Julia Ling in "Studio 60 on the Sunset Strip"

Foto:

"Studio 60 on the Sunset Strip" ist die Freitagabend Sketch-Comedy-Show des Senders NBS. Nachdem der eigentliche Showrunner der Serie nach mehreren unangemessenen Äußerungen on Air gefeuert wird, ist die gerade eingestellte Programmleiter Jordan McDeere (Amanda Peet) gezwungen, innerhalb von einer Woche jemand neuen zu finden, der diesen Job übernehmen kann. Sehr zum Ärger ihrer Chefs (Steven Weber) möchte sie die zwei ehemaligen Autoren Danny Tripp (Bradley Whitford) und Matthew Albie (Matthew Perry) wieder an Bord der Comedy-Show holen. Und tatsächlich nehmen sie das Angebot an und sind nun die neuen Showrunner von "Studio 60 on the Sunset Strip". Doch der Erfolg der Serie hängt nicht nur an den beiden. Auch das restliche Team, die Schauspieler, die anderen Autoren, der Regisseur und der Rest der Crew müssen von nun an alles versuchen, um der etwas angeschlagenen Show wieder zu alter Stärke zu verhelfen.

Kim Tao

In insgesamt vier Folgen der ersten und auch einzigen Staffel der Serie "Studio 60 on the Sunset Strip" ist Julia Ling als das chinesische Musiktalent Kim Tao zu sehen. Von ihrem Vater als Dolmetscherin hinzugezogen, ist sie bei dem Gespräch des Präsidenten von NBS und ihres Vaters dabei, die sich über einen lukrativen Deal unterhalten. Doch Kim hat ihren eigenen Kopf, wollte sie doch nur nach L.A. mit, um den "Studio"-Darsteller Tom Jeter (Nathan Corddry) kennenzulernen. Dieser Wunsch wird ihr dann in einem kleinen Kaff in Nevada tatsächlich erfüllt.

Später in der Staffel taucht sie noch einmal für zwei Folgen auf. Es sind ein paar Monate vergangen und Kim ist erwachsener und selbstbewusster geworden, jedoch auch fest entschlossen, die Julliard-Schule zu schmeißen. Stattdessen möchte sie wie Tom ihr Geld als Comedy-Darstellerin verdienen. Nun muss ihr diese Idee wieder ausgeredet werden, denn Rudolph benötigt einen erneuten Gefallen von Kims Vater.

Foto: Julia Ling
Julia Ling

Obwohl Julia Ling in der Serie keine wirklich große Rolle inne hatte, so sorgte sie dennoch für einigen Ärger. Gerade für Jack Rudolph und Tom Jeter hat der chinesische Wirbelwind für einige Probleme gesorgt. Jack Rudolph, der vor allem in Lings zweitem Auftritt einen Gefallen von ihrem Vater brauchte, sollte dafür sorgen, dass diese ihre Musikkarriere nicht hinschmeißt. Leichter gesagt als getan, denn wie bringt man ein 20-jähriges, rebellisches Mädchen, dass sich gerade erst entdeckt hat, dazu, ihr Leben wieder in die Hand des Vaters zu geben? Seine einzige Möglichkeit ist Tom Jeter, für den Kim immer noch eine Schwärmerei hegt.

Obwohl beide einen leicht schrillen Charakter haben, könnten Kim Tao und Anna Wu wohl kaum unterschiedlicher sein. Während Anna Wu ein selbstbewusster, unabhängiger und glücklicher Mensch ist, so hat Kim noch einen weiten Weg vor sich, einmal ein solcher Mensch zu werden. Die junge Frau, die seit ihrem zweiten Lebensjahr eigentlich nur Violine gespielt hat, ist ein kindisches Mädchen, das sich stets auf ihre Familie verlässt und nach Außen hin sehr oberflächlich ist. Gerade ihr Vater genießt es sehr, dass seine Tochter nicht aus der Reihe tanzt und ihm stets jeden Wunsch erfüllt. Das ändert sich jedoch, als Kim innerhalb weniger Monate am College entdeckt, wer sie ist und ein stückweit Unabhängigkeit bekommt. Sie lässt sich nun nicht mehr viel von ihrem Vater sagen, hat ihren eigenen Kopf. Ihr ist es aber dennoch noch wichtig, was ihre Eltern von ihr denken und ihre Kritik an den Plänen der Tochter, verletzt diese schwer.

Ling hat auch mit ihrer Rollenwahl in der kurzlebigen Serie "Studio 60 on the Sunset Strip" bewiesen, dass sie vor allem die interessanten, facettenreichen und auch ein bisschen verrückten Figuren darzustellen weiß. Die Rolle der Kim Tao jedenfalls nimmt man ihr jede Sekunde ab und es ist eine Freude, ihr zuzusehen.

Fazit

Ein bisschen verrückt sollte die Rolle schon sein, damit Julia Ling sie spielen kann. Zumindest diese eine Ähnlichkeit haben ihre Rollen in "Chuck" und "Studio 60 on the Sunset Strip" gemeinsam.

Eva Klose - myFanbase

Zurück zur "Studio 60 on the Sunset Strip"-Übersicht