Emily Owens, M.D.

Foto:

Nach "Emergency Room - Die Notaufnahme" und "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" weiß man, dass Krankenhausserien beim Publikum meistens gut ankommen. Und so hat zwar "Emily Owens M.D." (ehemals "First Cut") sicherlich einen anderen Ausgangspunkt als die anderen Krankenhausserien, doch dreht sich auch diese Serie um das Berufs- und Privatleben von Ärzten, solche die es werden wollen, Krankenschwestern und anderen Mitarbeitern eines Krankenhauses. Die Darsteller der neuen Serie sind im Seriengeschäft keine Unbekannten. So kennt man Mamie Gummer aus "Good Wife", Justin Hartley war in "Smallville" zu sehen und Michael Rady hatte eine wiederkehrende Gastrolle in "Greek".

Die Quoten konnten allerdings nicht überzeugen. Der Sender The CW zog ziemlich schnell die Konsequenzen und kündigte bereits nach wenigen Episoden an, dass die Serie nach ihren 13 Episoden wieder eingestellt wird.


Serienmacher: Jennie Snyder Urman und Dan Jinks
US-Starttermin: 16.10.2012 auf The CW
D-Starttermin: 24.09.2013 auf sixx
Staffeln:

  • Staffel 1 (13 Episoden)



Foto:

Die meisten der Darsteller konnten in Fernsehserien bereits Erfahrungen sammeln. So kennt man Mamie Gummer aus "Good Wife", Justin Hartley aus "Smallville" und Michael Rady aus "The Mentalist" und auch "Greek". Doch daneben sind auch Darsteller zu finden, die schon in der Filmwelt diverse kleine Rollen vorweisen können ...mehr

Foto:

Luisa meint: "Emily Owens, M.D." erinnert tatsächlich stark an "Grey's Anatomy", ist aber frischer und kann auch mit einer sympathischeren Protagonistin aufwarten. Ich hätte gern noch mehr von der Serie gesehen, denn letztendlich war die Sendung eine der besten Wohlfühlserien ...mehr