Keiynan Lonsdale und weitere schließen sich Starz-Serie "Step Up" in Staffel 3 an

Foto: Keiynan Lonsdale - Copyright: Storm Santos
Keiynan Lonsdale
© Storm Santos

Kürzlich wurde bekannt, dass Christina Milian ("Grandfathered") die Rolle der verstorbenen Naya Rivera in der dritten Staffel der Starz-Serie "Step Up" übernehmen wird. Laut TVLine werden noch weitere Darsteller zu sehen sein.

Bei denen handelt es um Keiynan Lonsdale ("The Flash"), Rebbi Rosie und Enrique Murciano.

Inhaltlich geht es um die High Water Performing Arts School, die vom legendären Sage Odom (Ne-Yo) gegründet wurde und von ihm und seiner Lebenspartnerin Collette (Milian) geleitet wird. Dazu geht es um ganz viel Tanzen, aber auch typische Dramaelemente wie Liebe, Machtstreben, Gemeinschaft und Gefahren von außen.

Rosie wird Angel darstellen. Bei dieser handelt es sich um jemanden, die auf der Flucht vor dem Ort ist, den sie ihr Zuhause nennt, die zwielichtige Unterwelt von Londons organisierten Verbrecherfamilien. Sie hat sich das Ziel gesetzt, ihren Traum zu verwirklichen: High Water zu erobern.

Lonsdale wird als Tal zu sehen sein. Damals seiner Mutter weggenommen und auf den Straßen Atlantas groß geworden, hat er nun ein exzentrisches Verhalten. Seine Sexualität und den Unwillen, sich den Erwartungen anderer anzupassen sorgten dafür, dass Tal angefeindet worden ist. In High Water steigt er nun zum Star auf, auf dem die Erwartungen des Erfolgs lasten.

Murciano wird als Cruz zu sehen sein, der hofft, sich im Mount Rushmore der prominenten Anwälte zu verewigen.

Die Dreharbeiten zur dritten Staffel von "Step Up" haben bereits in Atlanta begonnen. In Deutschland wird Starzplay die ersten beiden Staffeln ab dem 28. März 2021 veröffentlichen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: TVLine



Daniela S. - myFanbase
23.02.2021 19:45

Kommentare