Summer Glau in "Alphas"
#1.07 Catch and Release

Foto:

Die so genannten Alphas sind Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Der Psychiater und Neurologe Dr. Lee Rosen (David Strathairn) versucht diesen Menschen zu helfen, aber auch andere vor ihnen zu schützen. Gemeinsam mit seinem Team aus fünf Alphas, die ganz unterschiedliche Fähigkeiten besitzen, klärt er Verbrechen und Mysterien auf, die in Zusammenhang mit Alphas stehen. ...mehr in der Serienkolumne zu "Alphas"

Die Erfinderin

Für Summer Glau ist es fast schon Routine, außergewöhnliche Menschen mit besonderen Fähigkeiten darzustellen. Dies hat sie unter anderem schon in "Firefly" als River Tam und in "4400 - Die Rückkehrer" als Tess Doerner getan. In der siebten Episode von "Alphas" spielt sie die Rolle der Skylar Adams, einer jungen Frau, gegen die Thomas Edison, Samuel Morse, Graham Bell und andere große Erfinder der Geschichte wie absolute Amateure aussehen. Sie verfügt über die besondere Fähigkeit, innerhalb kürzester Zeit aus alltäglichen Materialien neue Geräte zu entwickeln, die es so noch nie zuvor gegeben hat. Diese Gabe macht sie sehr begehrt, so dass verschiedene Regierungsbehörden hinter ihr her sind. Dr. Lee Rosen und sein Team geraten in einen Interessenskonflikt, denn sie wollen nicht dabei helfen, Skylar gegen ihren Willen zu einer Angestellten der Regierung zu machen, scheinen jedoch keine andere Wahl zu haben.

Foto: Summer Glau, FedCon 2009 - Copyright: sichtlichmensch-fotografie
Summer Glau, FedCon 2009
© sichtlichmensch-fotografie

Der Charakter Skylar Adams verdeutlicht die problematische Situation, in der sich das Team befindet und die ein sehr interessantes Element der Serie darstellt. Die fünf für Dr. Rosen arbeitenden Alphas Bill (Malik Yoba), Nina (Laura Mennell), Hicks (Warren Christie), Rachel (Azita Ghanizada) und Gary (Ryan Cartwright) werden von der Regierung geduldet und führen ein weitestgehend freies Leben, was sich aber schnell ändern kann, wenn sie negativ auffallen. Dann könnte es passieren, dass sie in die mysteriöse und umstrittene Einrichtung verfrachtet werden, in der alle feindlichen, unkontrollierbaren Alphas landen. Skylar gehört eigentlich wie die Mitglieder des Teams zu den Catch and Release-Alphas (darauf bezieht sich auch der Originaltitel der Folge), die der Regierung ins Netz gegangen sind, aber freigelassen wurden, weil sie nicht zu den Problemfällen zählen. Nun aber will die Regierung Skylar für ihre Zwecke benutzen und jagt sie. Skylar ist dank ihrer trickreichen Erfindungen jedoch alles andere als leicht zu fassen, auch für die anderen Alphas nicht. Zudem geht es Skylar nicht nur um ihre eigene Freiheit, wie sich im Laufe der Episode enthüllt, denn sie hat eine kleine Tochter, die ebenfalls ein Alpha ist.

Kenner der Serie "Terminator: S.C.C.", in der Summer Glau eine Hauptrolle verkörperte, werden womöglich einige Anspielungen entdecken, die natürlich auch nur Zufall sein können. So handelt "Terminator: S.C.C. " davon, die Machtergreifung der Maschinen durch das Computernetzwerk Skynet zu verhindern. In dieser Episode von "Alphas" will Skylar (man beachte auch die Namensähnlichkeit) eine von ihr selbst konstruierte Maschine zerstören, die jeden Menschen auf der Welt aufspüren kann. Summer Glaus Rolle in "Terminator: S.C.C." war die eines Roboters aus der Zukunft, Skylar scherzt darüber, dass sie eine Zeitmaschine erfunden habe und eigentlich aus der Zukunft stammt.

Fazit

Der Charakter Skylar Adams zeigt das Potential der Serie "Alphas", die gerade durch das komplizierte Verhältnis zwischen der Regierung und den Alphas noch ausreichend Stoff für die zweite Staffel bietet.

Maret Hosemann - myFanbase

Zurück zur "Alphas"-Übersicht