Episode: #1.19 Die Pavlovich Brüder (Nr. 119–122)

Liz muss sich mit demselben Gegner herumschlagen, mit dem sie schon im ersten "Blacklist"-Fall zu tun hatte. Red beschattet derweilen Tom und kann ihn schliesslich stellen und ihn an Liz übergeben. Doch als diese ihren Mann mit den Taten konfrontiert, muss sie eine schreckliche Entdeckung über Red machen.

Diese Episode ansehen:

In China impft die WHO Gefangene, darunter eine junge Wissenschaftlerin, Li Xiaoping, die bald darauf zuckend zu Boden fällt. Eine der Krankenschwester behauptet, dass Li einen Herzstillstand erlitten hat und unbedingt ins Krankenhaus muss. Ein Wärter lässt sich schließlich erweichen. Drei Krankenschwestern schaffen Li in einen Krankenwagen und schließen sie an ein Herzmonitorgerät an. Dabei sprechen sie fließend englisch. Die Ambulanz nähert sich dem Tor des Gefängnisses, als der Wärter realisiert, dass er reingelegt wurde. Es handelt sich hier um einen Ausbruchversuch. Eine der Krankenschwestern holt Li mit Adrenalin zurück ins Leben und verspricht ihr, dass sie in Sicherheit ist. Morgen schon wird sie in Washington sein.

In Serbien bekommen die vier Pavlovich Gebrüder mit, dass Li aus dem Gefängnis geflohen ist. Sofort machen sie sich auf den Weg nach Washington. Dort ist Liz derweil dabei zu versuchen Toms Schlüssel zu kopieren, während er sie mit Fragen zu Jolene löchert. Später erzählt Liz Red, dass Tom weiß, dass sie irgendetwas im Schilde führt und fragt ihn, wieso er ihr nicht gesagt hat, dass Tom Jolene ermordet hat. Red antwortet, dass er eine Vermisstenmeldung aufgegeben hat und wollte, dass sich die Situation so natürlich wie möglich entwickelt. Abgesehen davon hat Jolene sicherlich für dieselbe Organisation wie Tom gearbeitet.

Es stellt sich heraus, dass die Pavlovich Brüder auch diejenigen waren, die beim ersten "Blacklist"-Fall die Tochter des Generals entführt haben. Reds Informationen nach sind die Gebrüder jetzt hinter der Wissenschaftlerin Li her, die nachdem sie bereit war mit der CIA zu sprechen, in das Gefangenenlager gebracht wurde. Cooper befiehlt seinem Team Li zu finden und sie zu treffen. Doch gerade als das Team bei Li auftaucht, nehmen die Pavlovich Brüder die Wissenschaftlerin in ihre Gewalt und bringen sie mit einem Helikopter weg. Dieser Helikopter wird später ausgebrannt ein paar Kilometer entfernt gefunden. Cooper fragt Meera was Li der CIA verraten wollte und diese antwortet, dass Li der CIA Informationen über ein Biowaffenprojekt Namens Whitefog zukommen lassen wollte. In diesem Moment ruft Red an und bittet Liz ihn vor dem National Archiv zu treffen. Tom hat dieses Archiv betreten, nachdem er sich in der Schule krank gemeldet hat. Liz folgt ihm sofort in das Gebäude. Sie sieht wie Tom sich mit einem anderen Mann trifft, der ihm etwas übergeben will. Die Übergabe wird schliesslich von Tom gestoppt, als dieser denkt, dass er Liz sieht. Derweil haben die Pavlovich Brüder Li unter Drogen gesetzt und sie in ein verlassenes Warenhaus gebracht.

Als Liz nach Hause kommt, wartet Tom bereits auf sie. Er hat die Musikbox, die Red ihr geschenkt hat in der Hand. Er fragt sie, woher sie diese hat und sie lügt ihn an, indem sie ihm antwortet, dass ihr Vater sie ihr geschenkt hat. Tom lügt auch, er erzählt Liz von seinem Tag an der Schule und anschließend im National Archiv. Dann sagt er ihr, dass er dort jemanden gesehen hat, der aussah wie sie und fragt sie, ob sie dort gewesen ist. Liz verneint und Tom sagt, dass er mit dem Hund rausgeht. Er gesteht Liz, dass er sie liebt, bevor er das Haus verlässt. Kurze Zeit später hört Liz etwas draußen und findet den Hund, der auf der Treppe sitzt. Tom läuft währenddessen zu einem Telefon und sagt, dass die Spottdrossel alles weiß und er um sofortige Evakuierung bittet. Dabei zerstört er sein Handy. Liz ruft Red an, der ihr versucht zu erklären, dass dies alles zu Toms Job gehört und die Zeit ihre Wunden heilen wird. Liz fährt zurück zum Hauptquartier, während Red den Mann ausfindig machen kann, welcher Tom ein Paket übergeben sollte. Es handelt sich dabei um einen Professor und das Übergabeobjekt war ein Matheschulbuch. dabei handelt es sich um ein Mathebuch. Der Mann versichert, dass er nur der Kurier ist, doch Red verlangt von ihm, eine Liste mit allen Orten zu machen, an welchen er bereits Objekt empfangen und abgeliefert hat. Bald darauf kann ein Mitarbeiter von Red Tom ausfindig machen. Er befindet sich in einem alten Fabrikgebäude, welches mit Sicherheitskameras ausgerüstet ist.

Aram folgert, dass der Hubschrauber nur vom Halifx Agro-Chem Flughafen kommen konnte. Liz sagt zu Red, dass das FBI zu diesem Flughafen fährt um Li zu suchen und bittet ihn, die Sache mit Tom ruhen zu lassen, sie will dies auf ihre eigene Art erledigen. Die Pavlovich Brüder sind gerade dabei Li in eine Holzkiste zu verfrachten, als Red auftaucht und einen Vorschlag macht. Als das FBI auftaucht, sind die Pavlovich Brüder schon länger weg, sie erledigen einen Auftrag für Red und starten einen Frontalangriff auf das Gebäude, in welchem sich Tom befindet. Tom und seine Verfolger liefern sich eine wilde Verfolgungsjagd bis Tom aus dem Auto aussteigt und sich ergibt. Ressler ist überzeugt, dass Red nur mit dem FBI spielt und Liz geht nach Hause um Red anzurufen und ihm wieder um Hilfe zu bitten. Dort findet sie Tom, der mit Handschellen an einen Stuhl gefesselt ist. Eine Aufmerksamkeit von den Pavlovich Gebrüder und von Red. Liz fragt Tom emotional wie er ihr all dies antun konnte und Tom antwortet, dass dies nur sein Job war und erzählt von einem intimen Moment, in dem er wusste, dass er seinen Job gut erledigt. Ressler ruft an, er ist nun sicher, dass Red Li hat und sie außer Landes schaffen will. Liz ruft Red an, der erklärt, dass Li Schmuggelware ist und niemand den Hafen verlässt ohne das es Rolph Cisco weiß.

Meera und Ressler eilen zum Pier um die Pavlovich Brüder davon abzuhalten Li in einer Kiste außer Landes zu schmuggeln. Derweil hat Liz entschieden, dass es Zeit ist, dass Tom ihr sagt, für wen er arbeitet. Sie bricht seinen Daumen, was dazu führt, dass er sich aus den Handschellen befreien und sie attackieren kann. Daraus entsteht ein körperlicher Kampf. Schließlich kann Tom Liz an die Treppe fesseln. Er sagt ihr, dass sein Job nie war, ihr weh zu tun, da er zu den Guten gehört. Im Gegensatz zu Red. Er warnt sie, dass er nicht das ist, was sie denkt. Wenn sie Beweise will, soll sie den blauen Schlüssel benützen und ein Schließfach öffnen. Red sieht zu, wie Tom wegläuft und findet schließlich eine schockierte Liz auf dem Sofa vor. Später kehrt Liz zu dem Abstellraum zurück und nimmt den blauen Schlüssel von der Wand. Dann öffnet sie das Schließfach und starrt entsetzt auf die Papiere darin.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #1.19 Die Pavlovich Brüder (Nr. 119–122) diskutieren.