Samar Navabi

Die Mossad-Agentin Samar Navabi (Mozhan Marnò) wird ab Staffel 2 von "The Blacklist" ein Mitglied der Task Force um Raymond Reddington, nachdem sie ihn aufspüren wollte, um Informationen zu dem Mord an ihrem Bruder zu erhalten.

Charakterbeschreibung: Samar Navabi, Staffel 2

Foto: Mozhan Marnò, The Blacklist - Copyright: MG RTL D / 2016 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights Reserved
Mozhan Marnò, The Blacklist
© MG RTL D / 2016 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights Reserved

Samar Navabi ist eine Agentin des Mossad, die Raymond Reddington noch von einem Vorfall in ihrer Vergangenheit kennt. Bei einem Zwischenfall kamen zwei ihrer Agenten und ein Türkischer Diplomat ums Leben.

Reddington kennt außerdem den Mörder ihres Bruders. Als Navabi ihn aufspürt und festhält, kommen sie ins Gespräch und er bietet ihr an, den Namen zu nennen, der für den Mord an ihrem Bruder verantwortlich ist. Kurz darauf wird er vom FBI abgeholt und Navabi muss ihn ziehen lassen.

Einige Tage darauf kann Navabi die Agenten Ressler und Elizabeth Keen in Warschau aus einer brenzligen Situation retten. Navabi bittet daraufhin Direktor Harold Cooper darum, in die Task Force aufgenommen zu werden, was er ihr auch gewährt.

Das Team nimmt Navabi eher zögerlich auf, da sie nicht wissen, warum genau sie überhaupt da ist. Elizabeth glaubt, dass es kein Zufall ist, dass sie Reddington genau jetzt gefunden hat und dass er einen Grund hat, sie in der Task Force wissen zu wollen. Dennoch schaffen es die Agenten, in den Fällen, die Reddington ihnen zuschustert, zusammen zu arbeiten.

Als Navabi durch einen Virus infiziert wird, sorgt Liz schließlich sogar dafür, dass sie nicht an einer Schusswunde verstirbt, die sie sich zugezogen hat. Dafür setzt Liz sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel.

Nach ihrer Genesung bringt Reddington Navabi auf die Spur des Scimitar, der eine Verbindung zum Tod ihres Bruders hat. In einem Gespräch erfährt sie dabei, dass ihr Bruder damals nur ein Kollateralschaden ist. Daraufhin tötet sie diesen.

Navabi gerät gemeinsam mit Ressler in eine Geiselnahme, als sie zusammen mit Liz auf eine Bohrihnsel fliegen, auf die Reddington von der CIA nach seiner Verhaftung gebracht worden ist. Dabei geraten sie in die Hände der Männer von Luther Braxton, die die beiden Foltern und beinahe erhängen. In letzter Minute können sich die beiden nach einer Explosion befreien und werden vom FBI gerettet. Nachdem auch Liz aus Braxtons Händen gerettet werden kann, kommt es zwischen Samar und Aram Mojtabai zu einem kleinen Moment. Von da an flirten die beiden immer wieder miteinander und Samar gesteht Aram einmal sogar, dass sie ihn gutaussehend und sexy findet.

In den folgenden Monaten arbeitet Navabi eng mit der Task Force zusammen. Als Reddington jedoch ihre Hilfe benötigt, um ein Mitglied des Kabal zu verhören, ist sie sofort zur Stelle. Durch einen Trick bekommt sie so heraus, dass eine große Aktion auf amerikanischem Boden geplant ist, das die Weltordnung erschüttern soll. Bald schon wird klar, dass der Kabal plant, einen zweiten kalten Krieg zwischen den USA und Russland heraufzubeschwören und dabei zur Not auch über Leichen geht. Auch Navabi kann jedoch nicht verhindern, dass die Task Force dabei unter die Räder kommt und es dem Kabal gelingt, Elizabeth Keen einen Mord anzuhängen und sie zu einer gesuchten Flüchtigen zu machen. Fassungslos sieht sie am Ende mit an, wie Ressler Keens Bild an die Wand hängt.

Melanie Wolff - myFanbase

Zur Charakterbeschreibung von Samar Navabi (Staffel 3)