Episode: #1.07 Die Hand Gottes

Sarah bricht in die Wohnung von Agent Ellison ein, um dort nach dem verschwundenem Terminatorteil zu suchen, dabei entdeckt sie Videokassetten von ihrer Zeit in der Psychiatrie. Nachdem John in den Sachen seiner Mutter die Videokassetten findet, erfährt er, wie sie aus der Klinik entkommen konnte. Währenddessen meldet sich Cameron in einer Ballettschule an, um so Kontakt zu Andys Geschäftspartner aufzunehmen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Summer Glau, Terminator: S.C.C. - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Summer Glau, Terminator: S.C.C.
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Cameron ist nachts mit einem Motorrad unterwegs und hat sich als Polizistin verkleidet. So bricht sie in die Stadtwerke ein, zerstört eine Turbine und legt somit das ganze Stromnetz der Stadt lahm. Sie fährt zum Police Department und sucht dort im Raum für Beweisstücke nach der Hand des Terminators, den sie verbrannte, kann sie aber nicht finden. Sie entdeckt aber eine Liste auf der steht, wer das Beweisstück als letzter ansah und findet dort den Namen von FBI-Agent Ellison.

Derek Reese wird derweil noch immer von Sarah gepflegt. Er fragt nach Andys verschwundenem Computer und vermutet, dass ihn Andy Geschäftspartner Dimitri genommen hat. Er schlägt vor, Cameron solle sich auf die Suche nach ihm machen. Diese kommt in dem Moment nach Hause und berichtet von ihrer gescheiterten Mission. John soll die Schule schwänzen und den Arm finden, doch er lehnt dies ab. So übernimmt Sarah die Aufgabe und ruft beim FBI an, doch dort verneint Agent Ellison, eine Hand gesehen zu haben. Zu Hause schaut dieser sich die Videobänder von Sarahs Zeit in der Psychiatrie an. Sie redet von Maschinen, die kommen werden um ihre Familie zu töten und der behandelnde Arzt fragt sie nach einem Beweis für die Theorie. Ellison geht daraufhin an seinen Tiefkühlschrank und holt von dort die Hand hervor. Später bricht Sarah in dessen Wohnung ein und entdeckt die Bänder.

Cameron nimmt währenddessen Ballettstunden bei der Schwester des Russen Dimitri. So belauscht sie ein Gespräch zwischen einem Mann und der Frau. Er ist auf der Suche nach Dimitri und droht ihr. Am Tag darauf geht Cameron wieder in das Tanzstudio und versucht das Vertrauen der Frau zu gewinnen. Da kommt der Mann wieder vorbei, Cameron unterbricht seine Drohungen und stößt ihn gegen die Wand. Zu der Schwester sagt sie, dass sie gern mit Dimitri sprechen würde.

In Sarah Haus geraten John und Derek in einen Streit und Derek rät dem Teenager, niemanden zu trauen, schon gar nicht Cameron. Auch Sarah gegenüber wiederholt er den Rat nochmals eindringlich und möchte, dass Cameron das Haus verlässt. John findet eines der Videobänder, die seine Mutter aus Agent Ellisons Wohnung mitgenommen hat und er schaut es sich an. Am nächsten Morgen verhält John sich ihr gegenüber abweisend und Sarah entdeckt, dass das Band verschwunden ist. Sie findet es ins Johns Zimmer und schaut es sich ebenfalls an. Darauf ist sie zu sehen, wie sie eine Erklärung unterschreibt die besagt, dass sie von allen elterlichen Pflichten zurücktritt.

Agent Ellison besucht Dr. Silverman, Sarahs behandelnden Arzt aus der Psychiatrie und die beiden trinken Tee und unterhalten sich über sie. Der Agent wird daraufhin ohnmächtig, da ihm etwas in das Getränk gemischt wurde. Als er erwacht, ist er gefesselt und der Arzt unterstellt ihm, ein Terminator zu sein. Um sich sicher zu sein, nimmt er ein Messer und sticht dem Agenten ins Bein. Später verarztet er die Wunde und erzählt von einem Tag in der Psychiatrie, als ein Terminator auftauchte, um Sarah zu töten, von einem anderen aber aufgehalten wurde. Dr. Silverman meint, dass es keine Beweise gäbe und deshalb niemand darüber sprechen würde. Agent Ellison erzählt ihm von der Hand und offenbart, mit ihm zusammenarbeiten zu wollen. Der Arzt holt die Hand aus Ellisons Auto und spritzt diesem daraufhin etwas, da er nicht will, dass sie in falsche Hände gerät. Dr. Silverman verschüttet Benzin in der Wohnung, zündet sie an und läuft mit der Hand davon. Er kommt allerdings nicht weit, da vor seinem Haus schon Sarah auf ihn wartet. Sie nimmt die Hand an sich und befreit den FBI-Agenten aus dem Feuer. Danach verschwindet sie wieder.

Dimitris Schwester bringt Cameron derweil in das Versteck des Mannes und er erzähl ihr, wie er wegen Schulden das Schachspiel im Wettkampf gegen Andy manipulierte und so dessen Computer verlieren ließ. Er stahl den daraufhin und verkaufte ihn, um seine Schulden zu begleichen. Cameron bekommt von Dimitri die Visitenkarte des Käufers und lässt die Geschwister allein zurück, gerade als diese von den Schuldeneintreibern entdeckt und erschossen werden.

Als Cameron nach Hause kommt, übergibt sie die Visitenkarte an Sarah. Diese geht zu ihrem Sohn und erklärt ihm, dass er das Videoband eigentlich nie hätte sehen sollen. Sie weist ihn darauf hin, an diesem Tag aus der Psychiatrie ausgebrochen zu sein, da sie es nicht ertragen hätte, ihn zu verlieren. Gemeinsam verbrennen sie die Hand des Terminators. Währenddessen wird Dr. Silverman selbst in die Psychiatrie eingewiesen und Derek beobachtet Cameron dabei, wie sie Ballett tanzt.

Luisa Schmidt – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Terminator: S.C.C." über die Folge #1.07 Die Hand Gottes diskutieren.