DVD-Rezension: Neighbours, Staffel 1

Foto:

Staffel 1 von "Neighbours" bei Amazon bestellen

Seit 1985 und mit bisher schon über sagenhafte 6500 Folgen läuft die australische Soap Opera "Neighbours" sehr erfolgreich und wurde mittlerweile schon in über 50 Länder verkauft. Doch nicht nur die Seifenoper schaffte den internationalen Durchbruch, auch viele einstige Darsteller, wie Kylie Minogue, Jason Donovan, Guy Pearce, Russell Crowe und Natalie Imbruglia konnten durch die Serie den Sprung ins große internationale Business schaffen. In Deutschland wurde die erfolgreiche Serie von 1989-1995 auf Sat.1 ausgestrahlt und seit dem 17. Februar 2012 gibt es die ersten zwanzig Folgen auch hier in einer DVD-Box zu kaufen.

Inhalt

Foto: Neighbours - Copyright: Alive AG
Neighbours
© Alive AG

Die australische Serie "Nachbarn" beschreibt den ganz normalen Alltag der unterschiedlichen Familien in der Ramsay Street. Unter anderem wäre da die meistens harmonische Familie Robinson, die nun schon seit neun Jahren ohne Mutter auskommen muss. Nach dem Tod seiner Frau erhält Jim Robinson (Alan Dale) tatkräftige Unterstützung von seiner Schweigermutter Helen Davies (Anne Haddy), die mit ihm zusammen die vier Kinder großzieht. Bei ihren Freunden und Nachbarn, den Ramsays, gibt es dagegen ganz andere Probleme. Neben dem Kriseln der Ehe vom sturen Max (Francis Bell) und der gutmütigen Maria (Dagmar Bláhová), buhlen die Söhne Shane (Peter O'Brian) und Daniel (David Clencie) um die Gunst des Vaters, der offensichtlich einen der Jungs immer bevorzugt behandelt. Und auch der Banker Desmond Clarke (Paul Keane) steckt in Schwierigkeiten, nachdem er am Hochzeitstag plötzlich von seiner Braut und mit einem gekauften Haus sitzen gelassen wird. Nochmal ordentlich durcheinandergewirbelt wird das Leben der Nachbarn in der Ramsay Street von der Stripperin Daphne (Elaine Smith), die überraschend bei Desmond als Untermieterin einzieht.

Rezension

Foto: Copyright: Alive AG
© Alive AG

Da ich die Serie schon Ende der Achtziger Jahre in Deutschland auf Sat.1 verfolgt habe, war ich sehr gespannt, ob die "Nachbarn" mich wohl immer noch an den Fernseher fesseln können. Und obwohl ich ohne einen verklärten Blick und relativ sachlich an die Serie rangegangen bin, muss ich zugeben, sie ist einfach gut. Die sympathischen Schauspieler mitsamt ihrer interessanten Charaktere machen es einem leicht, sich auf Anhieb wieder in der weltweit bekannten Ramsay Street wohlzufühlen. Obgleich man sich natürlich selber immer wieder bewusst macht, dass die DVD nur zwanzig von den mittlerweile über 6500 Folgen beinhaltet. Dieser Fakt macht es einem natürlich etwas schwerer, sich in die Serie rein zu steigern, da einem durchaus bewusst ist, dass man hier in Deutschland nie die Möglichkeit haben wird, das Leben der Protagonisten bis zum Ende mit zu verfolgen. Generell muss ich hier auch nebenbei anmerken, dass ich zwanzig Episoden für eine solche Box einfach zu wenig finde, zumindest zwanzig Folgen von einer Daily Soap in diesem Umfang.

Foto: Neighbours - Copyright: Alive AG
Neighbours
© Alive AG

Da die ersten zwanzig Folgen natürlich hauptsächlich dazu da sind, die einzelnen Geschichten und verschiedenen Charaktere einzuführen, blieben die sonst bei Daily Soaps üblichen Schocker noch ziemlich aus. Es gab zwar einen dramatischen Banküberfall und einen damit verbundenen schweren Autounfall der Ramsay-Jungs, doch so wirklich umhauen konnte einen das nicht. Spannender ist dagegen die Interaktionen der einzelnen Nachbarn und Freunde, bei denen sich zum Ende der Folgen auch rauskristallisierte, wer welche Rolle zu übernehmen hat. Letztendlich ist alles ziemlich gut verteilt, es gibt eine intrigante Tochter, die ihrer Familie das Leben schwer macht, eine tratschende und sich in alles einmischende Nachbarin, die gute Seele der Straße, Großmutter Helen Robinson, die für aufsehensorgende neuzugezogene Stripperin und auch kleine und große Romanzen bahnten sich an. Die einzelnen Storys werden schlüssig erzählt und auch nicht zu sehr ausgereizt, was ja bei Daily Soaps sonst oft doch ein Problem ist. Leider war dann, als man endlich mitten drin im Geschehen war, auch schon wieder alles vorbei.

Foto: Alan Dale, Neighbours - Copyright: Alive AG
Alan Dale, Neighbours
© Alive AG

Was die großen Stars der Serie angeht, von denen sah man leider nicht viel. Obwohl auf dem Cover dick und fett ein Foto von Kylie Minoque und Jason Donovan prangt, spielen die beiden in den ersten Folgen noch gar nicht mit. Ich persönlich finde es auch ein wenig irreführend mit den großen Stars der Serie zu werben, obwohl sie in den Folgen noch nicht zu sehen sind. So manch ein Zuschauer könnte sich da etwas an der Nase rumgeführt fühlen. Doch neben den beiden großen Aufhängern der Serie konnte man direkt in der ersten Folge ein weiteres altbekanntes Seriengesicht entdecken. Alan Dale, der aus zahlreichen Serien wie zum Beispiel "24 Twenty Four", "O.C., California", "Lost" und "Once Upon a Time" bekannt ist, spielt eine der Hauptrollen und ist acht Jahre lang als Jim Robinson in "Nachbarn" zu sehen.

Specials

Foto: Copyright: Alive AG
© Alive AG

Wirkliche Specials gibt es auf der DVD-Box leider nicht. Neben ein paar langweiligen Trailern für andere Serien und Filme gibt es lediglich zwei zusätzliche Episoden. Und zwar die zwei Folgen in denen Jason Donovan als Scott Robinson und Kylie Minogue als Charlene Mitchell erstmalig in der Serie auftauchen. Auch wenn zwei zusätzliche Folgen als Special doch relativ einfallslos sind, sind diese zwei Episoden sehr interessant, da neben Jason Donovan und Kylie Minoque auch Guy Pearce zu sehen ist. Des Weiteren ist es natürlich spannend zu beobachten, was sich in der Zeit nach den ersten zwanzig Episoden so in der Ramsay Street verändert hat.

Technische Details

Erscheinungstermin: 17. Februar 2012
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: ca. 495 Min. (22 Episoden)
Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
Sprache (Tonformat): Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: keine

Fazit

Ohne den dazugehörigen Nostalgie-Faktor wird es für Neueinsteiger schwer werden sich für eine Daily Soap zu begeistern, von der man nur zwanzig Folgen zu sehen bekommt. Für die, die die Serie damals schon im TV verfolgt haben, ist es allerdings ein netter Sprung zurück in eine vergangene Zeit.

Nina V. - myFanbase

Staffel 1 von "Neighbours" bei Amazon bestellen