Episode: #6.02 Luft-Waffe

Clark muss nach der Verwüstung, die Zod angerichtet hat, diese erstmal aufräumen. Clark merkt, dass er wahrscheinlich seine erste Erkältung überhaupt hat. Doch es stellt sich heraus, dass das keine normale Erkältung ist sondern seine neue Fähigkeit: die Superpuste. Lois bekommt einen Job beim Inquisitor und Lana zieht bei Lex ein. Der hat das Gefühl, dass ihn jemand verfolgt. Das stellt sich als wahr heraus, denn kurze Zeit später wird er gekidnappt...

Diese Episode ansehen:

Wir sehen Martha in der Kent-Farm, die sich die aktuellen Nachrichten ansieht, in denen es um den "Schwarzen Donnerstag" geht. Die Nachrichtenreporterin erzählt, dass es noch Jahre dauern könnte, bis alles wieder aufgeräumt ist, doch in Metropolis würde alles schneller gehen. Clark kommt total verschwitzt im Superspeed an. Er hat die ganze Nacht gearbeitet um die Schäden zu beseitigen, die durch Zod entstanden sind. Clark fühlt sich für diese Schäden verantwortlich, weil er derjenige war, der ihn befreit hat. Martha aber beruhigt ihn und ist gleichzeitig sehr besorgt, denn Clark sieht sehr krank aus.

Als er in der Scheune versucht die Nägel wie immer mit seinen Händen ins Holz zu hämmern, sieht man, dass es ihm scheinbar schwer fällt. Plötzlich muss Clark mal niesen und die ganze Scheunentür wird dadurch aus den Angeln gerissen, die die joggende Lois irgendwo weiter weg fast trifft.

Lex fährt Lana im Auto durch Metropolis und sieht im Rückspiegel, dass sie verfolgt werden. Mit einem Mal fährt der Verfolger aber in eine Seitenstraße hinein. Lana unterhält sich mit Lex darüber, dass sie bei ihm einziehen darf, bis die Schule wieder öffnet, doch er hat gar nicht richtig zugehört, sondern sich auf das Auto konzentriert.

Clark und Martha reden über Clarks folgenreichen Nieser und sie versuchen eine Erklärung zu finden. Clarks Mom denkt, dass er diese Erkältung hat, weil er in der Phantomzone seine Kräfte verloren hatte. Als Lois durch die Tür geplatzt kommt, fragt sie die beiden gleich, wie es sein kann, dass eine ganze Tür auf einmal neben einem Weg von Himmel fällt. Clark lässt sich die Ausrede einfallen, dass diese vielleicht von einem Flugzeug stammt. Lois' Hausrezept gegen Erkältung ist Honig und ein bisschen Pfeffer, was sie gleich Clark empfiehlt, als sie bemerkt, dass die Scheunentür fehlt. Sie wundert sich sehr darüber, aber Clark tut so, als hätte er es gerade erst bemerkt.

Lex spricht in der Mansion mit einem Angestellten darüber, dass er verfolgt wird. Der Angestellte hat aber bereits den Besitzer des Autos gefunden. Kurz darauf kommt Lana rein und denkt, der gerade gehende Angestellte sei ein Sicherheitsmann, aber Lex klärt sie auf, dass er ein Privatdetektiv sei und dass er glaubt, der Verfolger sei jemand aus Lionels Riegen und dass niemand mehr sein Vertrauen habe außer Lana. Dann gibt Lex ihr eine Karte mit der Nummer und Adresse eines Privatdetektivs.

Clark geht zum Daily Planet, um Chloe darüber aufzuklären, dass er geniest hat. Sie aber zeigt ihm zuerst eine Zeitung, in der steht, dass Lex Millionen zum Wiederaufbau spendet. Außerdem sagt sie Clark, dass sie nichts Besonderes darin sieht, dass er geniest hat. Doch auf einmal muss er es wieder tun und sie will ihn nur noch so schnell wie möglich aus dem Gebäude rausbekommen. Außerdem erfährt sie, dass Lois das Scheunentor gesehen hat und sie sagt, dass sie sich um dieses Problem kümmern wird.

Lex und Lionel reden über die Verfolgungssache, denn der Sohn denkt, dass sein Vater ihn beschattet, um sicher zu stellen, dass er nicht wieder die Welt verwüstet. Aber Lex' Dad dementiert, damit etwas zu tun zu haben. Lex sagt, dass er sich an nichts mehr erinnern kann und auch keine der Kräfte mehr besitzt. Lionel bietet ihm an, zu helfen, aber Lex will nicht. Im Fahrstuhl wird der Millionärssohn dann entführt.

Martha unterdessen bittet Clark, sich hin zu legen und einige DVDs anzuschauen, aber er will lieber alles reparieren gehen. Lionel kommt zur Farm und warnt Clark davor, dass Lex sein Geheimnis verraten könnte, denn es könnte immer noch sein, dass Lex etwas von den 24 Stunden weiß, in denen er Zod war oder, dass er sogar noch Kräfte hat.

Lex versucht herauszufinden, wer der Entführer ist und was das alles soll. Er bekommt mit, dass er an Strom angeschlossen ist und der Entführer und der andere Typ Lex auf dem Satelliten gesehen haben, als er seine Kräfte benutzt hat. Jetzt will Orlando Block, der Entführer, nun auch diese Kräfte haben. Sogar vor Mord schreckt er nicht zurück, denn der Privatdetektiv von Lex wurde erschossen.

Chloe und Lois sind bei der Absturzstelle des Scheunentors. Lois schießt Fotos, während Chloe sich Ausreden einfallen lässt. Sie kommt darauf, dass es ein Minitornado gewesen sein könnte. Sie versucht es mit allen möglichen wissenschaftlichen Erklärungen, doch Lois glaubt ihr nicht richtig. Und als Chloe dann das Tor berührt, fällt es um.

Zurück bei Lex und seinen Entführern: der Mittäter sagt zu Block, dass es ihnen verboten worden sei, Gewalt anzuwenden, doch Block will auf niemanden hören. Stattdessen hat er vor, die Information, wie Kugeln von einem Menschen abprallen können, später auf dem Markt zu verkaufen. Plötzlich fällt ein Schuss und Lex ist am Arm verwundet.

Im Daily Planet will Lois ihren geschriebenen Artikel zum Chef bringen, aber Chloe versucht alles, damit sie ihre Cousine davon abbringt. Ein Grund ist für sie die total schreckliche Rechtschreibung von Lois, ein anderer, dass der Artikel über das Wetter wohl nach dem "Schwarzen Donnerstag" niemanden interessieren dürften.

Lana spielt ein bisschen Klavier, als Clark in die Mansion kommt. Sie sagt ihm, dass sie nun dort lebt und sie will wissen, warum Clark sich solche Sorgen um Lex macht. Außerdem möchte sie heraus finden, wieso er wusste, dass Lex vor einiger Zeit verändert zurückkommen würde. Clark gibt ihr keine klare Antwort darauf und wird von Lana rausgeschmissen. Einige Sekunden später ruft sie bei dem Privatdetektiv an, der sich mit Pontius meldet. Clark wartet einen Moment vor der Tür und bekommt dadurch den Namen zu hören, verschwindet dann mit Superspeed. Lana sieht nun, dass Lex überall Überwachungskameras hat, die sie unter anderem beim Ausziehen filmen. Aber auch das Gespräch zwischen Lex und seinem Privatdetektiv kann sie sehen und hört die Adresse, die zu dem Wagen des Verfolgers gehört.

Bei Lex und seinen Entführern geht unterdessen das Spielchen wieder von vorn los, doch auf einmal sagt Lex die Geschichte, wie sie wirklich stattgefunden hatte. Allerdings glaubt ihm Orlando Block danach immer noch nicht. Schließlich gesteht Lex ihm, dass es ein Serum gibt. Er nennt ihm den Ort, wo es ist. Der Komplize von Block wird losgeschickt um dieses Serum zu holen.

Lionel geht zu einem Apartment, welches Oliver Queen gehört. Die beiden unterhalten sich unter anderem über Lex. Er und Oliver waren zusammen im Internat und nun zieht Oliver von Star City nach Metropolis, ohne einen genauen Grund zu nennen. Als Oliver davon erfährt, dass Lex verschwunden ist, spielt er vor, darüber entsetzt zu sein, doch Lionel kann ihn durchschauen. Oliver war seiner Meinung nach schon früher in Theaterstücken immer so überzeugend. Aber Queen beteuert, dass er nichts mit Entführungen zu tun hat. Man erfährt aber, dass Queen Industries den einzigen funktionierenden Satelliten am "Schwarzen Donnerstag" hatte und dass Lex und Oliver sich schon früher nicht gut verstanden haben. Zum Schluss bedroht Lionel Oliver noch, indem er sagt, dass für ihn die Bedeutung des Wortes "Leid" eine völlig neue sein könnte, wenn Oliver etwas mit dem Verschwinden von Lex zu tun haben sollte.

Chloe und Clark reden miteinander über Lana und, dass Clark den Namen gehört hat. Sie schauen nach der Adresse, weil Clark ihn besuchen und mit ihm reden will. Als sie die Adresse finden, geht Chloe mit, weil Clark sehr geschwächt ist. Plötzlich niest er nochmal, aber er kann verhindern, dass es zu stark ausfällt.

Lana fährt zu der vorher genannten Adresse, ruft noch schnell Chloe an und nennt ihr diese. Von hinten kommt auf einmal Block und hält die Waffe in ihre Richtung.

Während Chloe versucht, sich in den Rechner einzuhacken und dadurch etwas über Lex herauszufinden, schaut sich Clark mit dem Röntgenblick um und sieht eine Geheimtür. Weil Clark sehr schwach ist, kann er nicht mal mehr die Metallwand davor entfernen. Chloe schlägt vor, zu niesen, was Clark nicht kann. Also soll er pusten, was er macht und ja, die Tür ist weg. Innen drin sehen sie das Warenhaus, in dem Lex versteckt sein soll. Clark verschwindet mit Superspeed. Er will und kann Chloe nicht mitnehmen, also lässt er sie einfach so stehen.

Unterdessen wird Lana in den Raum gezerrt, in dem Lex liegt. Sie soll das Versuchsobjekt sein, um das Serum zu testen. Kurz bevor Orlando Lex mit der Spritze erreicht, knockt Lex ihn aus und Lana den anderen. Sie nimmt die Waffe an sich und befreit Lex, doch Block kann Lana austricksen, bis er das Serum injiziert bekommt. Bei ihm kommt Schaum aus dem Mund und er schießt wild drauf los, sodass ein Feuer entsteht. Der Komplize von Block kann entkommen und Lex und Lana versuchen, einen Weg nach draußen zu finden, aber sie sind eingesperrt. Clark benutzt seine neue Fähigkeit und pustet das Feuer aus.

Chloe bringt Clark einen Drachen und meint, dass man ein Drachensteigen veranstalten könnte, wenn der See zu kalt ist, um darin baden zu können. Lois kommt und bringt gute Nachrichten mit: ihr erster Artikel ist im Inquisitor erschienen und sie war in ihrem Leben nie glücklicher als in der Zeit, in der sie ihn schrieb. Daraufhin lädt Chloe Lois ein, mit zum See zu kommen, aber sie lehnt ab, weil es doch sehr wolkig ist und nach Regen aussieht. Sie geht und Clark benutzt seine Superpuste. Noch bevor Lois draußen ankommt, scheint die Sonne.

Lana will Antworten von Lex haben in der Sache mit den Kameras. Er meint, dass sie zur Sicherheit da sind, aber sie will gar keine haben. Sie stellt ihn vor die Wahl: "Entweder die Kameras verschwinden oder ich". Lex sagt, dass die in Lanas Zimmer verschwindet, aber die anderen bleiben müssen.

Oliver Queen hält einen Bogen in der Hand und trifft fast den entflohenen Komplizen von Block, Wagner. Man erfährt, dass Oliver der nie genannte Boss war, auf den Block nicht hören wollte. Wagner sagt Queen, dass Lex keine Kräfte mehr hat, aber jemand anderes mit Superkräften im Warenhaus war. Queen erteilt Wagner den Befehl, ihn zu finden. Wagner geht, Oliver fragt sich selbst: "Wie wär's mit Borneo?" und schießt einen Pfeil los, der im "Daily Planet"-Globus stecken bleibt.

Elsa Claus - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Elsa Claus vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Gleich im Anschluss an den fulminanten Staffelauftakt war es Zeit für die #6.02 Luft-Waffe, so jedenfalls der deutsche Titel. Clarks neue Kraft Beginnen wir doch gleich mal mit Clarks neuer...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #6.02 Luft-Waffe diskutieren.