbeit im Fall von Joe Carroll verantworten. Der Kongress wirft Ryan dabei vor, dass er sich über das Gesetz hinweggesetzt hätte, um seinen Rachefeldzug gegen Joe Carroll erfolgreich zu beenden, was Jeffrey jedoch vehement abstreitet. Ryan schweigt derweil zu den Vorfällen und der Kongress beschließt schließlich, dass es keine stichhaltigen Beweise für eine kriminelle Vorgehensweise im Fall Joe Carroll gibt.

Auf der Terrasse wird Gwen von Andrew Sharp auf Ryan Hardy angesprochen, was ihr durch seine Art sehr unangenehm ist. Ryan hält derweil eine Rede auf Gina und ihre Ehefrau, als Andrew plötzlich rote Farbe auf ihn und das frisch vermählte Ehepaar wirft und Ryan vorwirft, dass dieser seine Tochter Sherry kaltblütig ermordet hat. Ryan ist sichtlich mitgenommen und bittet seine Kollegen Andrew gehen zu lassen, der sich daraufhin umgehend aus dem Staub macht.

Ryan nimmt das Ganze so mit, dass er die Nacht kein Auge zubekommt. Gwen versucht ihm am nächsten Morgen gut zuzureden, da er viele Leben durch seine Arbeit gerettet hat. Dennoch haftet es immer noch an Ryan, dass er so viele Menschen töten musste und es verfolgt ihn, dass er sich an den Namen Sherry gar nicht erinnern kann. Deswegen bittet er später im Büro seinen Kollegen Hopkins darum, die Akte von Sherry herauszusuchen. In der Besprechung macht Gina Mendez darauf aufmerksam, dass Joe Carrolls Hinrichtung in wenigen Wochen zu Aufständen führen könnte, weshalb sie noch wachsamer sein sollten, auch wenn sie Joes Netzwerk soweit eingedämpft haben.

In einer Bar spricht Natalie Brooks Daisy an, da sie den zweiten Hochzeitstag mit ihrem Mann Kenny gerne mit einer besonderen Nacht feiern würde und Daisy dazu einlädt, was diese zusagt. Sie ziehen sich daraufhin gemeinsam auf ein Hotelzimmer zurück und Kenny fällt direkt über Daisy her, doch diese hält ihn zurück und bezieht Natalie mit ein, indem sie diese ans Bett fesselt. Dann hören die drei plötzlich ein Klopfen und als Kenny den Schrank öffnet, findet er dort eine gefesselte Frau vor. Bevor Kenny jedoch reagieren kann, sticht Daisy ihn in den Hals und tötet anschließend auch Natalie. Wenig später taucht Kyle im Hotelzimmer auf, der jedoch ein wenig enttäuscht ist, dass Daisy bereits ohne ihn angefangen hat.

Auf der Arbeit gesteht Ryan Mike, dass er sehr froh ist, ihn wieder bei sich zu haben, da er ihn wirklich vermisst hat. Er erzählt, dass er seit sechs Monaten mit Gwen zusammen ist und schon lange nicht mehr so glücklich war. Außerdem gesteht er ihm, dass er Joe nicht einmal besucht hat und endlich damit abschließen konnte. Er macht Mike Mut, dass er auch seinen Frieden finden wird, sobald sie Mark gefangen haben.

Vor elf Monaten: Max bittet Mike inständig, dass er nicht geht, doch dieser will die Mission durchführen, um Mark endlich zu fassen. Max weiß, dass er Mark genauso töten wird, wie er es mit Lily getan hat und wirft Mike vor, dass sie vor Gericht für ihn lügen musste. Mike macht jedoch deutlich, dass er seinen Vater rächen musste und deswegen auch nicht bereut Lily kaltblütig ermordet zu haben. Einmal mehr bittet Max Mike nicht zu gehen, doch er verschwindet.

Agent Hopkins hat die Akte von Sherry Miller gefunden, die dem Korbin-Kult angehörte und bei dessen Razzia ermordet wurde. Er überreicht Ryan die Akte des Mädchens, der sich diese ansieht, was Jeffrey beobachtet und Ryan gegenüber meint, dass er das alles besser hinter sich lassen sollte. Ryan macht sich jedoch wenig später auf den Weg zu Sherrys Mutter und drückt ihr sein Beileid aus. Diese macht ihm jedoch keine Vorwürfe, da sie weiß, dass ihre Tochter vom rechten Pfad abgekommen ist. Als Ryan darum bittet mit Sherrys Vater sprechen zu dürfen, ist er überrascht einen anderen Mann als Andrew Sharp vor sich zu sehen.

Andrew befindet sich zur gleichen Zeit bei Daisy und Kyle im Hotelzimmer, um die Leichen von Natalie und Kenny zu drapieren. Nur wenig später wird das FBI zu diesem Tatort gerufen. An der Wand steht mit Blut geschrieben "Ryan Hardy lügt" und Ryan erkennt sofort, dass dies bloß der Anfang ist.

In ihrem Versteck ist Andrew genervt von der Turtelei zwischen Kyle und Daisy und macht den beiden klar, dass sie einen Job zu erledigen haben. Da Kyle sich jedoch nicht wohl fühlt, macht sich Andrew allein auf den Weg zu einer Selbsthilfegruppe und tischt dort einmal mehr die Geschichte von seiner ermordeten Tochter auf. Da er diese Geschichte so emotional erzählt, spricht ihn nach der Stunde ein junger Mann, der seine Schwester verloren hat.

Ryan und Mike lassen Andrews Bild von der Hochzeit mit der FBI-Datenbank abgleichen, als Gwen Ryan einen Kaffee und etwas zu Essen vorbei bringt. Er gesteht ihr, dass es einen neuen Fall gibt und sie deswegen in nächster Zeit nur wenig von ihm zu sehen bekommt. Gwen befürchtet, dass er sie wegstößt und macht deutlich, dass sie dies nicht zulassen wird. Mike und Max kommen dann hinzu, da sie einen Treffer erzielt haben und sich sofort zu der letzten Adresse von Andrew begeben wollen.

Dort angekommen finden sie ein verriegeltes Gebäude vor, in das die drei eindringen. Im Haus finden sie überall im Treppenhaus Bilder von Andrew vor und entdecken schließlich drei drapierte Leichen im Wohnzimmer, von denen eine der junge Mann ist, den Andrew in der Selbsthilfegruppe kennen gelernt hat. An der Wand steht diesmal "Max Hardy lügt" geschrieben. Als sie sich die Szene genauer ansehen, erkennen sie, dass Mark hinter all dem steckt, da die Leichen nachstellen, wie Max Luke erschossen hat, als dieser Mike töten wollte. Beim FBI unterrichten Ryan, Mike und Max ihre Kollegen darüber, dass Mark die Morde an seinen Familienmitgliedern nachstellt und somit eine eigene Anhängerschaft besitzt.

Mark bereitet währenddessen ein Essen für sich und Luke vor und ist vollkommen desillusioniert, da er einen Spiegel auf einem Körper angebracht hat und so tut, als würde er sich mit seinem längst verstorbenen Zwillingsbruder unterhalten. Als Andrew Mark wenig später darüber informiert, dass sie zu ihrem nächsten Mord aufbrechen wollen, meint dieser, dass er sie nicht begleiten könnte. Als er wieder alleine ist, führt er Selbstgespräche, bei denen er immer wieder zwischen sich selbst und Luke hin und her springt. 'Luke' kann Mark schließlich überzeugen, sich Andrew, Daisy und Kyle anzuschließen und er macht sich mit ihnen auf den Weg.

Da Ryan weiß, dass sie als nächstes Lilys Mord nachstellen werden und die Straßenkameras Andrew erfassen konnten, glauben sie den nächsten Tatort bei einer Kunstausstellung gefunden zu haben und machen sich sofort auf den Weg. Mark sucht sich bei der Ausstellung gerade sein nächstes Opfer aus, die Ähnlichkeit mit seiner verstorbenen Mutter hat, und verkündet seinen Anhängern seine Entscheidung. Andrew kann das potenzielle Opfer ins Untergeschoss locken, wo plötzlich Mark auftaucht.

Zur gleichen Zeit erreicht das FBI die Ausstellung und Ryan erblickt sofort Andrew, dessen Verfolgung er direkt mit Mike aufnimmt. Es entsteht ein Kampf zwischen Ryan und Andrew, den Ryan gewinnen kann. Als Ryan wissen will, wo sich Mark aufhält, meint Andrew jedoch nur, dass es bereits zu spät sei.

Mark befindet sich derweil in seinem Wagen und führt wieder Selbstgespräche, während die Frau eingesperrt im Kofferraum um ihr Leben fleht. 'Luke' versichert seinem Bruder, dass er immer bei ihm sein wird, sodass dieser den Mut aufbringen kann und die Frau schließlich auf der Straße unter Tränen hinrichtet. Anschließend schließt er sie in seine Arme und fleht die Leiche um Verzeihung, die er in diesem Moment für seine Mutter hält. Daisy und Kyle beobachten das ganze irritiert.

Mark steigt mit der Leiche seines Bruders in Andrews Auto und bedankt sich bei ihm dafür, dass er ihm hilft.

Andrew wird von Ryan verhört und macht ihm deutlich, dass dies erst der Anfang sei und Ryan keine Ahnung hätte, was noch auf ihn zukommen wird. Dann macht sich Ryan mit Mike und Max auf den Weg zum neusten Tatort, den Mark genauso drapiert hat, wie den damaligen Mord an seiner Mutter. Auf dem Boden steht geschrieben "Während ihr lügt, werden mehr Menschen sterben".

Daisy will verschwinden, da Andrew bereits vom FBI gefangen genommen wurde. Kyle möchte jedoch nicht gehen, da sie sonst alles verlieren werden. Daisy meint daraufhin, dass Mark keine Ahnung hätte, was wirklich vor sich geht und Kyle versichert ihr, dass dies auch so bleiben wird.

Mitgenommen von den jüngsten Ereignissen, sucht Max abends Schutz in Toms Armen, während Ryan die Fotos der Personen durchgeht, die ihr Leben bei seiner Suche nach Joe Carroll lassen mussten. Gwen taucht schließlich auf und ist froh, dass Ryan sie angerufen hat. Dieser entschuldigt sich dafür, dass er sie weggestoßen hat und gesteht ihr, dass er sie braucht. Mark unterhält sich erneut mit seinem Bruder in einem Selbstgespräch, der ihm sagt, dass er stolz auf ihn ist.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Following" über die Folge #3.01 Todeskonzept diskutieren.