Episode: #13.11 Breakdown

In der "Supernatural"-Episode #13.11 Breakdown bittet Donna (Briana Buckmaster) Dean (Jensen Ackles) und Sam (Jared Padalecki) um Hilfe, weil ihre Nichte Wendy (Sarah Dugdale) vermisst wird. Die drei finden heraus, dass Wendy von einem Mann entführt wurde, der auf Online-Auktionen menschliche Körperteile an Monster versteigert. Sie machen sich auf den Weg, um sie zu retten, bevor es zu spät ist.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jensen Ackles & Jared Padalecki, Supernatural - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jensen Ackles & Jared Padalecki, Supernatural
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Wendy Hanscum stoppt bei Manny's Truck Stop Café vor Oshkosh, Nebraska. Die Zapfsäule liest ihre Karte nicht, also geht sie hinein unter den beunruhigenden Blicken der wenigen Truckstop-Kunden und der Kassiererin. Nachdem sie ihr Auto gefüllt hat, dreht sie sich um und findet einen Landstreicher, der anbietet, ihre Windschutzscheibe zu reinigen. Verängstigt lehnt sie ab und fährt weg. Als sie mit einem platten Reifen am Straßenrand festsitzt, versucht sie einen vorbeifahrenden Trucker zu stoppen, scheitert aber. Stattdessen packt ein großer Mann in einer Lederhaube und einer Schweißbrille sie und zieht sie weg.

Sam liegt nachdenklich und still in seinem Bett, während die Zeit auf der Uhr vergeht. Dean klopft an die Tür, um ihm Pfannkuchen anzubieten, aber er antwortet nicht. Sam bekommt einen Anruf von Sheriff Donna Hanscum, der ihn aus dem Bett holt. Donna bittet die Jungs um Hilfe bei einem Fall, den sie für übernatürlich hält. Donnas Nichte Wendy wird vermisst und Sam und Dean fahren sofort los, um zu helfen. Die beiden treffen sich mit Donna auf dem Grundstück eines Abschleppunternehmens und sie erzählt ihnen, was sie über das Verschwinden ihrer Nichte weiß. Officer Doug Stover, der Donna begleitet hat, geht mit Dean ins Gebäude, um ein paar Frage zu stellen. Drinnen treffen sie aber auf einen wütenden FBI Agenten, Agent Terrance Clegg. Auf die Frage, aus welchem Büro er komme, gibt Dean zu, dass er da ist, weil das Opfer zur Familie gehört, sehr zu Dougs Überraschung. Agent Clegg, kann das nachfühlen und zeigt jedem die Informationen, die er über den Serienentführer gesammelt hat, den er "den Schmetterling" nennt. Sam scheint zu zweifeln, ob es wirklich ein Fall für sie ist, aber Dean sagt, dass sie dabei sind.

Dean benutzt ein altes CB-Radio, das John gehörte, um Informationen von Lastwagenfahrern über Wendys Verschwinden zu sammeln. Als Sam Dean sagt, dass es dumm ist, konfrontiert Dean Sam mit seiner momentanen mürrischen Einstellung. Sam argumentiert, dass sie sich eigentlich im Hintergrund halten müssen, um vom Radar des FBI fernzubleiben. Dean beruhigt Sam, dass sie Mary und Jack finden werden, weist aber darauf hin, dass Donna jetzt ihre Hilfe braucht. Eine Antwort kommt über den CB-Radio und Dean stimmt zu, den Fernfahrer auf einen Kaffee zu treffen.

In der Zwischenzeit ist Wendy irgendwo an einen Stuhl gefesselt und der Entführer taucht mit einer Videokamera auf. Während 50er Jahre Musik im Hintergrund spielt, fleht Wendy vor der Kamera um Hilfe.

Agent Clegg konfrontiert Donna und Sam mit einem Verdächtigen in Wendys Fall. Beamte bringen Pastor Hankey, einen Straßenprediger, der an der Raststätte aufgegriffen wurde, herein. Clegg und Sam fangen an, den Verdächtigen zu befragen, aber er verlangt schnell einen Anwalt. Clegg kommt bei dem Verdächtigen nicht weiter, also fragt Donna, ob sie mit dem Prediger sprechen kann. Donna bearbeitet Pastor Hankey mit ihrer Verhörmagie und bringt ihn dazu, zuzugeben, dass er kein Heiliger ist, aber er nie jemandem etwas getan hat. Donna und Sam sind überzeugt, dass er die Wahrheit sagt und dass der Truck-Stop der Schlüssel für ihren Fall ist.

Dean erfährt von dem Trucker, dass sie Wendy am Truck Stop gesehen hat und macht sich auf den Weg dorthin. Officer Doug gesellt sich zu ihm und teilt mit ihm alle Informationen, die er über die Verbrechen am Truck-Stop sammeln konnte. Doug vertraut Dean an, dass er sich Sorgen um Donna macht und glaubt, dass sie ihm etwas vorenthält. Dean sagt Doug beruhigend, dass er ein guter Kerl ist und er Donna vertrauen muss. Als sie auf denselben Penner wie Wendy treffen, erfahren Dean und Doug, dass die Kasse vom Kassierer Marlon früh geschlossen wurde und er Wendy in dieser Nacht nachging. Mit einigen aggressiven Fragen bekommt Dean den Kassierer dazu, ihnen zu zeigen, wo Wendy ist. Als Sam und Donna auch da sind, zeigt Marlon ihnen eine Website, auf der sie Menschenstücke an Monster zum Essen verkaufen. Ein verwirrter Doug erfährt von Donna, dass Monster real sind, dass Sam und Dean Monster jagen, und sie selber es manchmal auch macht. Sam ist nicht in der Lage, die Website zu hacken, daher ruft er Agent Clegg zu Hilfe.

In einer verlassenen Fabrik, dessen Adresse Clegg durch Mittel des FBI’s mit der Webseite in Verbindung bringen konnte, trennt sich die Gruppe und Doug bleibt zurück, um auf Marlon aufzupassen. Dean und Donna suchen nach der Quelle der Musik, nur um an einer Sackgasse ein Köderradio zu finden. Marlon spricht mit Doug über Monster und enthüllt, dass er ein Vampir ist. Marlon blitzt mit den Zähnen und löst sich leicht aus seinen Handschellen und greift Doug an. Nachdem er ihn überwältigt hat, füllt Marlon Dougs Mund mit Vampirblut und rennt davon. Sam, begleitet von Agent Clegg, hört den Kampf zwischen Doug und Marlon. Gerade als sie bereit sind zu helfen, schlägt Clegg Sam nieder. Dean und Donna kommen zurück und finden Doug, der auf dem Boden liegt. Der verwandelte Doug greift Donna an. Während Donna sich bemüht, Doug zurückzuhalten, verpasst Dean ihm eine Spritze mit dem Blut eines Toten und macht ihn dadurch bewusstlos. Dean verrät Donna, dass sie Doug heilen können, aber sie brauchen Marlons Blut. Als Marlon zurückkommt, um sie fertig zu machen, schießt Donna ihm in die Knie. Da Marlon mit einem langsamen Tod bedroht wird, kann Donna ihn dazu bringen zu enthüllen, dass Clegg hinter den Entführungen steckt und dass er Sam hat. Sie entnehmen sein Blut für das Heilmittel.

Sam wurde an einen Tisch geschnallt und von Clegg und seinem Komplizen für eine neue Auktion vorbereitet. Währenddessen informiert Clegg Sam, dass es Hunderttausende von Monstern gibt und Sam und Dean können sie nicht aufhalten. Er sagt, die meisten Monster sind so normal wie deine Nachbarin und sie müssen essen.

Donna verabreicht Doug das Heilmittel und die beiden lassen ihn im Impala, als sie das Gebäude wieder betreten. Donna findet Wendy, wird aber schnell von dem maskierten Mann angegriffen. Sie ersticht den Mann nach einem kurzen Kampf und befreit ihre verwirrte Nichte. Clegg hat Sam Winchesters Herz für 500.000 Dollar versteigert und in dem Wissen, dass Dean in der Gegend ist, sagt er, dass er Sam schnell töten muss. Dean erschießt ihn, bevor es ihm gelingt.

Doug erlangt das Bewusstsein wieder und Dean meint er könne nun auch Jäger werden, aber Doug sagt nein, da er nicht für diese Art von Leben bestimmt ist. Bewundernd richtet er sich an Donna und meint, dass sie eine Heldin ist, aber es kann nicht mit ihnen klappen. Als Donna versucht ihm zu folgen, hält Sam sie auf und erzählt ihr, dass Doug ohne sie sicherer sein wird. Auf der Heimfahrt erzählt Dean Sam, dass er zu hart gegenüber Donna war, aber Sam argumentiert, dass das, was er sagte, die Wahrheit sei und dass er wisse, dass die Bekanntschaft mit ihnen Menschen nur in tödliche Gefahr bringt. Sam glaubt, dass es für sie nur blutig enden kann.

Jenny K. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Nach dem Backdoor-Pilot für "Wayward Sisters" scheint sich "Supernatural" noch ein bisschen Zeit damit zu lassen, zur eigentlichen Hauptgeschichte zurückzukehren. Stattdessen können sich die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Supernatural" über die Folge #13.11 Breakdown diskutieren.