Episode: #6.12 Bastien Moreau (Nr. 20) - Teil 2

In der "The Blacklist"-Episode #6.12 Bastien Moreau: Conclusion riskiert Harold (Harry Lennix) seine Reputation, um einen Apell an das Weiße Haus für Reddington (James Spader) zu richten, während Liz (Megan Boone) und die Task Force ihre Suche nach dem Corsican (Christopher Lambert) fortsetzen, einem Blacklist, der Teil einer internationalen Verschwörung ist. Samars (Mozhan Marnò) Fähigkeiten im Einsatz werden auf die Probe gestellt.

Diese Episode ansehen:

Präsident Diaz zeigt sich bei Harold verärgert, dass Ava Ziegler im Gewahrsam des FBIs gestorben ist, doch Harold versucht ihm zu verdeutlichen, dass der Präsident durch eine Begnadigung von Reddington dieses Ereignis hätte verhindern können. Er möchte ihn daher erneut davon überzeugen, die Hinrichtung von Reddington abzusagen. Als Präsident Diaz nicht einwilligt, erklärt Harold, dass er die Deutsche Regierung über ihre Mitschuld am Tod von Ziegler in Kenntnis setzen wird, wenn Diaz sich nicht umentscheidet. Derartig unter Druck gesetzt ruft der Diaz, kurz nachdem Reddington sich entschieden hat, seine letzten Worte für das nächste Leben aufzuheben, im Gefängnis an und unterbricht so die Hinrichtung.

Fassungslos ruft Elizabeth anschließend bei ihren Kollegen an, die in dem Moment der Hinrichtung zusammengesessen haben, und berichtet ihnen von der Aussetzung, die sie sich zu dem Zeitpunkt noch nicht erklären kann. Von ihren Kollegen erfährt sie, dass Harold die ganze Nacht beim Präsidenten war und versucht hat, die Absage zu erwirken.

Vor einer Videokonferenz mit Reddington macht Anna McMahon Harold deutlich, dass sein Verhalten schwerwiegende Konsequenzen haben wird. Bei der anschließenden Besprechung informiert sie Reddington darüber, dass er 48 Stunden Zeit hat, um den Mörder von Ziegler zu finden. Im Falle des Erfolgs wird seine Immunitätsvereinbarung wieder in Kraft gesetzt, andernfalls allerdings findet die Hinrichtung doch noch statt. Da ihm die Zeitspanne reicht, lässt Reddington den Vertrag von Harold unterschreiben.

Im Anschluss an die Besprechung trifft sich McMahon mit Diaz und teilt ihm mit, dass die Begnadigung von Reddington auch eine gute Seite hat, weil es so aussieht, als hätten sie ernsthaftes Interesse daran Zieglers Mörder zu finden. Diaz erwähnt daraufhin, dass er in die Politik gegangen sei, um Korruption zu bekämpfen, aber dass er nun Ziegler für seine Zwecke ermorden lassen musste. Daraufhin beruhigt McMahon ihn und versucht zu verdeutlichen, dass es notwendig war, weil das Land ihn als Präsidenten braucht.

Nach dem Anbringen einer Fußfessel kann Redington das Gefängnis verlassen und wird draußen von Liz und Dembe empfangen, die überglücklich sind, dass er noch lebt. Entsetzt erfährt Liz aber, dass Reddington nicht genau Bescheid über die Verschwörung weiß, ehe sie mit den beiden Männern zum Hauptquartier fährt. Dort angekommen werden sie von Donald empfangen und in seinem Auftrag holt Liz Samar und Aram für die Besprechung. Bei ihrem Erscheinen versucht Aram mit Samar über ihre Aphasie zu reden, die sehr viel schlimmer ist, als er erwartet hat. In seinen Augen sollten sie Harold darüber informieren, doch Samar lehnt das ab und ist davon überzeugt, dass sie ihren Job noch machen kann.

Bei der Besprechung fasst Reddington noch einmal zusammen, wie er hinter die Verschwörung gekommen ist. Er hat damals etwas benötigt, dass ihm als Druckmittel dient, wenn die Immunitätsvereinbarung nicht mehr gilt. Durch seinen Kontakt mit Atticus Rodrick, der ein Vertrauter von Moreau ist, hat er von General Shiro erfahren und Dembe konnte herausfinden, dass er eine Ampulle seines Mittels nach London geschickt hat. Bei den Durchsuchungen der Londoner Wohnung ist er auf die fünf Millionen Dollar Überweisung des Cryptobankers aufmerksam geworden, wodurch herauskam, dass Moreau jemanden bestochen hat. Dem FBI wird bewusst, dass durch ihre Vereitlung des Bombenanschlags jemand, der genauere Details zur Verschwörung hat, noch am Leben sein könnte. Beim Betrachten der Teilnehmerliste für die Versammlung der Botschafter bei der UN sticht Reddington sofort Christopher Miles ins Auge und er ist überzeugt, dass er ihnen weiterhelfen könnte.

Miles bringt Moreau in eine Wohnung, wo er in einem Tresor die Kopien der Dokumente verwahrt. Moreaus Frage, ob das die einzigen Kopien sei, bestätigt Miles, doch Moreau glaubt ihm nicht und schießt ihm daher ins Knie.

Unterdessen besucht Reddington einen alten Kontakt, während er mit seiner Frau und gemeinsamen Freunden spielt. Er nimmt Reddington umgehend beiseite und versucht ihm zu verdeutlichen, dass Miles ein guter Mann sei. Doch Reddington behält seine Absichten bezüglich Miles für sich und droht nur damit, seinem Kontaktmann Schaden zuzufügen, wenn er ihm dessen Adresse nicht gibt. Anschließend leitet Reddington diese an Liz weiter.

In der Zwischenzeit kontaktiert McMahon Moreau und erkundigt sich bei ihm nach dem Dossier, von dem Moreau verdeutlicht, dass er die einzige Kopie an sich gebracht hat. Sie weist ihn zudem daraufhin, dass sie Probleme durch Reddington bekommen könnten, aber wegen der Fußfessel kann sie ihm den genauen Aufenthaltsort nennen. Moreau verspricht sich darum zu kümmern.

Zusammen mit Samar leitet Donald ein SWAT-Team zur Stürmung von Miles Wohnung an. Bei dem Eindringen werfen die SWAT-Agenten eine Blendgranate und Samar bekommt dadurch Schwierigkeiten mit der Orientierung. Sie entdeckt in einem Raum Moreau, der Miles bedroht und erschießt, ehe er die Flucht ergreifen kann. In dem Moment kommt Donald herein, der Moreau vergeblich verfolgt. Währenddessen bleibt Samar bei dem sterbenden Miles, der ihr das Passwort für das Dossier nennt.

Liz informiert telefonisch Reddington, der sich zudem Zeitpunkt mit Dembe in einem Restaurant aufhält, über den Stand der Ermittlungen und nennt ihm auch das Passwort. In dem Moment erscheint Moreau in dem Restaurant und möchte mehr zu Reddingtons Absichten erfahren. Dabei stellt sich heraus, dass Moreau glaubt, Ava Ziegler für die Organisation Black Fist umgebracht zu haben, weil sie die Auferstehung einer deutschen nationalistischen Gruppe verhindert hätte. Reddington klärt ihn daraufhin darüber auf, dass Anna McMahon für die Regierung arbeitete und dass das Dossier von einem Anschlag auf Amerika handelt. Mit dem Passwort liest Moreau das Dossier, das Reddingtons Aussage bestätigt. Er überlässt es allerdings nicht Reddington, sondern verlässt einfach das Lokal.

Anschließend kontaktiert Reddington sofort Liz, die mit Donald anschließend McMahon warnen möchte. Aram hingegen macht sich mit Harold auf die Suche nach Samar, die nach den Ereignissen um Miles nicht mehr erreichbar ist. Zu dem Zeitpunkt steht Samar auf einem Dach und betrachtet die Stadt, dabei ignoriert sie das Klingeln ihres Telefones.

Moreau setzt McMahon darüber in Kenntnis, dass er das einzige Dossier in einem Schließfach verwahrt hat, und behauptet dann, sich danach um Reddington kümmern zu wollen. Abends beobachtet er dann, wie eine junge Frau den USB-Stick aus dem Schließfach holt und folgt ihr zu McMahons Wohnung. Dort spricht er die junge Frau an und ermordet sie. Unterdessen informiert Mr. Sandquist, ein anderer Berater des Präsidenten, über das Treffen von Moreau und Reddington, so dass er befürchtet, dass Moreau die Seite gewechselt haben könnte.

Während Liz im Auto zusammen mit Donald die Zusammenhänge zwischen Moreau, Reddington und McMahon zu enträtseln versucht, wird diese in ihrer Wohnung von McMahon erwartet. Er konfrontiert sie damit, dass sie ihn bezüglich der Motive seiner Morde belogen hat und dass sie eigentlich einen Anschlag gegen die amerikanische Regierung plant. Bevor er ihr etwas antun kann, hört er die quietschenden Reifen von Liz' und Donalds Auto. Er ergreift die Flucht und Liz und Donald folgen ihm. Unbemerkt kann er dabei den USB-Stick mit dem Dossier in dem Rucksack eines Jungen verstecken. Als er verhaftet wird, berichtet er den Agenten, dass er wegen seines Wissen ein Verbündeter sein kann, doch in dem Moment wird er von Mr. Sandquist erschossen.

Aram entdeckt Samar auf einem Dach und sie berichtet ihm von den Ereignissen in Miles# Wohnung, dabei gibt sie sich die Schuld an dem Tod von Miles. Die Geschehnisse haben sie zu der Entscheidung gebracht, sich wegen ihrer schlimmer werdenden Aphasie doch noch an Harold zu werden.

Später trifft Harold sich mit McMahon zur Unterzeichnung der wiederaufgenommenen Immunitätsvereinbarung. Diese enthält den Punkt, dass die Mitglieder der Task Force als Mitverschwörer angeklagt werden, wenn sie zukünftig über Verbrechen von Reddington Bescheid wissen. Im Gegenzug wird allerdings Vontae Jones aus der Haft entlassen. Außerdem untersteht ihr zukünftig die Task Force, was Harold gelassen nimmt. Er kommentiert es damit, dass die Position bislang immer mit einer hohen Todesrate verbunden war.

Im Anschluss an das Treffen wird Reddingtons Freilassung für die Öffentlichkeit wie ein Gefängnisausbruch arrangiert. Er trifft sich danach zu der Besprechung mit der Task Force und Harold und er erklären ihnen, dass McMahon in irgendeiner Form an dem Anschlag auf die USA beteiligt ist. Wegen der zukünftigen Überwachung durch McMahon müssen sie daher bei ihren Ermittlungen für Ablenkung sorgen. Nachdem Reddington gegangen ist, erkundigt sich Donald noch einmal bei Liz, ob sie sich bewusst dagegen entschieden hat, Reddington mit der Nachahmung des echten zu konfrontieren. Liz bestätigt das und möchte die Angelegenheit ruhen lassen, so dass sie hofft, dass Donald das auch kann.

McMahon unterhält sich zwischenzeitlich mit dem Präsidenten über die Ereignisse und erklärt ihm, dass die einzige Kopie des Dossiers momentan nicht auffindbar ist. Daher erhofft sie sich von der Überwachung der Task Force auch ihre neuen Erkenntnisstände mitzubekommen. Der Junge legt derweil seinn Rucksack in seinem Zimmer ab und der USB-Stick rutscht unter ein Bett.

Samar besucht Harold und teilt ihm ohne das Nennen der Gründe mit, dass es für sie Zeit wird, die Task Force zu verlassen. Zum Abschied nimmt sie ihn in den Arm.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #6.12 Bastien Moreau (Nr. 20) - Teil 2 diskutieren.