Episode: #1.04 Die Leuchtfisch-Idee

Sheldon fällt in ein Loch, nachdem er gefeuert wird, weil er sich gegenüber seinem neuen Boss nicht zurückhalten kann. Leonard weiß sich nicht anders zu helfen und ruft dessen Mutter an, um Sheldon wieder aufzurütteln.

Diese Serie ansehen:

Foto: Johnny Galecki, The Big Bang Theory - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Johnny Galecki, The Big Bang Theory
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Sheldon wünscht sich nichts sehnlicher als eine Zeitmaschine, um die Einladung auf eine Party rückgängig zu machen. Es gehen zwar all seine Freunde hin, aber auch der neue Vorgesetzte, Dr. Eric Gablehauser, wird anwesend sein. Von diesem hält Sheldon allerdings überhaupt nichts. Leonard versucht ihn zu beruhigen, schließlich bleibt den beiden nichts anderes übrig, als hinzugehen.

Auf der Party freut sich Raj gerade über das amerikanische Essen, als Wolowitz mit einer großen, hübschen Blondine auftaucht. Schnell wird klar, dass er die Frau dafür bezahlt, mit ihm auszugehen. Als sich Dr. Eric Gablehauser mit den vier Freunden bekannt man will, stellt sich Sheldon als der wahre Wissenschaftler vor. Daraufhin wird Sheldon gefeuert.

Am nächsten Morgen, als sich Leonard auf den Weg zur Arbeit machen will, findet er Sheldon beim Rühreimachen vor. Doch es wird nicht das Frühstück von Sheldon, sondern ein Experiment zur geschmacklichen Verbesserung des Rühreis. Bevor er geht, schlägt Leonard seinem Mitbewohner vor, sich zu entschuldigen, aber davon will Sheldon nichts wissen.

Als er sich seinem Rühreiexperiment widmen will, kommt Penny rein, weil sie zum Supermarkt fährt und den Männern etwas mitbringen könnte. Da Sheldon sowieso noch mehr Eier braucht, beschließt er, mit einkaufen zu kommen. Penny ist davon alles andere als begeistert.

Schon im Auto machen sich die ersten Probleme bemerkbar, als Penny nach Sheldons Meinung zu nah an das vordere Auto heranfährt. Bei einem abrupten Stopp des Fahrzeugs vor ihnen würden sie auffahren. Das rechnet ihr Sheldon in aller Ruhe vor und treibt die junge Frau damit schon fast in den Wahnsinn.

Im Supermarkt stellt Sheldon fest, wie schön es ist das Leben von gewöhnlichen Menschen zu leben, und merkt dabei natürlich nicht, dass er seine Nachbarin damit beleidigt. Penny versucht ihn loszuwerden, doch es gelingt ihr nicht so recht. Stattdessen kritisiert Sheldon lieber ihre Einkaufsliste.

Als die beiden wieder zu Hause ankommen, schlägt Sheldon ihr vor, am nächsten Tag in ein anderes Einkaufszentrum zu gehen. Aber Penny lehnt ab. Plötzlich empfiehlt Sheldon ihr sich einen Vorrat von Tampons zu zulegen, bis sie in die Wechseljahre kommt, um Geld zu sparen. Daraufhin schlägt Penny ihm die Tür vor der Nase zu.

Leonard kommt am Abend nach Hause und muss dabei feststellen, dass Sheldon sein Rühreiprojekt aufgegeben hat. Stattdessen beschäftigt er sich damit, Fische im Dunkeln zum Leuchten zu bringen. Wieder rät Leonard ihm, sich einfach zu entschuldigen, aber Sheldon behauptet einfach, er habe zu viel zu tun.

Nach drei Wochen weiß Leonard sich nicht anders zu helfen, als Sheldons Mutter, Mary, mitzubringen. Als Sheldon bemerkt, dass seine Mutter da ist, wird er wütend. Schließlich sei er ja kein Kleinkind mehr, sondern ein Erwachsener. Bevor die beiden vernünftig mit Sheldon reden können, geht er beleidigt in sein Zimmer.

Bis zum Abend ist Sheldon noch nicht aus seinem Zimmer herausgekommen. Mittlerweile sind auch Penny, Raj und Wolowitz da. Letzterer versucht sich gleich wieder bei Mary einzuschmeicheln, hat allerdings keine Chance. Während sie darauf warten, dass Sheldon aus dem Zimmer hervorkommt, erzählt Mary davon, wie ihr Sohn ein Kernkraftwerk im Garten gebaut hat. Auf der Suche nach dem richtigen Material im Internet wurde er von der Regierung entdeckt, die es ihm daraufhin verboten hat.

Plötzlich taucht Sheldon auf und nimmt sich etwas zu essen. Alle tun so, als würden sie es nicht bemerken. Doch irgendwann ist Leonard genervt und sagt seinem Freund, dass er endlich damit aufhören sollte, sich wie ein Kind zu benehmen. Daraufhin verschwindet Sheldon wieder in seinem Zimmer.

Am nächsten Morgen zwingt Mary ihren Sohn dazu, zur Arbeit zu gehen. Sheldon entschuldigt sich tatsächlich bei seinem neuen Chef. Dieser stellt ihn sofort wieder ein. Allerdings liegt das wohl daran, dass er sich für Mary interessiert, die ihren Sohn zur Arbeit begleitet hat.

Abends lässt sich Sheldon von seiner Mutter ins Bett bringen. Er erkundigt sich bei ihr, ob sein Vorgesetzter sein zukünftiger Vater wird. Das weiß Mary natürlich noch nicht so genau. Nachdem das Licht gelöscht ist, leuchtet einer von Sheldons Experimentfischen.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Nadine Watz vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    In dieser Woche befasst sich "The Big Bang Theory" einmal mit der alltäglichen Frage, was ein hochintellektuelles Wissenschaftsgenie tun würde, wenn es nicht die Möglichkeit hat, seine geistigen...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Big Bang Theory" über die Folge #1.04 Die Leuchtfisch-Idee diskutieren.