Tote Mädchen Lügen Nicht - Inhalt Staffel 4

Foto:
Foto: Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why) - Copyright: David Moir/Netflix
Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)
© David Moir/Netflix

Sechs Monate später findet eine weitere Beerdigung statt.

Clay (Dylan Minnette) wird von Alpträumen geplagt, in denen Montgomery (Timothy Granaderos) noch lebt. Er gibt sich nach außen stark, aber eigentlich ist sein Leben völlig außer Kontrolle geraten, er hat selbstverletzende Tendenzen und Panikattacken. Tyler (Devin Druid) wendet sich an ihn, als er aufs Polizeirevier gebeten wird. Die Waffen im See sind gefunden worden, doch Tyler konnte die Polizei auf die Fährte locken, dass sie ihm gestohlen worden sind. Clay weiß nicht, ob er seinem Freund in dieser Version glauben kann, aber da auch Mr. Standall (Mark Pellegrino) den Eindruck vermittelt, dass die Lage im Griff ist, ermahnt er all seine Freunde zur Ruhe. Unterbewusst ahnt er aber, dass sich die Schlinge immer weiter zuzieht. Sheriff Diaz (Benito Martinez) hat nämlich bemerkt, dass sein Kollege Standall das letzte Verhör mit Ani (Grace Saif) nicht aufgenommen hat und auch ansonsten misstraut er ihm. Zudem geht nun auch Winston (Deaken Bluman) auf die Liberty High und macht sich gleich auf die Suche nach Beweisen.

Justin (Brandon Flynn) hat seinen Entzug gemeistert, doch Teil seiner weiteren Genesung kann nicht Jess (Alisha Boe) sein, da Abhängigen erstmal von einer Beziehung abgeraten wird. Während Jess sich zusehends alleine fühlt und deswegen dafür sorgt, dass Ani bei ihr für den Rest des Schuljahres wohnen darf, da sie eigentlich mit ihrer Mutter wegziehen sollte, fällt Justin auf, dass es Clay nicht gut geht. Dieser legt sich auch mit der Footballmannschaft an, als diese im Gedenken an Monty Trikots mit dessen Namen tragen. Justin verrät seinen Adoptiveltern die Wahrheit, woraufhin sie Clay zu einer Therapie drängen und er geht zu seinem Therapeuten Dr. Robert Ellman (Gary Sinise), den er schon früher aufgesucht hat. Auch Zach (Ross Butler) geht es überhaupt nicht gut, denn den Verlust seiner verlorenen Sportlerkarriere verdrängt er mit Alkohol. Er ist überzeugt, dass er sich nun nur noch einberufen lassen kann. Er und Alex (Miles Heizer) verbringen einen ausgelassenen Abend miteinander, woraufhin Alex seinen Freund küsst. Es ist sofort komisch zwischen ihnen, doch Zach betont, dass er nur auf Frauen steht, aber dass sie trotzdem weiterhin Freunde bleiben müssen. Auch Tony (Christian Navarro) hat Sorgen mit seiner Familie, die immer noch nicht zurückkehren kann. Die Kosten wachsen ihm über den Kopf, weswegen er an illegale Boxkämpfe denkt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

In der Schule ist gesprayt worden, dass Monty der Mord angehangen wurde. Clay und seine Freunde sind angespannt, wer es gewesen sein könnte und verdächtigen sich auch gegenseitig. Vor allem Clay selbst weiß nicht, was er davon halten soll, denn er hat durch seine Panikattacken zeitliche Lücken und findet schließlich zwei Farbdosen bei sich. Zudem steht eine Tour zum hiesigen College an, an dem Clays Vater Matt (Josh Hamilton) tätig ist, der zudem für seine Söhne ein Treffen mit dem Dekan ausgemacht hat. Clay kann sich gedanklich aber überhaupt nicht auf seine Zukunft fokussieren, während Justin bereits eine Zusage hat, aber dennoch sich auch vorstellen könnte, an diesem College zu bleiben, da erstmals etwas wie eine Heimat erlebt. Clay sieht überall Hinweise, dass man ihnen auf die Spur kommt, so dass Ani ihn kaum noch beruhigt bekommt. Er schließt sich letztlich Zach an, der ebenfalls nicht mehr auf eine Zukunft hofft und lieber eine Studentenparty aufsucht. Plötzlich sieht Clay aber eine völlig betrunkene Studentin, die von ihrem Freund nach oben geführt wird. Er befürchtet das Schlimmste und eilt nach oben. Dort sieht er die junge Frau und stellt an sich einen Steifen fest. Er ist völlig verdattert, als der Freund zurückkehrt und nun ihn beschuldigt, seine Freundin habe vergewaltigen zu wollen. Zach und Clay werden der Campuspolizei übergeben.

Foto: Dylan Minnette, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why) - Copyright: David Moir/Netflix
Dylan Minnette, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)
© David Moir/Netflix

Derweil nistet sich Winston erfolgreich in Tylers und Alex' Leben ein. Von Tyler erfährt er, dass diesem Montys Schicksal trotz der Ereignisse leid tut. Alex wiederum vertraut ihm schnell seinen Selbstmordversuch an und dass sein Freundeskreis nicht mehr so eng wäre. Es entsteht ein naher Moment zwischen ihnen, aber Alex betont, heterosexuell zu sein. Nach dem Erlebnis mit Zach ist er sich aber selbst nicht mehr sicher und wendet sich an Tony, um von ihm zu erfahren, wann man erkennt, dass man homosexuell ist. Zach selbst wendet sich nach den Ereignissen an Chlöe (Anne Winters), der er in der letzten Zeit ausgewichen ist. Ihr gegenüber gesteht er ein, dass er völlig die Kontrolle verloren hat. Ani wiederum beobachtet skeptisch Estela (Inde Navarette), die jüngere Schwester von Monty. Diese hat sich zwar Jessicas Club angeschlossen, aber dennoch geht es immerhin um ihren älteren Bruder. Tatsächlich kann sie auch nicht glauben, dass Monty Bryce (Justin Prentice) umgebracht haben sollte, denn er habe ihn verehrt. Clay sucht zwar seinen Therapeuten erneut auf, aber dieser warnt ihn, dass er erst ganz unten ankommen muss, bevor es ihm besser gehen kann. Da er sich immer mehr von Diaz verfolgt fühlt, hat Clay eine heftige Panikattacke.

Als Valentinstag und damit ein Schulball an der Liberty High ansteht, kann sich Clay nicht darauf konzentrieren, dass Ani gerne von ihm um ein Date gebeten würde. Denn er bekommt ständig Nachrichten und Anrufe von einer Nummer, die laut Mailbox Monty gehörte. Die Drohungen der verstellten Nummer mit verzerrter Stimme werden immer konkreter und schließlich bekommt Clay in Aussicht gestellt, dass er Montys Handy mit möglichen Beweisen gegen ihn und seine Freunde bekommt, wenn er einige Aufgaben erfüllt. Dabei kommt aber auch seine Paranoia hinzu, so dass er sich für alle sehr verdächtig und neben der Spur verhält. Auf dem Ball selbst versucht Clay sich zunächst auf Ani zu konzentrieren, aber letztlich wird er mit einer Art Schnitzeljagd geködert, an deren Ende Clay vermeintlich auf den sterbenden Monty trifft. Tatsächlich handelt es sich nur um eine mit Kunstblut verschmierte Puppe und dahinter stecken die ehemaligen Teamkameraden von Monty und Bryce. Diese sehen sich nun bestätigt, dass hinter den Todesumständen von beiden mehr stecken könnte. Völlig besudelt kehrt Clay auf den Ball zurück, in der Hand ein Messer und streut so nicht nur Skepsis bei allen, sondern speziell bei seinen Freunden.

Tyler verhält sich in Clay und Tonys Augen weiter suspekt, weswegen sie ihm hinterherspionieren. Tony erwischt seinen Freund schließlich, wie er während des Balls zu Standall ins Auto steigt. Alex und Winston kommen sich weiter näher und nach einem Bowlingspiel küssen sie sich. Auch auf dem Ball knutschen sie in einer dunklen Ecke, auch wenn Alex sich weiterhin nicht sicher ist, ob er nun homosexuell ist. Während sich Justin weiterhin bemüht, in der Spur zu bleiben, fühlt sich Jess einsam und bittet Charlie (Tyler Barnhardt) um ein Date zum Ball, was Justin nicht zu berühren scheint. Bei einem AA-Treffen erhält er aber die Nachricht, dass Jess inzwischen mit Diego (Jan Luis Castellanos), einem aus dem Footballteam, tanzt. Er stellt Jess aufgebracht zur Rede, aber dadurch widmet sie sich Diego nur noch mehr. Tony erhält das Angebot eines Polizisten, in seinem Team zu boxen.

Partnerlinks zu Amazon

Charlie hält eine Rede auf die verstorbene Person.

Clay und Diego haben zwei Wochen Suspension bekommen, aber sie dürfen dennoch zum Campingtrip des Jahrgangs mitkommen. Ani wiederum muss verzichten, weil ihre Mutter einen kleinen Unfall hatte und ihre Hilfe braucht. Zuvor warnt sie noch Jess wegen Diego, aber sie behauptet, ihn so kontrollieren zu können. Kurz vor der Abreise wird eine E-Mail verschickt, in der angedroht wird, dass beim Camping die Wahrheit ans Licht kommt. Angeblich ist diese Mail von Clays Account geschickt worden, doch er leugnet das. Justin ist besorgt um ihn und will den Trip canceln, da Lainie (Amy Hargreaves) aber als Betreuerin eingeteilt wurde, fährt sie auch mit. Da Ani Alex und Winston auf dem Schulball hat küssen sehen, warnt Clay seinen Freund, dass Winston etwas mit Monty hatte und ihm ein Alibi geben könnte. Alex macht sofort überfordert mit ihm Schluss. Später versucht er sich mit Zach abzulenken, aber durch ein Unglück taucht er bewusstlos unter Wasser. Zach kann ihn noch retten, doch die Nerven liegen blank und seine Schuldgefühle wegen Bryce übermannen ihn. Sein Vater, der ebenfalls als Betreuer dabei ist, erinnert Alex, dass sie alle zusammenhalten müssen.

Foto: Deaken Bluman & Miles Heizer, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why) - Copyright: David Moir/Netflix
Deaken Bluman & Miles Heizer, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)
© David Moir/Netflix

Die Sportler bringen die Hinweise einer Schnitzeljagd durcheinander, um Clay und seine Freunde weiter zu ärgern. Justin wird kurzfristig entführt, so dass auch Clay planlos durch den Wald läuft und einen Sack übergestülpt bekommt. Er wird in ein Loch geworfen, wo er bewusstlos wird. Während Justin panisch auf der Suche nach Clay ist, ereignen sich weitere seltsame Dinge im Wald. Jess hat Visionen, selbst die Sportler werden durch den Wald gejagt und Luke (Austin Aaron) taucht gar ohne Hose wieder auf. Sie flüchten in eine Waldhütte, wo es überall rappelt und sie gewaltig Panik bekommen. Letztlich taucht Zach auf, der dem Spuk ein Ende bereitet. Nachdem die Sportler abgehauen sind, spricht der Rest über die Erkenntnis bezüglich Winston. Gemeinsam rätseln sie, wer die Mail geschrieben haben könnte, um sie psychisch zu einem Geständnis zu zwingen. Clay wacht irgendwann auf, findet sowohl den Preis der Schnitzeljagd, als auch ein Symbol, das bereits in der Schule aufgesprayt wurde. Als er ins Camp zurückkehrt, schwört Diego, dass sie ihn nicht mehr im Loch gesehen haben. Winston hat derweil alles genau beobachtet und äußert seinen Verdacht, dass einer von Clays Freunden Bryce getötet hat.

Durch Clays seltsames Verhalten werden auch seine Eltern aufgeschreckt, die an beiden Jungs einen Drogentest durchführen lassen. Clays fällt positiv aus, da er aber noch niemals mit Drogen zu tun hatte, ist er überzeugt, dass Justin ihm seine Probe untergejubelt hat. Justin ist enttäuscht von seinem fehlenden Vertrauen, auch wenn er sich bewusst ist, dass er sich seltsam verhält. Er ist mehrere Nächte nun in seinem alten Viertel gewesen, weil seine Mutter zurückgekehrt ist. Clay und Jess bekommen beide den Verdacht, dass sie und ihre Freunde von ihren Eltern ausspioniert werden, denn sie scheinen über alles Bescheid zu wissen, auch über eine anstehende Party. Clay will diese Party aber unbedingt feiern, denn er hat nun ohnehin das Misstrauen seiner Eltern geweckt und will so sein, wie alle in seinem Alter sind. Mit den IT-Experten der Schule kann eine Einladung an den Eltern vorbeigesendet werden.

Am Abend der Party hat Tony seinen ersten Boxkampf und Tyler kommt mit als Helfer an den Ring. Tony hat einen schwierigen Gegner, den er erst in den Griff bekommt, als Caleb (R. J. Brown) am Ring erscheint und ihn daran erinnert, wo seine Stärken im Training waren. Tony gewinnt den Kampf, ahnt aber nicht, dass es von der Polizei eine Taktik ist, um sein Vertrauen zu gewinnen. Tony selbst hat mangelndes Vertrauen bei Tyler und folgt ihm nach dem Kampf. Justin stößt hinzu und sie sehen, dass sich ihr Freund mit einem Waffendealer getroffen hat. Auf der Party lässt Clay alle Hemmungen fallen, nimmt Drogen, trinkt fleißig Alkohol und von Zach angestachelt macht er sich ein Mädchen klar, das sich als Diaz' Tochter entpuppt. Er hat mit ihr sein erstes Mal, doch das Glück wird schnell getrübt, da Valerie einen Freund hat, der von dem Techtelmechtel erfahren hat. Als er sich bedrohlich verhält, haut Clay dem Gegner einfach einen rein. Justin will eingreifen, doch selbst bei ihm ist Clays Aggressivität nicht zu stoppen. Zach trifft derweil auf Chlöe und küsst sie, doch sie hat inzwischen einen neuen Freund. Jess wiederum schlägt sich mit Winston herum, denn er will Zweifel an ihr säen, sie wiederum verrät Diego, dass der neue Mitschüler von Monty verprügelt wurde. Diego spricht Winston darauf an und erfährt so, dass sein Freund schwul war. Clay und Zach gönnen sich nach dem Tag eine Fahrt im Auto von Letzterem, doch Clay übertreibt es und sie bauen einen Unfall.

Einige Wochen später kehrt Zach an die Schule zurück und ist sauer auf Clay, weil dieser ihn nach dem Unfall einfach zurückgelassen hat. Sein Freund schwört aber, dass er sich an nichts von dem Abend erinnern kann. In der Schule berichtet Tony Alex und Charlie von dem Waffendeal von Tyler und nur wenig später kündigt ein Alarm einen Lockdown wegen eines Amoklaufs an. Da Tyler nirgendwo zu sehen ist, wächst in Tony die Überzeugung, dass sein Freund seinen einstigen Plan doch noch in die Tat umsetzt. Er durchsucht dessen Sachen und findet Waffenbaupläne. Tony übergibt diese schließlich dem Schulberater Hansen Foundry (Reed Diamond), der sie sofort einsteckt. Alex ist derweil völlig fertig, denn die beängstigende Situation lässt Nachwirkungen seiner Gehirnverletzung zu Tage treten. Er meint seinen Vater zu hören und ist in dieser Vision kurz davor, Entscheidendes zu verraten, doch Charlie bekommt ihn in den Griff. Später küssen sie sich. Justin ist mit den Sportlern in der Kabine eingeschlossen. Diego will nicht wie ein Angsthase ausharren und diese Worte bringen Justin dazu, heimlich abzuhauen und nach Jess zu suchen. Er gesteht ihr, dass er seine möglichen letzten Stunden mit ihr verbringen wollte, woraufhin auch sie sich küssen. Tyler hat sich wie Estela in eine Toilettenkabine eingeschlossen. Zunächst ist ihre Begegnung seltsam, aber als Tyler durchscheinen lässt, wie sich ein potenzieller Amokläufer fühlt, begreift Montys Schwester einmal mehr, was ihr Bruder angerichtet hat und sie knüpfen ein verständnisvolles Band.

Zach und Winston landen zusammen im Lockdown und da Ersterer mit Schmerzen zu kämpfen hat, bietet Winston ihm etwas von seinem Drogenvorrat an. High kommen sie auf Winston und Alex zu sprechen und Ersterer versichert, dass er mit Alex nie gespielt habe. Zach wiederum gesteht, dass er Bryce vor seinem Tod verprügelt hat, aber weiß, dass diese Verletzungen nicht tödlich waren, ihn die Schuld aber dennoch heimsucht. Clay schließt sich alleine in einem Klassenzimmer ein. Zunächst ist auch er besorgt, dass Tyler für die Lage verantwortlich sein könnte und macht sich heftige Vorwürfe. Zudem hat er Visionen von Monty und Bryce, die ihn verhöhnen, dass er immer alle retten muss, aber sie beide habe er sterben lassen. Clay gesteht schließlich laut seine Schuldgefühle ein, erkennt dadurch aber auch, dass er wieder zu sich selbst werden muss. Er verlässt das Klassenzimmer, um zu helfen und begegnet dem Schulleiter (Steven Weber), der ihn wütend informiert, dass es eine Übung war. Daraufhin sieht Clay schwarz, der nicht fassen kann, dass das Schlagen gegen Fenster und Waffenschüsse eingesetzt wurden, um sie zu terrorisieren. In seiner Tirade schnappt er sich die Waffe eines Polizisten. Clay muss gewaltsam überwältigt werden und wird vor den Augen aller von Notärzten abtransportiert.

Foto: Alisha Boe, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why) - Copyright: David Moir/Netflix
Alisha Boe, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)
© David Moir/Netflix

Clay soll stationär in einer Klinik bleiben, doch er ist gedanklich so damit beschäftigt, dass er bei der Brown-Universität ein Bewerbungsgespräch hat, dass er flieht. Er trifft sich mit Ani, die wieder zurückgekehrt ist, denn er kann sich nur noch erinnern, in seinem Bewerbungstext die Verschleierung eines Mordes erwähnt zu haben. Ani versichert ihm jedoch, dass sie den Text umformuliert hat. Clay ist dennoch nicht glücklich, da sie ständig das Leben aller kontrollieren und bestimmen muss. Er sucht daraufhin seinen Therapeuten auf und erkennt in dem Gespräch, dass er nicht der perfekte Sohn sein muss, sondern sich darauf verlassen muss, dass er auch ein Sicherheitsnetz hat, wenn er es nicht ist. Gestärkter geht Clay sein Bewerbungsgespräch an und erkennt bei den Nachfragen, wie viel ihm seine Freunde bedeuten, und wie sehr er sie im Stich gelassen hat. Ani wiederum ist von Clays Worten getroffen und im Gespräch mit ihrem Wunschcollege gesteht sie sich ein, dass sie sich selbst nicht kennt, weil sie immer diejenige ist, die ihr Gegenüber gerade braucht. Sie besucht Mrs. Walker (Brenda Strong), die ihr das Geld geben will, das für Bryces Ausbildung vorgesehen war. Das Gespräch wird von Alex beobachtet.

Alex selbst ist angespannt wegen seines Bewerbungsgesprächs und weil Charlie glaubt, dass sie nun in einer Beziehung sind. Ihm geht das zu schnell und überfordert hat er Probleme bei dem Gespräch, weswegen er auch Charlie zurechtweist, der aber hartnäckig bleibt. Zachs Geständnis wird ihm zum Verhängnis, denn Diego hat davon erfahren und will nun die ganze Wahrheit. Zach lädt seine ehemaligen Teamkameraden zu einem Treffen ein, um sie zu verhöhnen, doch plötzlich gesteht er den Mord an Bryce und provoziert Diego so, dass er von ihm verprügelt wird. Er will davon immer mehr. Justin erhält die Nachricht, dass seine Mutter gestorben ist. Er versucht auch für Clay stark zu bleiben, doch der Tod, der für alle unbedeutend bleiben wird, bringt ihn durcheinander. Tony will auf dem Revier ein Arbeitsvertrag für Caleb als sein Trainer abholen und bekommt dabei etwas über einen Waffendeal mit, bei dem Tylers Name fällt. Er vermutet sofort, dass seinem Freund eine Falle gestellt werden soll. Zusammen mit Clay fängt er ihn beim Deal ab. Der Waffendealer wird so nervös und als die Polizei eingreift, fällt ein Schuss.

"Tote Mädchen lügen nicht" ansehen:

Clay und Tony bekommen erklärt, dass Tyler einer Polizeieinheit helfen sollte, Drogendealer schnappen zu können. Ihr Freund ist schwer enttäuscht von ihnen, da sie ihm offenbar immer noch nicht vertrauen. Tony hat einen weiteren Kampf, den er gewinnen kann. Ein Scout von einem College auf Nevada ist auf ihn aufmerksam geworden und bietet ihm ein Stipendium an. Gegen Calebs Rat lehnt er es ab, weil Tony sich seiner Familie gegenüber verantwortlich fühlt. Ani wiederum hat Zusagen von allen guten Colleges, aber kein Vollstipendium erhalten. Tony rät ihr dringend, dass sie das Geld von Mrs. Walker annehmen soll, da sie kein Sicherheitsnetz haben, wenn die Wahrheit ans Licht kommt. Justin und Alex haben ebenfalls beide eine Zusage bekommen, sind gedanklich aber zu sehr mit ihren Problemen beschäftigt. Jess hat noch keine Rückmeldung von ihren favorisierten Colleges, während Clay noch gar keine Zusage hat. Er ist aber auch skeptisch, weil seine Eltern immer wieder Dates haben, was gar nicht zu ihnen passt. Er folgt ihnen heimlich und entdeckt, dass die Eltern aller mit den Verantwortlichen der Schule Pläne ausgeheckt haben, wie man die Schule sicher macht und wie man die Kinder ausspioniert, um so mitzubekommen, wenn etwas passiert.

Foto: Brandon Flynn & Alisha Boe, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why) - Copyright: David Moir/Netflix
Brandon Flynn & Alisha Boe, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)
© David Moir/Netflix

Derweil hat Winston Bryces letztes Tape zugespielt bekommen und zeigt es Estela und Diego. Er ist überzeugt, dass Justin der Täter ist und Jess ihn deckt. Diego konfrontiert Justin und es kommt zur Prügelei auf dem Schulflur. Ein Sheriff greift ein und will nur Diego wegen seiner Herkunft festnehmen. Justin mischt sich wegen der Ungerechtigkeit ein und in der Aufregung zückt der Polizist seine Waffe. In der aufgeheizten Stimmung lehnen sich die Schüler gegen die Schulleitung auf. Sie verlassen das Gelände unter der Führung von Jess und Clay, die die Menge aufwiegeln und fordern, dass alle Sicherheitsmaßnahmen rückgängig gemacht werden. Da sie dazu nicht bereit sind, droht die Polizei mit Gewalt und schreitet ein. Tony will wegen seines Vorstrafenregisters erst abhauen, doch bleibt bei seinen Freunden. Jess prügelt auf die Polizei ein und als sie zurückgeschlagen wird, will Justin eingreifen, weil sie eine Verhaftung nicht gebrauchen kann. Aus dieser Wortwahl schließt Diego, dass Jess Bryces Mörderin ist. Die Proteste an der Schule enden schließlich, als das Auto vom Schulleiter explodiert. Auf Videoaufnahmen sieht man, dass Clay dieses angezündet hat. In einer Therapiesitzung mit Dr. Ellman bekommt Clay die Aufnahmen gezeigt, doch er erinnert sich nicht mehr. Ängstlich wird ihm klar, dass er die Drohung gesprayt hat, dass er die installierten Kameras zerstört hat und beim Campingtrip allen einen Schrecken eingejagt hat.

Nach einer Woche ohne Liberty High öffnen die Türen der Schule wieder, doch als Strafe für den Aufstand soll der Abschlussball abgesagt werden und es gibt eine Untersuchung zur Ursache des Streits zwischen Diego und Justin. Auf den Rat seines Therapeuten hin gesteht Clay, was er alles getan hat und gemeinsam überlegen sie, wie sie die Ermittlungen stoppen können. Charlie schlägt schließlich vor, dass sie ihren Eltern einen Teil der Wahrheit gestehen, um so ihr Vertrauen zu gewinnen, damit diese den Schulball erwirken. So gestehen er und Alex ihren Eltern ihre Homosexualität, Clay gesteht seinen Vandalismus und Justin, dass er einen Drogenrückfall hatte. Tatsächlich bekommen sie den Ball durchgesetzt. Jess geht mit Ani, da sie von Diego bedroht wurde, Alex mit Charlie, aber auch Tony und Caleb kommen zusammen. Tyler überwindet sich und nimmt Estela mit zum Ball. Clay würde gerne Justin mit zum Ball nehmen, aber dieser fühlt sich dazu nicht in der Lage. Auf dem Ball selbst genießen alle die Stimmung. Alex und Charlie werden zu Prom Queen und King gekürt und können den Moment richtig genießen. Ani und Clay gestehen sich ein, dass sie beide für eine Beziehung noch nicht bereit waren. Später tanzt er mit seiner Mutter. Justin erscheint doch noch auf dem Ball, weil er und Jess einander brauchen. Winston will weiter die Wahrheit wissen, aber er hat eine Vision von Monty, die ihm sagt, dass er ihn loslassen soll, weil er niemals zu ihm hätte stehen können, wie es verdient hätte. In die ausgelassene Stimmung hinein bricht Justin plötzlich zusammen.

Foto: Alisha Boe, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why) - Copyright: David Moir/Netflix
Alisha Boe, Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)
© David Moir/Netflix

Bei Justin wird eine HIV-Erkrankung diagnostiziert, die sich bereits zu Aids weiterentwickelt hat und nicht mehr behandelt werden kann. In der Wut darüber stürmt Clay aufs Polizeirevier und behauptet eine Waffe zu haben. Diaz findet genau die richtige Ansprache für ihn, so dass er schließlich zusammenbricht und sich dem neuen Leid in seinem Leben stellen kann. Alle verabschieden sich von Justin und auch Zach schafft es ins Krankenhaus nach einer Kopfwäsche seiner Freunde. Zudem bekommt er vom Coach einen Job als sein Assistent angeboten, was ihm wieder eine Motivation gibt. Da Winston weiterhin nicht locker lässt, gesteht Alex ihm schließlich die Wahrheit, da er hofft, dass seine Gefühle für ihn immer noch da sind. Justin stirbt schließlich im Kreis seiner Adoptivfamilie. Er erhält eine bewegende Trauerfeier, an deren Ende es dennoch allen schwer fällt, positiv in Zukunft zu blicken. Clay hat inzwischen die Zusage der Brown erhalten. Tony nimmt das Stipendium auf Wunsch seiner Familie hin an. Winston gibt Alex das Tape von Bryce, denn er hat ihn wirklich geliebt und versteht seine Motive. Tony verkauft die Werkstatt seiner Familie und Caleb übernimmt Anteile, damit alles in geregelten Bahnen läuft. Sie wollen zudem, dass ihre Fernbeziehung funktioniert. Diaz informiert Standall, dass die Ermittlungen im Mord an Bryce eingestellt wurden und vermittelt ihm in den Gespräch, dass er weiß, was vorgefallen ist. Jessica und Diego machen einen HIV-Test, der aber negativ ausfällt. Er hofft, dass er sie nach einiger Zeit wieder um ein Date bitten kann.

Clay und Tony haben von Mrs. Baker (Kate Walsh) die Tapes von Hannah (Katherine Langford) geschickt bekommen, die nach dem endgültigen Ermittlungsstand wieder freigegeben worden sind. Das bewegt ihn sehr, weswegen er seinen Therapeuten aufsucht, dem er endlich alles gestehen kann, was mit dem Auftauchen von Hannah in Gang gesetzt wurde. Auf der Abschlussfeier sind auch die ehemaligen Wegbegleiter Chlöe, Courtney (Michele Selene Ang), Ryan (Tommy Dorfman) und Scott (Brandon Butler) zugegen. Zunächst spricht Jess zu ihren Mitschülern, die daran erinnert, dass sie alle durch Liebe miteinander verbunden sind. Auch Clay ist von seinen Mitschülern ausgewählt worden, eine Rede zu halten. Er spricht darüber, dass sie zu viele während der Schulzeit verloren haben und gesteht sich seine mentalen Probleme ein, dass sie aber alle weitermachen müssen, indem sie das Leben wählen. Bei den Feierlichkeiten offenbart Ani, dass Jess' Organisation das Geld von Mrs. Walker erhält, die zudem fortan von Estela geleitet wird. Zach hat ein Stipendium an der Musikschule bekommen. Clay lernt zudem eine Heidi kennen, die wie er Robotik an der Brown studieren wird und sie verstehen sich auf Anhieb. Später treffen sich die Freunde und begraben die Tapes. Jess sieht Bryces Geist. Sie gesteht ihm, dass ihre Gruppe nur durch ihn zusammengekommen ist, gewonnen hätte er trotzdem nicht. Clay musste Justins Spind ausräumen und hat dabei dessen Bewerbungstext für das College gefunden, indem Justin Clay als den positiven Einfluss und als Bruder bezeichnet hat. Im Sommer brechen Clay und Tony zu einem gemeinsamen Roadtrip auf.

Lena Donth - myFanbase

Zur "Tote Mädchen Lügen Nicht"-Inhalt-Übersicht

Kommentare