Bewertung: 8

Review: #2.03 Mein Ticket Nach Reno

In dieser wirklich gelungenen Folge steht einerseits das Verhältnis zwischen J.D und seinem Mentor Dr.Cox im Mittelpunkt, aber auch Turk, der Dr.Kelso um einen Gefallen bitten soll, dies aber unglücklicherweise vergisst! Zuletzt sucht Elliot nach Gemeinsamkeiten, die sie mit Carla verbindet, und findet diese mit Hilfe einer ungewöhnlichen Patientin!

Dr.Cox, J.D und eine Fahrt nach Reno

Dr.Kelso verspricht denjenigen, der den interessantesten medizinischen Fall vorlegen kann, mit zu einem Kongress nach Reno zu nehmen. J.D würde gerne dahin fahren, um seine Karriere weiter voranzutreiben, doch leider hält sein Mentor und Idol Dr. Perry Cox überhaupt nichts von dieser Fortbildungsmaßnahme. Dieser ist sogar regelrecht stolz auf sein Anhängsel J.D., dass er nicht wie alle anderen darum kämpft, zu diesem Kongress zu fahren. Endlich bekommt J.D. Anerkennung von seinem Idol und er genießt das sichtlich, doch gleichzeitig will er auch was für seine Karriere tun. Nun steht er also vor einem Gewissenskonflikt: Soll er Dr. Cox enttäuschen, damit aber seiner Karriere Auftrieb verleihen oder soll er auf diese Fahrt nach Reno verzichten, um damit Pluspunkte bei Cox zu sammeln? Eine schwierige Entscheidung, die J.D. aber völlig richtig löst! Er findet einen interessanten Fall, wodurch er Cox in den Rücken fallen muss und er tut es tatsächlich. Er stellt sich gegen seinen Mentor und sagt ihm offen seine Meinung. Er traut sich damit eine ganze Menge zu und handelt somit auch ziemlich erwachsen. Er will unbedingt erfolgreich sein, sogar noch mehr als Dr.Cox und um dies zu erreichen, muss man auch Dinge tun, die einem vielleicht nicht immer Spaß machen, die aber trotzdem nötig sind. Dr.Cox hingegen handelt immer nur so, wie er es für richtig hält und ignoriert Menschen, die er nicht leiden kann, die ihm aber in seiner medizinischen Karriere weiterhelfen könnten. Somit kommt er nicht weiter voran und bleibt bei seiner Stufe hängen. J.D. will dies nicht und entscheidet sich deshalb auch für die Fahrt nach Reno. Eine sehr schöne Storyline, die zeigt, wie viel Ehrgeiz dieser manchmal recht trottlige J.D. hat und auch wie erwachsen und clever dieser handeln kann, um seine Ziele zu erreichen.

Ein gut gelaunter Dr. Bob Kelso! Klingt unmöglich? Ist es aber nicht!

Für mich die mit Abstand genialste Szene dieser Folge und vielleicht auch eine der Besten dieser Staffel! Dr.Bob Kelso kommt nach seinem Hochzeitstag mit seiner Frau fröhlich, heiter und beschwingt in die Klinik! Dies wird wieder auf Scrubs typisch geniale Art dargestellt: Perfekt musikalisch untermalt betritt dieser sonst so feindselige Arzt die Klinik und tanzt erstmal mit den Schwestern und gibt einer sogar einen Klapps auf den Po. Dabei strahlt er wie ein Honigkuchenpferd. So hat man ihn wirklich noch nie erlebt und es ist eine reine Freude, ihn in so ausgelassener Stimmung zu erleben. Das Krankenhaus weiß natürlich um seinen fröhlich gestimmten Tag Bescheid und steht deshalb Schlange vor seinem Büro, um ihn um einige Gefallen zu bitten, die dieser dann auch gut gelaunt erfüllt. Auch Turk soll ihn um eine neue Anschaffung bitten, doch wie Turk eben so ist, vergisst er das einfach und der einzige Tag, wo Kelso mal nicht mies gelaunt ist, verstreicht, ohne dass er ihn um einen Gefallen bitten konnte. Der nächste Tag kommt und Kelso ist wieder der Alte: Auch das ist wieder brillant dargestellt und steht ihm völligen Kontrast zum vorherigen Tag: Kelso marschiert missmutig ins Krankenhaus und verpasst jedem, der ihn was fragen will, eine Kopfnuss oder tritt sogar einen Rollstuhlfahrer die Treppe hinunter. Auch in dieser Traumsequenz glänzt Ken Jenkins als personifiziertes Böses. Eine wirklich bemerkenswerte schauspielerische Leistung, die er in diesen zwei so unterschiedlichen Sequenzen zeigt. Turk wagt es trotzdem, ihn um einen Gefallen zu bitten und erfährt damit Kelsos Geheimnis. Seine gute Laune hat nichts mit seiner Frau oder dem Hochzeitstag zu tun. Seine Frau ist zu dieser Zeit immer auf einer "Abspeckfarm" und gibt dort sein Geld aus. Er spielt somit immer einmal im Jahr den guten Kelso, damit er auch nur einmal im Jahr von allen genervt werden kann. Geniale Idee. Turk verspricht, über sein Geheimnis stillschweigen zu bewahren, wenn er Turk den wichtigen Laser für seine Station kauft. Dieser geht auf seine Erpressung ein und bekommt somit doch noch seinen Gefallen bei Dr.Kelso eingelöst. Dies zeigt auch wieder, wie clever und irgendwie auch mutig dieser Dr.Turk ist. Hauptsächlich durch die geniale Darstellung des Dr.Kelso eine gelungene Storyline!

Elliot, Carla und die typischen weiblichen Probleme

Diese Storyline war recht nett anzusehen, hatte aber trotzdem nur kleine zwischenmenschliche Highlights zu bieten. Elliot hat Angst, dass sie und Carla nur wegen J.D. und Turk befreundet sind und sucht angestrengt nach Gemeinsamkeiten. Diese findet sie dann bei einer etwas älteren Patientin, die ihre Brüste vergrößern lassen will. Sowohl Elliot als auch Carla haben viel an ihrem Körper auszusetzen und das schweißt sie zusammen. Fand ich persönlich ein wenig oberflächlich, aber im Bezug auf ihr Aussehen sind Frauen nun oftmals so und auch so wunderschöne Frauen, wie Carla und Elliot haben viel bei sich auszusetzen. Ich denke, diese recht oberflächliche Storyline war nur dazu da, die beiden Frauen etwas näher zusammenzubringen und dieses Ziel wurde dann auch erreicht. Nur den Schluss, als Elliot mit lockigen und Carla mit glatten Haaren zu sehen war, fand ich äußerst gewöhnungsbedürftig und glücklicherweise ändern sie ihre Friseuren schnell wieder, weil sie damit wirklich ziemlich merkwürdig aussahen!

Der Hausmeister weint!

Dies war eigentlich mein persönliches Highlight dieser Folge: Der Hausmeister weint, weil J.D. ihm einen neuen Mob schenkt. Schlichtweg genial und das zeigt, dass auch harte, starke Hausmeister Gefühle haben. Richtig lachen musste ich dann am Ende, wo J.D. ihn darauf anspricht und er trocken erwidert: "Du hast geweint!" Ein wirklich genialer Abschluss einer guten Scrubs-Folge!

Fazit

Eine gute Scrubs-Folge, die mit einem erwachsen handelnden J.D., einem brilliant aufgelegten Dr.Kelso und einem weinenden Hausmeister aufwarten kann und das sollte für 21 Minuten auch mehr als reichen!

Moritz Stock - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Scrubs" über die Folge #2.03 Mein Ticket Nach Reno diskutieren.